06.06.10 15:15 Uhr
 520
 

Hamburg: Schläge, Tritte und Flaschenwürfe am Wochenende im Stadtpark

Im Hamburger Stadtpark soll eine fünfköpfige Gruppe Jugendlicher am Freitag zwei junge Männer angegriffen haben. Die Beiden erlitten Prellungen durch Schläge und Tritte. Während der bisher erfolglosen Fahndung nach den Tätern kam es zu weiteren Gewalttaten.

Als ein Feuerwehrmann einen brennenden Müllcontainer löschen wollte, warf jemand aus einer größeren Menschengruppe eine Flasche auf ihn. Der Feuerwehrmann kam unverletzt davon. Ein weiterer Flaschenwurf verfehlte einen Polizisten knapp.

Während die Polizei Verstärkung rief, kam es zu weiteren Flaschenwürfen gegen die Einsatzfahrzeuge. Gegen die Verdächtigen wurden Platzverweise ausgesprochen.


WebReporter: infected
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Schlag, Wochenende, Tritt, Stadtpark
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2010 15:21 Uhr von -darkwing-
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
schreib doch: ruhig Südländer dazu.

[ nachträglich editiert von -darkwing- ]
Kommentar ansehen
06.06.2010 15:23 Uhr von Bi-Ba-Butzemann
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Platzverweise??? Landverweise wäre wohl angebrachter...
Kommentar ansehen
06.06.2010 15:24 Uhr von RicoSN
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Na ja: Punker waren auch dabei...
Kommentar ansehen
06.06.2010 16:42 Uhr von Babykeks
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Auf der einen Seite werden Grundrechte beschnitten: Auf der einen Seite werden Grundrechte beschnitten, um uns "Sicherheit" zu bringen...und das immer massiver...

Auf der anderen Seite soll man dann Eintritt bezahlen um nach der Sperrstunde (vor ders ja immer mehr Arbeitnehmer gar nicht mehr schaffen) ein wenig Natur genießen zu können, ohne umgebracht zu werden...
Kommentar ansehen
06.06.2010 18:41 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Letztes mal als ich dort war, fand ich den Stadtpark in Hamburg Winterhude. Nicht unbedingt das, was ich einen sozialen Brennpunkt nennen würde! ;-)
War auch schon gelegetlich nachts dort, zwecks gemütlichen Grillen mit Bierchen zum Ausklang, empfand es immer sehr friedlich und ruhig dort.
Das was ich im letzten Jahr an Morden und Vergewaltigung gelesen habe in HH war eher Lokstedter Steindamm, Parkhaus in Othmarschen,... also deutlich weniger Clichée beladene Orte.
Kommentar ansehen
06.06.2010 19:01 Uhr von k-sektor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und die politik und justiz sieht weg! so wirds immer schlimmer werden!
Kommentar ansehen
07.06.2010 16:00 Uhr von TickTickBoom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sozialer Brennpunkt Stadtpark: Aha!!!

Mümmeltown, Steilshoop und Co. sind dann wohl Luftkurorte, oder was?

@Autor: Vielleicht sollte man den Stadtpark um 22 Uhr schließen. Anders bekommt man die Gewalt dort wohl nicht in den Griff.

Aaaah ja - mal ein ganz schlauer Einfall! Und was machen wa dann mit dem Kiez? HBF/St.Georg?

Vielleicht sollten manche Leute nach 22 Uhr besser zu Hause bleiben, dann triffts immer den richtigen!

Mann Mann Mann........

Aggro OFF!!!
Kommentar ansehen
07.06.2010 16:41 Uhr von vitamin-c
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ -darkwing-: Waren doch keine dabei, warum sollte man das denn schreiben?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?