03.06.10 10:54 Uhr
 297
 

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon fordert sofortige Aufhebung der Gaza-Blockade

Gegenüber Journalisten hat UN-Generalsekretär Ban Ki Moon Israel unmissverständlich aufgefordert, die Gaza-Blockade umgehend aufzuheben. Die Blockade sei "kontraproduktiv, nicht nachhaltig und unrecht" und sie "straft unschuldige Bürger".

Seit Monaten habe er versucht, Israels Regierung zum Einlenken zu bewegen. Die blutige Eskalation wäre durch Israel vermeidbar gewesen. Israel soll der UNO nun einen genauen Bericht über den Vorfall vorlegen. Genaueres wollte er noch nicht dazu sagen.

Tony Blair, der internationale Nahost-Beauftragte, hat Israel ebenfalls aufgefordert, die Blockade aufzuheben. Er forderte: "Israel sollte Materiallieferungen zum Bau von Häusern, Kraftwerken und Wassersystemen erlauben, damit die Geschäfte dort wieder florieren".


WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, UN, Gaza, Forderung, Blockade, Generalsekretär, Aufhebung, Ban Ki Moon
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uno: Nachfolger für Ban Ki Moon - Bulgarien stellt mitten im Verfahren neue Kandidatin auf
Flüchtlingshilfe: UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon dankt der Türkei
UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon plant Umsiedelung von Millionen von Flüchtlingen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2010 10:56 Uhr von the_Legendary
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Da gebe ich dem Herren Recht. Endlich bewegt die UN mal seinen Arsch. Jetzt müssen Taten erfolgen und diese unmenschliche Blockadehaltung beendet werden.

[ nachträglich editiert von the_Legendary ]
Kommentar ansehen
03.06.2010 11:14 Uhr von usambara
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Tony Blair der internationale Nahost-Beauftragte ist ein Relikt aus der dunklen Bush- Zeit und in seiner Funktion kaum in Erscheinung getreten.
"Israel sollte Materiallieferungen zum Bau von Häusern, Kraftwerken und Wassersystemen erlauben, damit die Geschäfte dort wieder florieren".
Dabei hat Israel im letzten Krieg diese Infrastruktur gezielt bombardiert.
Israel kann diese Forderungen getrost aus sitzen, haben sie doch ein Garant USA als Blockierer in der UN

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
03.06.2010 12:30 Uhr von Edenman8
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
haha: gebetsmühle? wie alt? und wie dumm?
als ob es israel hilft dem feind benzin ins feuer zu kippen!
die palästinenser sind nur aggressiv weil sie als 2 klasse menschen behandelt werden und eig die juden die gäste in palästina sind! durch die blockade werden die palästinenser wohl kaum eher auf die israelis zukommen oder? viellt sollten die großen und weisen juden doch mal von ihrem hohen ross runterkommen!
was maßen die israelis sich eigentlich an alle friedliche bemühungen wie die einfuhr von hilfsgüter mit füßen zu treten?!

diese alte leiher. sie dürfen keine schwäche zeigen... das ist lächerlich - sie sind die stärkste macht der region und wenn sich ein wandel zeigt werden sie halt durch die usa nachgerüstet!
es gibt echt keine argumente mehr FÜR israels politik!
deren nationalsozialistische politik hilft keinem weiter!
aber am traurigsten ist das alle nationen beim wort antisemitismus vor israel kuschen!
Kommentar ansehen
03.06.2010 12:45 Uhr von CroNeo
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Ich will euch mal sehen, wie ihr reagieren würdet, wenn ihr einerseits den Holocaust überlebt habt, aber zusehen musstest, wie eure Enkelkinder von einer Rakete von Hamas-Anhängern aus dem Gaza-Streifen getötet wurden. (Drastisch formuliert.)

Natürlich kann man der Blockade eine gewisse Selbstverzweiflung der Israelis unterstellen und ebenso trifft es eine Menge Unschuldige - blendet aber in dieser (sehr sehr sehr... komplizierten) Angelegenheit die Politik aus und versucht euch in die Lage der Bürger Palästinas sowie Israels (die neben Juden auch zu einem Teil aus Arabern besteht!) hineinzuversetzen.

Nicht Israel ist das eigentliche Problem sondern die Hamas im Gaza-Streifen. Das palästinensische Kernland hat das inzwischen immerhin begriffen.

