04.06.10 14:26 Uhr
 1.304
 

Aachen: Plüsch-Tiger sorgt für Panik bei Autofahrer

In Aachen (Nordrhein-Westfalen) entdeckte am Freitagmorgen ein Autofahrer scheinbar einen schlafenden sibirischen Tiger vor seinem Wagen.

Der Mann alarmierte daraufhin die Polizei und erklärte, dass das Tier etwa 1,50 Meter groß sei.

Zwei Polizeifahrzeuge machte sich danach auf den Weg und die Polizisten stellten fest, dass es sich lediglich um einen Plüsch-Tiger handelt.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Autofahrer, Aachen, Tiger, Panik
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen
"Dämonisches Kind" schreit acht Stunden lang während Lufthansa-Flug
USA: Vierzehn Würmer aus dem Auge einer Frau entfernt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2010 15:06 Uhr von marmai
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Dem Fahrer: wurde anschließend eine Blutprobe abgenommen :-)

Das wäre mir irgend wie peinlich, wenn ich in dem Fall die Polizei gerufen hätte. Ich bin dafür das solche "Anscheinsraubtiere" verboten werden.
Kommentar ansehen
04.06.2010 15:20 Uhr von ted1405
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
*lach*: Wie genial!

Der arme Autofahrer hat sich bestimmt in Grund und Boden geschämt, als er seinen Fehler bemerkt hat. :-)
Kommentar ansehen
04.06.2010 15:25 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: YMMD!!!!!
Kommentar ansehen
04.06.2010 15:33 Uhr von dr.b
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch eine gute Werbung für den Hersteller der Imitationskatze.
Kommentar ansehen
04.06.2010 16:02 Uhr von Jones111
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich kann das irgendwie nicht glauben. Bisher habe ich noch NIE Stofftiere gesehen, die auch nur annähernd nach einem echten Tier aussahen. Um mich (und viele andere) zu täuschen, benötigte man wenigstens ein Originalfell, Knochen, Athmung sowie Muskelbewegungen. Das die Polizei gleich auf Alk überprüft finde ich i.O.. Wer sich so einfach hinter´s Licht führen lässt, ist doch nicht straßentauglich. - Erinnert mich igendwie an das Kind auf dem Spielzeugauto in der Theo-Prüfung für den Führerschein.

Hat eigentlich jemand Photos von dem Stofftier?
Kommentar ansehen
04.06.2010 16:06 Uhr von dr.b
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Jones111: google mal nach Stofftiger, aus der typischen "ich geh auf mein Auto zu"-Entfernung von 10-15 Metern schauen die durchaus echt aus. Und da der unbedarfte Autofahrer heute fast jeden Tag etwas von entlaufenden Wildtieren lesen kann, verstehe ich schon so ein bisschen, daß er jetzt nicht nubedingt noch Puls und Atmung prüfen wollte :-)
Kommentar ansehen
04.06.2010 16:35 Uhr von HarryL2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich den hier im halbdunkeln auf der straße sehen würde...

http://tinyurl.com/...

Da schmeiß ich lieber erstmal ein Stöckchen. ;-)
Kommentar ansehen
04.06.2010 16:35 Uhr von Jones111
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@dr.b: Stofftiere haben ein viel zu glattes Fell dazu kommen zu gleichmäßige Farben und Formen. Stofffalten zeigen die Beschaffenheit des darunter igenden Materials. Zudem ist eine Athmung oft problemlos sichtbar, sogar bei kleinen Tieren ist dies in liegenden Zustand möglich. Natürlich nur, sofern das Tier nicht schläft oder tot ist - dann kann man allerdings in der Deckung von größeren Objekten näher heran gehen (etwa Autos). Ok, den Puls fühlen möcht ich auch nicht gern...

Auf jeden Fall ist es übertrieben, gleich die Polizei zu holen. Im Zweifelsfall sollte man erst mal Passanten fragen, ob etwas tatsächlich so ist, wie es einem erscheint.
Kommentar ansehen
04.06.2010 16:53 Uhr von halloechen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@HarryL2 und Jones111: @HarryL2

Wenn das Ding morgens im halbdunkeln vor meinem Auto liegen würde, würde ich auch die Polizei rufen :-)
Der sieht ja echter aus, als ein echter Tiger hihi

@Jones111

Versuch du mal 5-10 Meter vor einem echten Tiger die Atmung zu prüfen... Viel Erfolg :-)
Tiger und andere Raubkatzen haben eine enorme Geschwindigkeit, in der Zeit wo du 1 Meter gelaufen bist, haben die dich schon längst eingeholt und zu Boden geworfen und nagen an dir :-)
Kommentar ansehen
04.06.2010 17:46 Uhr von Jones111
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@halloechen: Eben deswegen rennt man vor denen nicht davon. Man hat nur eine Chance, wenn man umsichtig und ruhig handelt. Normalerweise attakieren nur Tire den Menschen, die dies als Jagdstrategie nutzen. Dazu müssten diese aber erst einmal relativ hilflose Menschen (Kinder, Alte...) ohne Aufsehen töten - was in Deutschland ebenfalls unwahrscheinlich ist. Die meisten Tiere haben den Menschen als Jäger und Sammler in genetischer Erinnerung, als wir die gefährlichsten Tiere waren.

Aber vlt. seh ich einfach nur bei vielem genauer hin. Außer mir scheint es wohl auch kaum jemanden aufzufallen, dass die Computertricktechnik in den letzten Jahren deutlich schlecter wurde. Die künstlichen Objekte sind viel besser von natürlichen zu unterscheiden. Zum Beispiel ´Star Trek´ hatte viel unschärfere Raumschiffe und weniger Materialstruktur, als die vorherigen zwei Filme. Manchen scheinen die Tricks ja gar nicht auzufallen, obwohl sie offensichtlich sind. Dabei ist Physik einfach künstlich nur schwer nachzubilden - im Film wie durch Moddelierug als echte Objekte.
Kommentar ansehen
04.06.2010 17:53 Uhr von Jones111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HarryL2: Kann mn ja immer noch machen. Aber um den als echt zu identifizieren, müsste ich schon in vollständiger Dunkelheit drüberfallen.

http://www.yellow-tiger.ch/...

Zeigt ungleichmäßigere Farben, unterschiedliche Haarlängen im Fell und das ganze Plastikzeug, insbesondere die Schurrbarthaare sind deutlich unecht.

Ich will mich hir nicht zum ´Experten´ machen, aber ich hatte schon immer ein gutes Auge für Fälschungen.
Kommentar ansehen
04.06.2010 21:58 Uhr von halloechen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jones111: Du hast es drauf :-)

Es ist unwahrscheinlich dass ein Tierquäler einen Sibirischen Tiger in Deutschland aussetzt oder eben dieser ausbricht?
In Mülheim a.d. Ruhr ist vor ca. 3 Monaten eine Monokelkobra ausgebrochen, und wenn der "Halter" das nicht gemeldet hätte, hätte das Tier theoretisch auch beim Nachbarn in der Toilette sitzen können. Oder auf der Straße.

Soviel zur Unwahrscheinlichkeit :-)

Aber wie gesagt, du hast es drauf.


Und im Halbdunklen erkennst du natürlich genau, dass das Fell zu glatt ist und die Schnurrbarthaare "eindeutig" unecht sind :-)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Verurteilter Vergewaltiger soll seine Zelle angezündet haben
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?