03.06.10 18:34 Uhr
 177
 

USA: Ölvorräte geben unerwartet nach, Ölpreis steigt auf über 74 US-Dollar

Das Energieministerium der Vereinigten Staaten von Amerika gab am heutigen Donnerstag bekannt, dass die Rohöl- und Benzinlagervorräte klar zurückgegangen sind.

Im Zusammenhang mit dieser Meldung legte der Ölpreis zeitweilig auf über 74 US-Dollar zu. Zuletzt kostete dann ein Fass (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate (Juli-Kontrakt) 73,20 (Mittwoch: 72,86) US-Dollar.

Für ein Barrel Nordseeöl der Sorte Brent mussten 74,53 (gestern: 73,758) Dollar bezahlt werden.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Ölpreis, US-Dollar, Vorrat
Quelle: www.finanznachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?