03.06.10 20:48 Uhr
 707
 

Israel lehnt UN-Untersuchung ab

Nach dem Angriff Israels auf die Gaza-Hilfsflotte und die dadurch weltweite Aufforderung von Politikern den Vorfall untersuchen zu lassen, lehnt Israel eine offizielle UN-Aufklärung ab.

Avigdor Lieberman, Außerminister Israels, favorisiert eher den Vorschlag des US-Vizepräsidenten Joe Biden, eine interne Untersuchung unter Teilnahme von internationalen Beobachtern zuzulassen.

Israel will durch eine interne Untersuchung verhindern, dass die vierjährige Gaza-Blockade in den Vordergrund der Untersuchung rückt.


WebReporter: Wutanfall
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Israel, UN, Untersuchung
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2010 20:48 Uhr von Wutanfall
 
+40 | -2
 
ANZEIGEN
Man muss nicht lang überlegen um zu verstehen warum Israel keine öffentliche Untersuchung will. Die Gaza-Blockade ist völkerrechtswidrig, auch dieser Angriff auf die Flotte von Hilfsaktivisten ist rechtlich umstritten. Wenn es zu einer internen Untersuchung kommt, wird es nie zur einer vollständigen Aufarbeitung des Vorfalls kommen.
Kommentar ansehen
03.06.2010 20:52 Uhr von Darth Stassen
 
+37 | -5
 
ANZEIGEN
Was heißt hier lehnt ab? Das waren internationale Gewässer, die gehen die Israelis einen feuchen Kehricht an. Diese Haltung zeigt nur noch mehr, dass eine Untersuchung dringend notwendig ist, so offensichtlich wie die was verbergen.
Kommentar ansehen
03.06.2010 20:54 Uhr von selphiron
 
+33 | -5
 
ANZEIGEN
grmpf: Das ist keine Sache zwischen der Türkei und Israel sondern eine Sache zwischen der Menschlichkeit und Israel.

Natürlich werden sie ablehnen.Was hätte man erwartet.
"Hm ich beauftrage euch zu untersuchen, ob ich ein Schwerverbrecher bin" oder wie?So ein Müll..
Kommentar ansehen
03.06.2010 21:04 Uhr von StArGiAnT
 
+21 | -9
 
ANZEIGEN
dieser junge aktivist auf dem schiff war gerade mal 19 jahre alt

den haben die feigen "elite" terrorstaat-soldaten mit 4 kopfschüssen und einem schuß in die brust ermordet!

der sieht ziemlich brutal und angriffslustig aus nicht wahr?

http://img-a5.pe.imagevz.net/...
Kommentar ansehen
03.06.2010 21:08 Uhr von Jerry Fletcher
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
ja und? jemand von diesem menschenrechts verachtenden regim was anderes erwartet?

ich nicht.

was ich allerdings erwarte ist das mein postiing hier mal wieder ganz schnell gelöscht wird da man die wahrheit wohl nicht mehr vertragen mag.

israel pfeift und die welt hat zu kuschen.
und Obama und israels schosshündchen Merkel werden da auch nichts gross zu sagen wollen..können..dürfen..

prost..ähh amen
Kommentar ansehen
03.06.2010 21:11 Uhr von souldrummer
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
lach vor wem sollen die denn angst haben ? hm ? wem ?

usa ? da hab ich ja mehr angst vor dem mc donalds mann , tzä das ist wie mit china , die machen auch was sie wollen .. ^^

israel kann man nur mit sanktionen das ruder einklemmen militärisch wäre das wohl eher fragwürdig und mit hohen verlusten verbunden und da die lieben nationen auf diesem planeten ja wohl eher zu israel halten als zu unterdrückten minderheiten " ich nenn das jetzt einfach so " wird niemand was machen und das spiel geht einfach weiter :-)

[ nachträglich editiert von souldrummer ]
Kommentar ansehen
03.06.2010 21:30 Uhr von souldrummer
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
tjaja: religion ist der untergang der menscheit ... wusste mein opa schon ^^

US-Vizepräsident Joe Biden: Israel ist im Recht ... sag ichs nich ^^

[ nachträglich editiert von souldrummer ]
Kommentar ansehen
03.06.2010 21:38 Uhr von Mankind3
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
war klar: War doch so klar das die eine Untersuchung der UN ablehnen...

