06.06.10 18:33 Uhr
 724
 

Ölkatastrophe im Golf von Mexiko - BP kann ersten Erfolg vermelden

BP kann, nachdem ein Absaugtrichter über dem lecken Bohrloch platziert werden konnte, insgesamt 1,6 Millionen Liter Öl auffangen. Dies berichtete der Ölkonzern. Zuvor waren täglich etwa drei Millionen Liter Öl in den Golf von Mexiko geflossen.

Die Küstenwache der USA berichtete allerdings, dass nur 900.000 Liter aufgefangen werden können. In zwei Monaten will BP den Strom des Öls durch zwei Entlastungsbohrungen aufhalten.

Der Präsident der USA, Barack Obama, sagte unterdessen, dass es noch zu früh sei "um optimistisch zu sein". Obama kritisierte, dass BP im Jahr zehn Milliarden Euro Gewinn einfahre, jedoch die von der Ölkatastrophe betroffenen Fischer keine Zahlungen erhalten würden.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Erfolg, BP, Golf von Mexiko, Ölkatastrophe
Quelle: www.tagesschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2010 18:33 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ob man es nun wirklich Erfolg nennen kann, dass nur noch 1,5 Millionen Liter Öl in den Golf von Mexiko fließen, wage ich nicht zu beurteilen. Sich aber noch zwei Monate Zeit zu lassen mit Entlastungsbohrungen, nachdem bereits seit zwei Monaten Öl ausläuft ist schon ein Knaller. Da muss doch mal jemand BP Einhalt gebieten und den Laden einfach zu machen, da scheinen ja nicht unbedingt Könner am Werk zu sein.
Kommentar ansehen
06.06.2010 19:05 Uhr von Extron
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das problem ist nicht das Dicht machen sondern BP geht es darum, wie kriegen sie das Öl da raus, und nicht wie macht man es dicht.

Kann mir keiner Erzählen, das das Ding nicht abzudichten ist.

Aber wie dichtet man es ab, um trotzdem noch an das Öl zu kommen.
Kommentar ansehen
06.06.2010 19:52 Uhr von IQ1000
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Ich habe einen Lösung: wie kriegen sie das Öl da raus, ich weiß es wie mann es abzudichten und trotzdem noch Öl zu bekommen , es ist dann
dicht und öl kann immer noch fordert und nichts geht mehr ins Meer , wenn sie wiesen wohlen wie einfach melden bei mir.
trigon1969@yahoo.de
Kommentar ansehen
06.06.2010 21:29 Uhr von Kutte1969
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal sehen, wie lange es dauert, bis BP die Zahlen nach unten korrigiert oder mal wieder einen Misserfolg vermelden muss.
Kommentar ansehen
06.06.2010 21:57 Uhr von killozap
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
In den USA: gibt es doch die Todesstrafe, warum wird sowas nicht mal bei Mitarbeitern der BP angewendet, dann würden die sich mal richtig Mühe geben ... :) Todeszelle für 30 Jahre reicht doch auch, muss ja gar nicht vollstreckt werden ...
Oder halt verölten Fisch esse, kommt dem ungefähr gleich ...
Kommentar ansehen
08.06.2010 14:11 Uhr von IQ1000
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ich habe einen Lösung: ich habe eine lösung aber ich weiss nicht wie mann contackt mit den leuten bekommt von BP , um das problem zu lösen brauch ich nur 5 bis 10 tag das ist kein witz . solte es noch mal zur so eim vorfall kommen kann mann es immer wieder anwenden . ich habe ein kind und will nicht das ihr lebens raum kaput gemacht wird , und alle die ander kinder dieser welt in dem Dräck leben mussen wohlen sie hilfe oder nicht???????????? trigon1969@yahoo.de
Kommentar ansehen
13.06.2010 13:17 Uhr von Ragnar05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iq1000: Ihrer Schreibweise nach haben Sie wohl 2 Nullen dazugedichtet?!

Den Kontakt zu BP kann man googlen aber ich denke nicht das man da auf offenen Ohren stossen wird!

[ nachträglich editiert von Ragnar05 ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?