04.06.10 10:15 Uhr
 2.487
 

EU warnt Deutschland vor zu großen Sparmaßnahmen

Der EU-Wirtschafts- und Finanzausschusses (WFA) ruft Deutschland in seinem jüngsten Bericht dazu auf nicht an den falschen Enden zu sparen. Bildung, Forschung und Investitionen müssten durch Umschichtungen der öffentlichen Ausgaben stärker gefördert werden.

Nur durch diese Maßnahmen könne Deutschland als größter Mitgliedstaat der EU "Haushaltskonsolidierung und Wachstumsförderung miteinander versöhnen", so der Bericht. Dieser sagt auch aus, dass es in Deutschland diverse Wachstumshemmnisse gebe.

Hierzu zählen der Finanzsektor, die Landesbanken, aber auch die schwache Binnennachfrage. So wird vorgeschlagen, dass Deutschland mehr private Investitionen ermöglichen, aber auch bürokratische Hürden abbauen solle. Viel Kritik gibt es außerdem für das deutsche Bildungssystem.


WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Wirtschaft, EU, Warnung, Bericht, Sparen, Sparmaßnahme
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2010 10:15 Uhr von Bildungsminister
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man sich den Bericht so durchliest, dann gewinnt man den Eindruck das die EU es mit der Angst zu tun bekommt, dass Deutschland bald weniger an die EU überweisen könnte. Auf der einen Seite sollen wir das Defizitziel einhalten, auf der anderen will man aber das wir nicht zu stark sparen. Binnennachfrage - Wie denn wenn gerade nach diesem Wochenende der Klausurtagung die Menschen noch viel weniger in der Tasche haben werden? Die Spirale bewegt sich doch so lediglich nach unten - Für alle!
Kommentar ansehen
04.06.2010 10:34 Uhr von Kirifee
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Deutschland ist eben das Herz der EU und Pumpt das Geld durch die länder auch wenns selber keines hat.
Kommentar ansehen
04.06.2010 10:43 Uhr von jupiter12
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Es ist genau richtig auf Deutschland zu zeigen wir werden uns und Europa Totsparen wenn nicht einhalt geboten wird. Und da wir ja ein einig Europa haben, muessen wir wohl oder uebel ueber den Tellerrand schauen.

Wenn wir das so halbwegs mit einem blauen Auge rauskommen wollen, dann geht das nur zusammen - alleine gehen wir alle unter.

Allerdings duerfen die anderen EU Staaten auch an einer gemeinsamen Loesung arbeiten - und muessen auch zum Aderlass gebeten werden! ALLE!
Kommentar ansehen
04.06.2010 11:28 Uhr von Pummelluff3
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Ey EU, wie wärs mal wenn ihr uns die 125 Mrd wiedergebt und danach mal zuseht wie ihr ohne uns auskommt ???

Deutschland, Frankreich, England, die Niederlande, Österreich und Belgien sollten geschlossen austreten, Ihre eigene Union gründen und den ganzen Geschwüren drumherum sich selber vernichten lassen.
Kommentar ansehen
04.06.2010 11:30 Uhr von mobock
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kann die EU sich mal einigen? Die wissen scheinbar selbst nicht, was sie wollen ...

http://www.rp-online.de/...
Kommentar ansehen
04.06.2010 14:56 Uhr von Sonnflora
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Um zu wissen, daß Sparen an der Bildung und der Forschung nicht gerade günstig ist, brauche ich nicht die EU. Das sagt einem der gesunde Menschenverstand, daß sich das irgendwann ganz bitter rächt.
Kommentar ansehen
05.06.2010 13:26 Uhr von Jummi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die: europäischen Regierungen weiterhin bei den Arbeitern, Rentnern, Arbeitslosen und der Jugend sparen, dann gehts eh weiter bergab!

http://www.jungewelt.de/...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?