02.06.10 13:00 Uhr
 2.046
 

Taiwan: Nach der Selbstmordserie erhöht Foxconn die Gehälter um 30 Prozent

Nachdem sich mehrere Mitarbeiter des Unternehmens Foxconn das Leben genommen hatten (ShortNews berichtete), hat das Unternehmen reagiert und die Löhne der Mitarbeiter um gleich 30 Prozent angehoben.

Angekündigt hatte die Firma zuerst eine Erhöhung um 20 Prozent. Nun verdienen die Mitarbeiter 1.200 Yuan monatlich, was umgerechnet circa 143 Euro sind.

Zuvor hatten einige der dort produzierenden Konzerne wie Apple und Nokia eigene Ermittlungen gegen Foxconn aufgenommen.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Selbstmord, Gehalt, Lohn, Foxconn
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung
ALDI plant Zusammenlegung der Filialen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2010 13:28 Uhr von andi15am20
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
143 Euro und dafür arbeiten sie jeden Tag 12 Stunden, irgendwo habe ich gelesen das sie etwa 80 Cent pro Überstunde bekommen, das ist doch ein schlechter Witz.

Und so ein beschissenes I-Phone kostet dann 400-500€ ????
Kommentar ansehen
02.06.2010 13:32 Uhr von fallobst
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@ andi: ja was weißt du denn über die lebenserhaltungskosten in taiwan? und die kosten für den iphone schiss kommen sicherlich nicht von den lohnkosten, sondern eher von den materialkosten und zudem noch allein wegen dem markennamen.
Kommentar ansehen
02.06.2010 13:32 Uhr von claeuschen
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Die Überschrift: ist extrem irreführend.

30 Prozent mehr als fast nichts, ist immer noch fast nichts, nur eben 30 Prozent mehr.
Kommentar ansehen
02.06.2010 13:36 Uhr von deathcrush
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
nein: Son IPhone kostet dann 1000€

Und die Produktionskosten liegen bei rund 100€
Kommentar ansehen
02.06.2010 13:47 Uhr von Scare4t2
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
...naja, 30% in Taiwan mehr haben oder nicht! Die Lebenserhaltungskosten sind dort enorm tief! Da kostet ne Wohung im Monat durschnitllich 20-50€.Lebensmittel und Kleidung wechseln für Pfennigbeträge den Besitzer.

Versteh nicht, wie sich manche immer durch deren Monatslohn blenden lassen.Deren Lebensstandart darf man nicht mit dem europäischen vergleichen! was nicht heisst, dass ich diesen Dump unterstütze oder gar gut finde!!!

Zu Foxconn/Apple/Nokia etc...: Muss ich nichts sagen!Wir wollen es...sie geben es uns!

[ nachträglich editiert von Scare4t2 ]
Kommentar ansehen
02.06.2010 14:14 Uhr von medru
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Scare42: >>Wir wollen es...sie geben es uns!<<
nö... so einfach ist die sache nicht. viele menschen würden diese produkte nicht kaufen, wenn sie wüssten wie hoch die gewinnspanne der beteiligten unternehmen (Foxxcom und westl. partner) ist und wie sie ihre arbeiter behandeln^^...

hier liegt lediglich ein regulierungs und informationsdefizit vor^^
Kommentar ansehen
02.06.2010 14:22 Uhr von fallobst
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ medru: ja das informationsdefizit liegt bei den leuten vor, die eh schon soziale und bildungs-defizite haben. die wirst du auch nicht verändern, wenn du das denen auf die nase bindest.

und was für ein regulierungsdefizit? meinst du damit, dass der staat uns erzählen soll was wir zu kaufen haben, oder was?
Kommentar ansehen
02.06.2010 15:54 Uhr von fallobst
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ hoenipoenoekel: ja dann tu doch dir (und uns) einen gefallen und geh zu den piraten in somalia oder den taliban. diese wundervollen und netten menschen werden sich wahnsinnig freuen über deine gesellschaft... und du wahrscheinlich auch, sofern du den kopf auf den schultern behalten darfst.
Kommentar ansehen
02.06.2010 15:55 Uhr von Scare4t2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@medru was denkst du, was das unserer Ego-Gesellschaft interessiert???!!! Denkst Du, die denken alle dass wir die Produkte für den Herstellungspreis bekommen! Selbst wenn es alle wüssten wie die Wirtschaftsindustrie Preise und Konsum steuert, würde sich das Kaufverhalten nicht ändern! Alle wissen wie es um die Umwelt steht...trotzdem wird sie Tag für Tag verpestet...und keinen interessiert es! Solang es einem selber gut geht, geht man für Andere nicht auf die Straße und riskiert sein eigenes Hab und Gut damit!Traurig aber wahr!
Kommentar ansehen
02.06.2010 16:36 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Daraufhin erklärte Apple eine Preiserhöhung von 40% auf alle i-Produkte.
Kommentar ansehen
02.06.2010 17:36 Uhr von Gorli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ deathcrush: weniger. Ein serienmäßig gefertigtes I-phone wird nicht mehr als 5% seines kaufpreises an produktionskosten haben. Das teure sind die entwicklung, personalkosten, entwicklung der serien-anfertigung, maschienen, verwaltung des ganzen etc...
Kommentar ansehen
02.06.2010 17:46 Uhr von Daikyu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Lesen bildet 1. In Taiwan ist die Währung NTD, New Taiwan Dollar...
2. Das Werk steht in China
3. Die Lebenshaltungskosten in China sind extrem niedrig richtig
4. in Taiwan ist der Lebensstandard fast wie in Deutschland, dort sind nur Lebensmittel wesentlich günstiger....

