05.06.10 09:16 Uhr
 6.084
 

Gibt es bald CDs mit einem Petabyte?

Das von dem aus Rumänien stammenden Wissenschaftler Eugen Pavel 2007 gegründet Unternehmen Storex Technologies hat sich darauf spezialisiert, eine so genannte Hyper-CD zu entwickeln.

Auch wenn es kaum jemanden interessierte wurde 1999 schon eine CD mit Zehn Terabyte vorgestellt. So wie es aussieht, ist es jetzt wohl gelungen, einen Speicherplatz von einem Petabyte auf die CD zu bringen.

Dabei sollen die Informationen in einer Art Hologramm abgespeichert werden. Übereinander liegende fluoreszente Gläser und Glaskeramiken werden mit Daten beschrieben, die mit einem Laser wieder ausgelesen werden können.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Entwicklung, Speicher
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2010 09:16 Uhr von leerpe
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Das ist, denke ich mal, nur noch für die Film-Industrie und für Industrieroboter interessant. Ansonsten legen doch die Leute ihre Daten lieber auf die auch immer größer werdenden Festplatten ab.
Kommentar ansehen
05.06.2010 09:31 Uhr von Didatus
 
+38 | -0
 
ANZEIGEN
1999 schon 1TB .. und wo ist diese Wunderscheibe? Es wird schon einen Grund gegeben habe, dass diese CD nicht die Aufmerksamkeit bekam, wie sich die Firma vielleicht gewünscht hat. Leider schweigt sich da auch die Quelle aus. Theoretische Gründe wäre zu Hohe Produktionskosten, da die Produktion zu Aufwendig ist. Zu anfällig für Fehler. Laufwerke zu kompliziert/groß/teuer/fehleranfällig ..
Ich kann mir einige Gründe vorstellen, warum die Scheibe zwar theoretisch so viel speichern kann, aber dennoch für den praktischen Gebrauch einfach ungeeignet ist. Wenn das Laufwerk 50.000EUR und ein Medium 500EUR kostet und die Medien nur im Reinraum benutzt werden können, dann ist die Technik einfach gänzlich uninteressant. Das war jetzt natürlich nur ein überspitztes Beispiel.
Kommentar ansehen
05.06.2010 10:10 Uhr von Seyhanovic
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@Didatus: Schließe mich dir an.
Kommentar ansehen
05.06.2010 10:15 Uhr von httpkiller
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ja diese Hologramm Disks. Die tauchen immer mal wieder in den News mit immer größer werdenden Kapazitäten auf.

Im Endeffekt ist es aber immer ein Unterschied, was man im Labor machen kann und was marktreif ist.
Kommentar ansehen
05.06.2010 10:48 Uhr von CrazyTitan
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
vielleicht: hat das ding nen durchmesser von nem meter ^^
Kommentar ansehen
05.06.2010 10:57 Uhr von elknipso
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Diese ganzen Dinger sind nicht serienreif! Man liest solche Meldungen öfter, das mag auch durchaus sein, dass das Speichermedium die Menge an Daten speichern kann.
Aber die Technik funktioniert bis jetzt noch bei keinem Prototyp zuverlässig, dazu kommen extrem hohe Herstellungskosten und auch noch andere Gründe wie die noch nicht beherrschbare Serienfertigung in den meisten Fällen.
Kommentar ansehen
05.06.2010 11:04 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das wäre genial wenn man (beruflich) Tonmedien und Videos digitalisiert fallen richtig hohe Datenmengen an. Vieles davon muss auch noch archiviert werden, da wäre diese Scheibe die Rettung. Allerdings erwarte ich bei der Archivierung wenigstens 50 Jahre Sicherheit bei normalen Umgebungsbedingungen.
Festplatten sind sehr unsicher, wie die Film-Kollegen berichten. Es kann leicht passieren, dass im Archiv liegende Festplatten nach 2 Jahren nicht mehr anlaufen. Ausserdem müssen auch bei Festplatten einmal jährlich die Daten bewegt werden (z.B. kopieren), sonst gibts leicht Lesefehler. Kein Witz.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
05.06.2010 11:22 Uhr von Pitbullowner545
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
das: selbe problem haben aber Sticks und SSDs auch, da ist es mit der datensicherheit auch nicht weit her, ich hatte auch schon defekte USB Sticks..
Kommentar ansehen
05.06.2010 11:29 Uhr von Gameralive
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Pitbull: Da könnte man aber theoretisch noch Chips ablöten und somit die Daten sichern. Bei CD/DVD/Blu-Ray ist alles futsch...
Kommentar ansehen
05.06.2010 11:34 Uhr von First PC Aid
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Oh mann Vergleicht das mal mit vor 20 Jahren... auf einer C64-Diskette passten 166 KB drauf (~0,17 MB)
Kommentar ansehen
05.06.2010 12:35 Uhr von Dreamwalker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der: Verschleiß solcher ´Super-CDs´ würde dieser Menge an Datenvolumen auch nicht gerecht,denke ich.
1 PB sichert man nicht grad mal für ein paar Monate. Da greift man doch lieber zu SSDs und Konsorten. Die Scheiben sind nicht wirklich zum Sichern von Daten geeignet IMHO.
Kommentar ansehen
05.06.2010 12:35 Uhr von Kappii
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
bei der Datenmenge: wäre die Lesegeschwindigkeit interessant
Kommentar ansehen
05.06.2010 15:55 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@First PC Aid: Was soll ich denn sagen? Ich hatte ne Datasette statt ner Floppy :)
Kommentar ansehen
05.06.2010 21:41 Uhr von Kappii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ming-Ming: die Schreibgeschwindigkeit hab ich einfach mal ausser acht gelassen, denn falls solch ein Medium wirklich auf den Markt kommt, wird es zuerst eh nur um das Lesen gehen.
Kommentar ansehen
06.06.2010 00:51 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@elknipso: Wenn die Industrie diese Wissenschaftler finanziell unterstützen würde, was sie anscheinend nicht will (Gründe gibt´s genug um Profit vor technologischer Evolution zu stellen) wäre diese Art der Datenspeicherung schon längst eingeführt worden, so wie die CD damals. CD´s mit 700MB Speicherkapazität lassen sich halt besser zu Geld machen als eine CD mit mehreren Tera- oder Petabyte Kapazität... Ist logisch, oder?
Genauso sieht es mit alternativen Energiequellen aus. Diese Entwicklunge gibt es bereits, sie werden aber aus Gründen des Profits mit aller Macht unterdrückt.

Googlet mal nach "Energy By Motion".

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?