05.06.10 19:08 Uhr
 702
 

Im Ruhrgebiet sangen 26.000 Menschen das Steigerlied

Im Rahmen der Kulturhauptstadt fand am heutigen Samstag im Ruhrgebiet die Aktion "Sing - Day of Song" statt. In etwa 53 Städten wurden 600 Konzerte abgehalten.

26.000 Menschen stimmten dabei zuerst das Steigerlied an und dann wurde "Komm zur Ruhr" von Herbert Grönemeyer gesungen.

Gesungen wurde in Kindergärten, Warenhäusern, Kirchen, auf der Straße und in Opernhäusern.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ruhrgebiet, Lied, Singen
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unter Picasso-Gemälde finden Forscher verstecktes Bild
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2010 19:33 Uhr von Copak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War heute in der Dortmunder City, hatte mich schon gewundert warum an fast jeder Ecke und in den großen Kaufhäuser Chöre am singen waren :-)
Kommentar ansehen
06.06.2010 10:50 Uhr von RockingPope
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Coole Aktion: dass in so vielen Städten zu koordinieren.

Aber bei Rock am Ring oder anderern Festivals singen mehr als 26.000 Menschen ein Lied :-P

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
Unter Picasso-Gemälde finden Forscher verstecktes Bild


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?