Einige hier schreiben echt irgendwas zusammen was sie von jemanden gehört haben, ders wiederum von wen anders gehört hat...man kennt das ja, jeder dichtet was hinzu..
Kommentar ansehen
04.06.2010 14:42 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ hoenipoenoekel: "Ich weiß zwar nicht wie alt du bist (11 oder so) aber laß es!
Du solltest Dich erst einmal ein "bischen" bilden und etwas erwachsener werden!"

lustig, dasselbe wollte ich dir auch schreiben. ich hab schon so viel müll von dir hier gelesen, da war dein letzter kommentar nur durchschnitt.

aber ganz ehrlich: ich glaube nicht, dass du ein kleines kind bist. wohl eher ein mitte-30er oder 40er, der sich als allwissender oder zumindest sehr schlauer linker denker sieht, der die weisheit mit löffeln gegessen hat und so richtig schön anti-mainstream und rebellisch und toll ist, aber in wirklichkeit regelkonform mit seinen linken kumpels marschiert...
Kommentar ansehen
07.06.2010 01:11 Uhr von medru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@scare42: >>was denkst du, was das unserer Ego-Gesellschaft interessiert???!!!<<

du solltest nicht immer von dir auf andere schließen... nicht alle menschen sind a***löscher nur manche...^^

>>Denkst Du, die denken alle dass wir die Produkte für den Herstellungspreis bekommen! <<
lol^^ nein... aber wenn du dir die mühe gemacht hättest, vor dem antworten,kurz nachzudenken... wäre dir sicherlich aufgefallen, dass hier niemand etwas gegen gewinne hat... die meisten menschen erkennen jedoch den unterschied zwischen legitimen gewinnstreben (soz. marktwirtshchaft)... und perverser gier (sklaverei, chef mit feudalherrenattitüde )....

>>Selbst wenn es alle wüssten wie die Wirtschaftsindustrie Preise und Konsum steuert, würde sich das Kaufverhalten nicht ändern!<<

lol...
http://www.spiegel.de/...
an den shellboykott wg. brendspar und und andere sachen will ich hier erst gar nicht erinnern... die meisten menschen treffen bei entsprechendem zugang zu informationen auch gerechte entscheidungen^^

>>Solang es einem selber gut geht, geht man für Andere nicht auf die Straße und riskiert sein eigenes Hab und Gut damit!Traurig aber wahr!<<

ich glaube das ist mehr wunschdenken, als realität^^ die meisten menschen werden auf die straßen gehen, wenn der passende anlass kommt und sich dadurch etwas ändern lässt... ^^

[ nachträglich editiert von medru ]
Kommentar ansehen
07.06.2010 01:24 Uhr von medru
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fallobst: >>ja das informationsdefizit liegt bei den leuten vor, die eh schon soziale und bildungs-defizite haben. die wirst du auch nicht verändern, wenn du das denen auf die nase bindest.<<

ich kann hier nur noch einmal auf das beispiel schlecker verweisen... aber auch die umsatzeinbußen die lidl nach den spitzelskandalen hinnehmen musste führten zu einer nachhaltigen änderung der personalpolitik ;)

>>und was für ein regulierungsdefizit? meinst du damit, dass der staat uns erzählen soll was wir zu kaufen haben, oder was? <<

nö... seine aufgabe ist es lediglich transparenz zu schaffen... und naja sicherlich lässt sich in ausnahmesituationen auch der ein oder andere importeur durch zölle zu einer anderen firmenphilosophie in bezug auf den einkauf... überreden... ^^

[ nachträglich editiert von medru ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?