03.06.10 09:08 Uhr
 2.525
 

USA: Staatsverschuldung erstmals über 13 Billionen US-Dollar

Mit 13 Billionen US-Dollar hat die Staatsverschuldung der USA das erste Mal diese Marke überschritten, dies teilte das Finanzministerium auf ihrer Internetseite mit. Damit liegt die Verschuldung bei 88 Prozent des gesamten Bruttoinlandproduktes (BIP).

Noch im Jahr 2008 hatte die Verschuldung die Marke von zehn Billionen US-Dollar überschritten. Für das laufende Jahr erwartet der Internationale Währungsfond eine Steigerung der Verschuldung auf 92,6 Prozent des Bruttoinlandproduktes.

Anthony Sanders von der Universität George Mason glaubt hingegen, dass die tatsächliche Verschuldung bereits jetzt bei 110 Prozent des BIP liege, insofern man die halbstaatlichen Hypothekenfinanzierer in die Kalkulation mit aufnimmt. Für deren Schulden kommt ebenfalls der Staat auf.


WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, US-Dollar, Staatsverschuldung, Bruttoinlandsprodukt
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2010 09:08 Uhr von Bildungsminister
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
13 Billionen US-Dollar, eine Zahl mit 12 Nullen. Da wirken unsere 750 Milliarden Rettungspaket geradezu lächerlich. Ich sehe in diesen Zahlen, wie auch in den europäischen allerdings gesamt die Vorboten für schlechte Zeiten. Die USA werden sich irgendwann überlegen müssen wie sie mit ihren Schulden umgehen, vor allem wenn sie als größte Volkswirtschaft abgelöst werden. Bisher hat so etwas öfter mal zum Krieg geführt. Egal was passiert, es wird massive Auswirkungen auf uns in Europa haben.
Kommentar ansehen
03.06.2010 09:52 Uhr von ROBKAYE
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Wen juckts dann wird halt eine weitere Gelddruck-Presse angeschafft die noch ein paar mehr Dollar am Tag druckt... kost doch alles nix... Geld ist doch im wahrsten Sinne des Wortes einfach nur Papier, für welches sich nur das Fußvolk den Arsch aufreissen muss...

Das dieses Defizit nicht mehr zu begleichen sein wird, sollte jedem hier klar sein... Bis es zum sog. "Haircut" kommt ist nur noch eine Frage der Zeit.

Ich frage mich, wo bleiben die negativen Ratings für die USA von Moody´s, Fitch und Standard & Poor´s?
Kommentar ansehen
03.06.2010 10:23 Uhr von dreamlive
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Kriegskosten und Luxusprojekte: G.Bush J. hat das aber fein gemacht. Die Kriegskosten auf die nächste Legislaturperiode zu drücken. Der Börsenmarkt hat nun auch die letzten Kriegsbefürworter zur Pleite gezwungen, aber der Staat hilft denen mit Geldern aus, die rechentechnisch nicht einmal späteren Generationen gehört. Der Stand in Deutschland ist auch nicht rosiger. Hier wird immer noch an unnützen Projekten festgehalten, die der späteren Generation das Genick brechen wird
Kommentar ansehen
03.06.2010 11:00 Uhr von 5MVP5
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Das Geldsystem wie wir es kennen wird sowiso bald zusammenbrechen.
Die Frage lautet nicht ob sondern wann.

Was haben wir aus der sogenannten "Wirtschaftskrise" gelernt?
Gar nichts, die hohen Tiere spekulieren noch immer ungehindert herum und keiner macht etwas dagegen.

Jeder mit klarem Verstand sieht das es so nicht mehr lange weitergehen kann...
Kommentar ansehen
03.06.2010 12:24 Uhr von GLOTIS2006
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Anschaulich: Jetzt nur nochmal, um die Größenordnung etwas anschaulicher zu machen:

Weltweit sind an EURO-Bargeld zwischen 2 und 3 Bio. im Umlauf.
Kommentar ansehen
03.06.2010 15:49 Uhr von DrOtt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm Das Geld schulden sie sich selber... alsow as solld er Quatsch???
Dann sollen sie die Private FED verstaatlichen und schon hat keiner mehr Schulden auf der Welt!

Diese Meldungen sind doch nur dazu da, damit wie alle denken: "der Welt geht es soooo schlecht"!

Dabei ist Geld nur Papier... und die Erde wird sich auch weiter drechen, wenn alles Geld der Welt verbrannt wurde!
Kommentar ansehen
03.06.2010 15:59 Uhr von Zephram
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
omg: Bitte bitte lieber Bilderberger und superreichen Entscheidungsträger, setzt das Staatsverschuldungssoll wieder etwas niedriger, es kommt doch bald keiner eurer leibeigenen Untertanen mehr klar -.-

jm2p Zeph ^^
Kommentar ansehen
03.06.2010 18:29 Uhr von DrOtt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@globi123: Falsch... Das Finanzsystem auf Zinsbasis ist da, damit viele wenigen Schulden, damit Macht ausgeübt werden kann.... dieses Schmutzige System muss so schnell wie möglich durch ein humanes Finanzsystem ersetzt werden...

Denn so werden immer die Armen ärmer und die Reichen reicher... und das bringt das System immer irgendwann zum kollabieren...
Kommentar ansehen
04.06.2010 00:33 Uhr von WadeOdreyDrift
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir sollten: alle gemeinsam das sinkende schiff frühzeitig verlassen und einen neuen staat gründen

back to the roots
ich geb dir mein wertvollsten stein für 1 laib brot xD
Kommentar ansehen
08.06.2010 13:49 Uhr von dreamlive
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ WadeOdreyDrift: Noch beeser wäre, wenn wir unsere Regierung zum Teufel jagen und unser Lohn wie früher in Bar per Lohntüte kassieren.

mich wundert, dass eine Überweisung von der Sparkasse zur anderen Filiale einen Tag braucht, inderweile das bei der Postbank und der Taxobank ganze 4 Tage benötigt. Hier fließt das Geld in einem Zwischentopf wo Tageszimsen erhoben werden. Das muss auszuschließen sein, weil die uns für die Geldleistung Gebühren abverlangen und sich noch an unsere Geldbewegung bereichern. Im Unbänkischen Sinne ließe sich daraus eine Betrügeriche-Vorteilsverschaffung belegen.

Ich wollte der Staatsanwaltschaft nur einen neuen Arbeitsbereich aufzeigen, der ihnen ihre Arbeitsplätze sichert.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?