06.06.10 15:58 Uhr
 326
 

München: Studenten setzen Zeichen - Camping vor der Universität

Ab dem morgigen Montag wollen Studenten vor einer Münchener Universität Zelte aufstellen, um gegen die Politik im Bereich Bildung zu protestieren. Bis zum kommenden Freitag soll die Aktion andauern.

Es soll gesellschaftliche und politische Gesprächsrunden geben. Die Studenten wollen für mehr Demokratie an den Bildungsplätzen demonstrieren. Vor allen Dingen kämpfen die Studierenden gegen jegliche Art von Gebühren im Bildungssystem.

Es wird überlegt, die Studiengebühren an der Ludwig-Maximilians-Universität zu senken. Das ziele schon in Richtung der kompletten Abschaffung der Gebühren, so eine Vertreterin der Studenten. Vor dieser Uni soll das Camp errichtet werden.


WebReporter: olaf38
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: München, Protest, Student, Universität, Studiengebühr, Camping
Quelle: www.abendzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Streit in Mönchengladbach: Mann bei Angriff mit Glasflasche schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2010 16:48 Uhr von syndikatM
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
gut: dann laße ich heute abend nochmal meinen köter dahin scheißen.
Kommentar ansehen
06.06.2010 16:50 Uhr von Babykeks
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Klar gibt es viele gute Argumente für Studienge Klar gibt es viele gute Argumente für Studiengebühren - aber wenn man dann sieht, was seit Einführung ebendieser damit angefangen wurde...da bleibt dann nicht viel Glauben an diese Lügen...

...dann kann man sich auch die Leibeigenschaft wieder zurückwünschen, weil die die tollen Pyramiden möglich gemacht hat... ;D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?