05.06.10 16:08 Uhr
 552
 

Bilderberg-Gruppe trifft sich in Spanien (Update)

In einem spanischen Luxushotel in Sitges findet zurzeit das alljährliche Treffen der Bilderberg-Gruppe statt. Der Inhalt der Gespräche sowie Mitgliedschaften sind streng geheim.

Laut Berichten sollen Bill Gates, Königin Beatrix, Henry Kissinger und weitere wichtige und machtvolle Persönlichkeiten der Weltbühne vertreten sein. Daraus ist abzuleiten, dass über die Wirtschafts- und Finanzkrise, den Euro und die Lage in Afghanistan und Iran beraten wird.

Den Bilderbergern wird oftmals vorgeworfen, eine Art Weltregierung in einer neuen Weltordnung etablieren zu wollen. Die Presse ist nicht zugelassen, es herrscht Stillschweigen über die Diskussionen.


WebReporter: smoke_
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Spanien, Gruppe, Bilderberg, Freimaurer
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2010 16:08 Uhr von smoke_
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Interessant, wie sich die Berichterstattung im Laufe der Zeit ändert. Vom kompletten Leugnen der Bilderberg-Konferenzen bis hin zu Behauptungen, das sei nur ein privates Kaffeekränzchen.
Kommentar ansehen
05.06.2010 16:54 Uhr von derSchmu2.0
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Weltordnung? Weltunordnung wohl eher...
Wobei denen evtl. diese Unordnung noch egal ist, solang in ihren Kreisen noch Ordnung herrscht...aber, dann irgendwann werdense auch merken, dass ohne geordnetem Poebel ein Leben ganz oben auch nicht funktioniert...
Kommentar ansehen
05.06.2010 20:31 Uhr von smoke_
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ unique2910: Für einige Regierungschefs ist es sogar aufgrund ihrer eigenen Gesetze verboten, sich unerlaubt mit anderen Amtsinhabern zu treffen und über Politik zu reden.

Es ist ganz einfach ein VERBRECHEN.

[ nachträglich editiert von smoke_ ]
Kommentar ansehen
06.06.2010 03:05 Uhr von snowdust
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@spiegelfechter: Genauso ist es. Alles Schönreden bzgl. der Notwendigkeit solcher Geheimtreffen ist Angesichts jener "Neuen Weltordnung", die ja auf Offenheit, freien Handel und friedliches Miteinander begründet sein soll, kontraproduktiv.

Ehrlichkeit, Gerechtigkeit und Aufrichtigkeit benötigen keinen Mantel des Versteckens & Heimlichtuens

[ nachträglich editiert von snowdust ]
Kommentar ansehen
06.06.2010 05:03 Uhr von bobska
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wie Freeman sagt: "Der Skandal ist ja eigentlich der, egal was man von den Bildergern hält, sie selber sagen, es ist nur ein privates Treffen, völlig harmlos. Warum muss dann der spanische Steuerzahler den Schutz dieser Teilnehmer an einer "privaten Veranstaltung" mit einem massiven Polizeiaufgebot tragen, welches Millionen kostet? Wie können sie auch noch die Berichterstattung behindern, mit Verhaftung drohen und man ist gezwungen die Aufnahmen zu löschen? Daran alleine erkennt man wie einflussreich und mächtig sie sind."

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/
Glaubt ihr immer noch dass es VT ist...?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?