Und das schlimme dabei ist, die werden damit sicher noch durchkommen, vorallem weil unsere Arschkriecher von Politikern sich wieder nicht trauen werden ihren Mund aufzumachen und sich wieder mit der Holocaust Keule Mundtot machen lassen werden.
Kommentar ansehen
03.06.2010 21:56 Uhr von beni-ara
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Laut Aussage des Vorsitzendes des Vereins: der diese Fahrt veranstaltet hat haben die Friedensaktivisten die ersten Zehn Soldaten, die das Schiff betraten , überrumpelt und ihnen die Waffen abgenommen. Jedoch haben sie die Waffen von Bord geschmissen. Danach haben sie sich um die überrumpelten Soldaten gekümmert und ihnen Wasser gegeben und sie versorgt. Indessen hätten weitere Soldaten das Schiff betreten und hätten sofort angefangen aus nächter Nähe auf die Menschen zu schiessen. So geschehen auch mit einem 19 jährigen Sohn eines Professors. Er hat 4 Schüsse in den Kopf bekommen und eines in die Brust. Sie haben wahllos auf die Menschen geschossen erklärte er. Sie haben einem Verletzten, der auf dem Boden lag in den Kopf geschossen erklärte er. Ferner haben die Soldaten einige ermordete Menschen ins Meer geschmissen. Er gesteht, dass sie die Soldaten geschlagen haben, aber dies haben sie aus Notwehr gemacht, weil die Soldaten vorher das Schiff mit Schallgranten und Gummigeschossen beschossen hätten. Im übrigen habe sich das Schiff 82 meilen entfernt von Israelischen Hoheitsgebiet aufgehalten. Ein Indonesischer Arzt, der sich um die ersten 10 Soldaten gekümmert hatte, hätte den Auftrag bekommen, die Soldaten an die anderen Kammeraden zu übergeben. Bei den anderen Soldaten angekommen haben man diesem Arzt fünf mal in die Brust geschossen.
Im Anschluss habe man sie drangsaliert und beleidigt.
Darüberhinaus würden weitaus mehr Menschen fehlen als angegeben sagte er. Die Opferzahlen decken sich bei weitem nicht mit den Vermisstenzahlen sagte er.
Insofern kann ich verstehen, wieso Israel an einer Aufklärung nicht interessiert ist.
Kommentar ansehen
03.06.2010 21:58 Uhr von Mankind3
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@beni: hast du da zufällig ne Quelle zu wo ich das nachlesen kann?
Kommentar ansehen
03.06.2010 22:05 Uhr von darkdaddy09
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Die EU sollte Soldaten nach: Israel schicken, um den Terror der Israelis zu beenden!
Kommentar ansehen
03.06.2010 22:06 Uhr von beni-ara
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Mankind: Kannst Du Türkisch??? Wenn ja dann bitte sehr: http://www.hurriyet.com.tr/...

Und hier das Video dazu: http://webtv.hurriyet.com.tr/...

[ nachträglich editiert von beni-ara ]
Kommentar ansehen
03.06.2010 22:08 Uhr von Mankind3
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
beni: Nein leider nicht, trotzdem danke ;).

[ nachträglich editiert von Mankind3 ]
Kommentar ansehen
03.06.2010 22:17 Uhr von beni-ara
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hier habe ich etwas: anderes. Das ist aber auch OK. http://www.tagesschau.de/...
Kommentar ansehen
03.06.2010 22:18 Uhr von anderschd
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Was wollen die: aufklären. Für die Meisten ist doch alles klar, oder?
Kommentar ansehen
03.06.2010 22:25 Uhr von Mankind3
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Lieberman: Wie liebermann in dem Artikel jetzt sogar der Türkei die Schuld in die Schuhe schieben will:

<<"Wir haben die Verschlechterung der Beziehungen nicht ausgelöst", sagte Lieberman zu der Krise mit dem ehemaligen engen Verbündeten. Er warf der Türkei vor, bewaffnete Aktivisten auf die Mavi Marmara geschickt zu haben, die er als "Schläger" und "Söldner" beschrieb. "Die ganze Schuld liegt vom Anfang bis zum Ende bei der Türkei", sagte Lieberman.>>

Können die Politiker dort eigentlich noch ihr eigenes Gesicht im Spiegel anschauen?

[ nachträglich editiert von Mankind3 ]
Kommentar ansehen
03.06.2010 22:36 Uhr von Laz61
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Widerstand war legitim: Yildirim schilderte hingegen das Verhalten der Türken auf dem Schiff »Mavi Marmara«, auf dem er selbst anwesend war, als legitimen Widerstand. Er bestätigte die israelische Darstellung, einige Passagiere seien mit Eisenstangen bewaffnet gewesen und hätten versucht, israelischen Soldaten die Waffen wegzunehmen.

