06.06.10 10:24 Uhr
 1.043
 

Ab Sommer kann man im Germanischen Nationalmuseum an der Artus-Rittertafel sitzen

Wer schon immer mal an der legendären und sehr großen Tafelrunde von König Artus sitzen wollte, hat ab Sommer im Germanischen Nationalmuseum dazu Gelegenheit. Momentan arbeitet noch der Künstler Manfred Schalle an einer etwas kleineren Kopie des königlichen Tisches.

Der Nürnberger Künstler hatte vom Originaltisch aus dem 13. Jahrhundert, der in der Kathedrale von Winchester steht, nur Fotos als Vorlage. Nach einer Rittersage aus dem Mittelalter, handelt es sich bei der Artus-Tafel um ein imponierendes Zeugnis aus dieser Zeitepoche.

Nach der Sage durften nur edle und verdiente Ritter der damaligen Zeit an der Tafel Platz nehmen. Vom Museum wurde noch bekannt gegeben, dass die Sonderschau "Mythos Burg" am 8. Juli beginnt und dabei dürfe diese Rittertafel nicht fehlen. Der Leiter des Germanischen Nationalmuseums hat diese Schau als Burgen-Experte gestaltet.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Nürnberg, König Artus, Tafelrunde
Quelle: www.infranken.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2010 10:24 Uhr von jsbach
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich wollte mal erkunden welchen Durchmesser der Tisch hatte, leider ohne Erfolg. Der in Winchester aufbewahrte Tisch soll "vermutlich" dieser Tisch sein. Aber es ist und bleibt eine Legende... (Bild zeigt den angeblichen Tisch)
Kommentar ansehen
06.06.2010 11:51 Uhr von wordbux
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Artus-Rittertafel: Nichts gegen Deine News lieber jsbach, aber was soll besonderes daran sein an einer Kopie zu sitzen ?
Kommentar ansehen
06.06.2010 12:44 Uhr von RoOsT
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
zumal: sollte ein tisch nicht eher von einem tischler gebaut werden als von nem künstler ?^^
Kommentar ansehen
06.06.2010 17:44 Uhr von tc_silber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Tisch in Winchester hat einen Durchmesser von 5,5 Meter.
> http://www3.hants.gov.uk/...

Er stammt allerdings höchstens aus dem 13. Jahrhundert und ist damit definitiv nicht die "Tafelrunde", sondern eher eine Art später entstandener Reliquie.

An der Tafel sollen, je nach Quelle, 150 bis 1600 Ritter Platz gefunden haben. 1150 wurde der runde Tisch, als Idee von Artus um Streitigkeiten zu vermeiden, erstmals in den Sagen erwähnt.

>http://kulturschnitte.de/...

[ nachträglich editiert von tc_silber ]
Kommentar ansehen
07.06.2010 11:45 Uhr von saber_
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@tc_silber: 150 ritter mit einer schulterbreite von 0.8m ergeben einen tisch mit fast 40 meter durchmesser?!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?