03.06.10 16:06 Uhr
 1.981
 

Kabelnetzbetreiber Primacom ist pleite

Der Kabelnetzbetreiber Primacom ist zahlungsunfähig. Kreditforderungen in Höhe von 29,2 Millionen Euro können laut dem Unternehmen nicht gezahlt werden.

Sollten die Kreditgeber nicht einlenken, so müsste Primacom Insolvenz anmelden. Insgesamt sitzt die Firma auf einem Schuldenberg von 340 Millionen Euro.

Der Marktführer Kabel Deutschland soll schon Interesse am Unternehmen geäußert haben.


WebReporter: andreaskrieck
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Insolvenz, Kredit, Kabel Deutschland, Kabelnetzbetreiber
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vodafone/Kabel Deutschland hat Kabelnetz wieder hergestellt
Vodafone/Kabel Deutschland: Sicherheitsleck bei 1,3 Millionen Routern
Vodafone übernimmt Kabel Deutschland und ändert im September den Markennamen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2010 17:11 Uhr von Podeda
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Klasse: Ich sitz hier im Saarland. Und hab Kabel von PrimaCom.Hauptsitz irgendwo im Osten. Scheiss Service, kein Kundenberater vor Ort. Kein Internet über Kabel, kein Telefon über Kabel.

Schön das sie (hoffentlich) untergehn.
Kommentar ansehen
03.06.2010 18:16 Uhr von Pummelluff3
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Was will man denn mit Kabelnetz?
Kommentar ansehen
03.06.2010 21:21 Uhr von aawalex01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Pummelluff3: Mit Kabelnetz erzielt man ne höhere Geschwindigkeiten als mit normalen inet.Bin zwar Telekom aber Kabel Deutschland könnte ich haben mit DSL 32000 was mit Telekom bei mir nicht möglich ist.
Kommentar ansehen
04.06.2010 00:46 Uhr von BlackBacardi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Pummelluff3 Per Kabel gibts 32.000 down und 2000 upload, die auch voll ankommen und das inklusive Fon-Flat für 22,90€.

@FuseHack Was hat das mit Satteleten-Hausanlage zu tun??? DSL per Kabelanschluss hat nicht zwangsläufig mit Fernsehen zu tun. Man kann auf Wunsch Fernsehen dazu buchen, muss es aber nicht.

Und was den Service von PrimaCom angeht. Es gibt so gut wie keinen Service mehr bei den Telekommunikationsunternehmen. Wenn alle immer nur billiger wollen, muss zwangsläufig irgendwo gespart werden. Es ist mitlerweile egal ob man bei Telekom, Versatel, Vodafone oder einem Kabelanbieter landet.

[ nachträglich editiert von BlackBacardi ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vodafone/Kabel Deutschland hat Kabelnetz wieder hergestellt
Vodafone/Kabel Deutschland: Sicherheitsleck bei 1,3 Millionen Routern
Vodafone übernimmt Kabel Deutschland und ändert im September den Markennamen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?