Laut Yildirim wurden zehn Soldaten entwaffnet und ihre Waffen ins Meer geworfen. Die Soldaten hätten darauf erst nach 35 Minuten das Feuer eröffnet. Ein Kameramann sei angeschossen worden, weil er ein Bild machen wollte. Ein weiterer Passagier sei erschossen worden, nachdem er sich bereits ergeben hatte. Wie andere Passagiere berichtete auch Yildirim von Schikanen der Soldaten, nachdem das Schiff bereits in der Gewalt des Militärs war.

http://www.neues-deutschland.de/...
Kommentar ansehen
03.06.2010 22:40 Uhr von the_Legendary
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Leute: Es hatte keinen religiösen Hintergrund, Die Menschenrechtsaktivisten waren Christen, Muslime, Juden, Atheisten und Menschen aus 40 verschiedenen Ländern wie Griechenland, USA, England, Deutschland und viele andere.

Das ist kein Problem der Türkei und Israel sondern ein Problem der Menschheit und Israel.
Kommentar ansehen
03.06.2010 23:36 Uhr von DeeRow
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@ star: 4 Kopfschüsse? Hast du dafür eine Quelle? Ich bin nicht sensationsgeil, mich würde nur interessieren, warum man 4 (!!) Kopfschüsse auf einen Menschen abgeben sollte, wenngleich er bei dem Brustschuss schon liegt. Das klingt für mich eher nach Propaganda, nach ganz schlechter sogar... Der junge Mann, alles noch vor sich, jetzt 4 Kopf- und 1 Brustschuss.. diese TIERE! lol

Falls du aber ne seriöse Quelle hast, nehme ich es natürlich alles zurück. Nur versteh bitte, dass ich nicht so einfach alles glaube. Es wurde ja auch aus der Zeile "Sollen in den Kopf geschossen haben" ein "Haben in den Kopf geschossen".

Israel ist Schuld, keine Frage, weil sie sich der Piraterie schuldig gemacht haben. Der israelische General hat zugegeben, dass die Aktion falsch geplant, schlecht ausgeführt und vor allem die Teams falsch ausgerüstet waren.

Nur was hier auf sn abgeht ist eine Propagandaschlacht sondergleichen. Und das finde ich schlimm, dass einige Leute diese Plattform nutzen, um ihre Aggression auszuleben anstatt die Fakten zu betrachten. Da sollten die MODs auf beiden Seiten durchgreifen. Stimmen mir sicher einige zu.

Ich frage mich immer wieder, warum Israel nicht gwartet hat, bis das Schiff Isr. Territorium erreicht. Vermutlich meinte das der General mit "schlecht ausgeführt". Das hilft den Toten leider auch nicht mehr.

Dass Israel nun die Untersuchung ablehnt ist eine Sauerei, war aber nicht anders zu erwarten. Feiglinge.

Lg, Dr

[ nachträglich editiert von DeeRow ]
Kommentar ansehen
03.06.2010 23:53 Uhr von DeeRow
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@ Star.. Nachtrag: Hiermit nehme ich die Zweifel zurück, da ich die Quelle nun gesehen hab.. und noch weitere...

kann es leider oben nicht rauseditieren...

Nun frage ich mich, wie assi man sein kann, 4 Kopfschüsse aus nächster Nähe. Gut ausgebildete Elitesoldaten machen das anders...

Und wie redet Herr Netanjahu sich da raus?

[ nachträglich editiert von DeeRow ]
Kommentar ansehen
04.06.2010 00:00 Uhr von the_Legendary
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
deeRoow: Das mit den vier Schüssen in den Kopf stimmt hab das auch in den Nachrichten gehört. Ebenso wurde ein Reproter der abseits stand und nur eine Kamera in der Hand hielt in den Kopf geschossen. Die haben jeden erschossen der auf dem Deck war.
Kommentar ansehen
04.06.2010 03:19 Uhr von RickJames
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@DeeRow: Ich finde es gut das du deine Fehler eingestehst, das hebt dich schon einmal von den meisten Menschen ab. Das es hier eine Propagandaschlacht vor sich geht, will ich nicht bestreiten aber wenn Leute wie Usambra( und viele Andere) nichts sagen, würde die ganze Sache einfach ins Abseits gerückt werden und in Vergessenheit geraten.
Die ganzen Springer-Medien berichten schon jetzt die Meinung der Ultranationalen als Fakten ohne die Gegenseite zu fragen. Wenn du mal etwas Zeit hast, schau dir mal an, wieviele Missinformationen zu dem Thema schon verbreitet wurden. Alleine die Zahl der Toten schwankt seit Tagen zwischen 2 und 20. An dem Morgen als die Nachricht rauskam hieß es das die Friedensaktivisten sehr wohl mit Schusswaffen bewaffnet waren, auf die Israelis geschossen hätten und auch Waffen schmuggeln wollten.
Dann hieß es das Hamas und Al-Quaeda Mitglieder an Bord waren, das wurde editiert zu Hamas und Al-Quaeda Unterstützern, weil das schwerer zu widerlegen ist. Dann hat die IDF Videos veröffentlicht die zeigen sollten das die Gewalt von den Friedensaktivisten ausging. Was laut Beschreibung der Aktivisten auch nicht der Wahrheit entsprichen soll.
Die aktuelle Behauptung der Israelis, das die Güter unverzüglich per Landweg in den Gazastreifen weiter geleitet werden würden, entspricht erst recht nicht der Wahrheit.
Es gibt Berichte von anderen Menschenrechts- und Humanitären Organisationen die besagen das es Monate dauern kann bis Güter weitergeleitet werden und oft wird ein Teil der Landung auch gleich ganz Konfisziert.
Verboten im Gazastreifen sind zum Beispiel:
Spielzeuge, Zeitungen, Nutztiere, Schreibutensilien(inklusive Papier Bücher und Lehrmaterialien), Angeln, Fischernetze, Stoff, Heizungen, Zement, Holz, Teer, getrocknete Früchte, unverarbeitetes Fleisch, Saatgut und Nüsse. Eigentlich alles was die Palis brauchen um sich eine Existenz auf zu bauen.
Wenn wir jetzt nicht dagegen halten, werden die Pro-Israelischen Medien die Story einfach vergraben und so lange Torpedieren bis die Friedensaktivisten als die Schuldigen dastehen.