[ nachträglich editiert von CroNeo ]
Kommentar ansehen
03.06.2010 12:52 Uhr von Kutte1969
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Gebetsmuehle: Sicher ist die Sache mit den Katjuschas richtig, aber die Israelis haben sich auch nie lumpen lassen, wenn sie mit Flugzeugen, Panzern und Bulldozern zurückgeschlagen haben. Selbst wenn nur Unschuldige oder ein UN-Beobachtungsposten getroffen wurde, hiess es nur: "Tschuldigung, ... kleiner Irrtum, bis morgen!"
Die Vermessenheit, zu glauben, es sei richtig, einen Konvoi mit Hilfsgütern anzugreifen, können sie doch nur von den Amis gelernt haben.
Kommentar ansehen
03.06.2010 14:20 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@ MikeBison: "Wie sollen sich die Palis sonst wehren? "

Der Hamas in den A... treten, dann ist Frieden möglich!

Aber Nein, sie mussten ja mehrheitlich eine Terrororganisation als ihre Vertretung wählen.

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
03.06.2010 14:48 Uhr von Edenman8
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@gebetsmühle! das ist mir sehr wohl bewusst das die selbe organisation, die jetzt gegen israel stimmt, es dort angepflanzt hat. das entstand aber aus der not heraus das die juden sich nicht unbedingt als eine religion sondern als ein volk verstanden aber kein eigenes land hatten.
soo die palästinenser wurden dann von dem haufen an juden "überrumpelt" und es entstand in "israel" eine mehrheit an juden. verbittert und selbstgerecht durch den holocaust lassen sie sich seit dem zeitpunkt nichts mehr gefallen. führende politiker in israel reden über die araber in "israel" so wie führende nazis in hitler deutschland damals über die juden!
die palästinenser sind natürlich nicht nur wegen den juden so aufgebracht sondern auch weil solche "terrororganisationen" daraus ihre macht schöpfen. das ist richtig! ABER wir sehen ja gerade in afghanistan das man gegen eine bevölkerung die von innen heraus krank ist von moslimischen extremisten nicht mit panzern vorgehen kann!
wenn also eine siedlung von 5000 arabern 2 extremisten hat die sich ihre selbegebastelten "raketenwerfer" auf den rückenschnallen und an die grenze fahren um wild nach israel zu ballern... ist das keine aggression dieser sich nach frieden sehnenden gesellschaft! und mal ehrlich.... lies dir die statistiken durch. diese raketen treffen nichts.... es sterben mehr leute durch ersticken an hühnerschenkeln als das die hamas irgendetwas trifft!
israel dagegen hat durch die bombadierung einiges zerstört und viel mehr todesopfer gefordert als durch die paar mörser-granaten die da auf israelischen boden fallen!
die blockade geht gegen genau die falschen vor! und gibt den "terrororganisationen" futter!
aus diesem grund sieht es nicht so aus als ob israel frieden möchte. die araber sollen viel mehr so dargestellt werden als ob man mit diesem gesindel nicht reden kann und eine 2 staaten lösung als unmöglich erscheint!
Kommentar ansehen
03.06.2010 14:55 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
zur Zeit: Momentan verbietet die Hamas die Einfuhr von humintären Hilfsgütern in den Gazastreifen.

Der gesamte Verkehr von Hilfsgütern wurde von Hamas gestoppt.

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
03.06.2010 16:13 Uhr von DeeRow
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ban Ki Moon tut mir leid, ich wollte auch n Kommentar schreiben, aber irgendwie... da fällt mirnix zu ein.

Ich persönlich halte die UN nämlich für Handlungsunfähig... hier mal n bissel in Afrika im Sand spielen, aber die wirklich wichtigen Dinge können sie dort nicht verhindern/aufbauen.

Und Herr Ban stellt sich immer hin und verurteilt, fordert, prangert an...

Fast wie mein Nachbar. Sagt, ich soll Musik leiser machen und wenn ichs nicht mache, macht er nix.
Kommentar ansehen
03.06.2010 18:40 Uhr von NemesisPG
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Untersuchungskommision: Laut "Reuters" könnte sich Israel vorstellen das Südkorea in
einer Kommision vertreten ist . Wäre ein Anfang um etwas
Klarheit zu schaffen.
Kommentar ansehen
11.06.2010 23:01 Uhr von corpus_delicti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@croneo: sag mal woher kommst vom mond oder was????

die hamas, hisbollah . plo und wie sie alle heissen, sind doch erst alle entstanden bzw gegründet worden weil sich die juden in palästina ins gemachte nest gesetzt haben!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uno: Nachfolger für Ban Ki Moon - Bulgarien stellt mitten im Verfahren neue Kandidatin auf
Flüchtlingshilfe: UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon dankt der Türkei
UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon plant Umsiedelung von Millionen von Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?