[ nachträglich editiert von RickJames ]
Kommentar ansehen
04.06.2010 03:30 Uhr von certicek
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@ Dee: Weißt Du nun, warum ich so sauer reagiert habe? Ich war und bin der Meinung, daß die israelischen Quellen (egal ob Video, Bild oder Text) nicht genutzt werden können. Die Ermordung des Jungen war jedenfalls nirgendwo zu sehen. Ich nehme hiermit meinen "zio.schreiberling" zurück.
Großes SORRY
Kommentar ansehen
04.06.2010 03:44 Uhr von beni-ara
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Dee row: Ich kann dir sagen, warum sie nicht gawartet haben, bis sie in ihren Hoheitsgewässern waren. Der Plan war, das Schiff zu stürmen auf internationalen Gewässern, die Menschen ohne Gegenwehr zu verhaften, dann vorrangig die Türken auf dem Schiff zu schickanieren und dann die Bilder um die Welt zu schicken. Das hätte einen Sturm der Entrüstung in der Türkei ausgelöst, wo radikal islamische Türken auf die Straßen gegangen wären. Mit Ihnen zusammen natürlich auch die normalen Menschen. Jedoch hätte man bei den Demos lediglich die Radikalen in den Vordergrund gedrängt, damit man der Türkei unterstellen kann, dass sie nunmehr nicht mehr Demokratisch ist, sondern sich islamisch radikalisiert hat. Folglich hätte man dann erklärt, dass die Türken deswegen sich mit den Iranern verbündet hätten und sich vom Westen abgewandt hätten. Die Radikal islamischen Türken würden ihre verhassten Iranischen Glaubensbrüder in Sachen Uranabkommen decken und das Abkommen für sie quasi keine Bedeutung haben. Das alles hat mit dem Uranabkommen zwischen der Türkei , Brasilien und dem Iran zu tun. Die Internationale Atombehörde hat auf die Iraner bisher Druck ausgeübt, damit sie den Atomwaffensperrvertrag einhalten und kein Uran anreichern. Numehr zieht das Argument nicht mehr, weil der Iran den Forderungen der Amerikaner nachgekommen ist, jedoch mit den Brasilianern und den Türken.
Der nächste Schritt ist, wie der letzte UN Bericht das verdeutlicht, warum Israel Atombomben hat und gegebenenfalls diese Waffen offenlegt werden müssen. Das wollen die eben nicht. Jedoch ist der Schuss nach hinten losgegangen. Die Aktivisten haben von ihrem Notwehrrecht gebraucht gemacht und sich gewehrt. Was den Nachteil hatte, dass das Tier in den Israelischen Soldaten geweckt wurde.
Wie dem auch sei, die Türkei ist auf dem besten Weg in der Region die Regionalmacht zu werden. Ob mit oder ohne Israel. Sie haben es sich mit ihrem einzigen Verbündeten in der Region verscherzt.

[ nachträglich editiert von beni-ara ]
Kommentar ansehen
04.06.2010 08:10 Uhr von NemesisPG
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Mit Beteiligung Südkoreas: Wie Reuters gestern Abend gemeldet hat kann sich Israel ein
mitwirken Südkoreas bei einer Untersuchung vorstellen.
Es ist also nicht unbedingt eine Verweigerung . Ein anderer
Staat würde nach so einem Vorfall höchstwahrscheinlich nicht
anderst handeln.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?