02.06.10 09:24 Uhr
 284
 

Zufällig konnte Polizei gestohlenes Auto bei Prügelei eines Paares sichern

Im bayerischen Vilshofen gelang der Polizei in der Nacht zum vergangenen Dienstag ein zufälliger Fahndungserfolg. Weil sich ein Paar stritt und gegenseitig schlug, musste die Polizei eingreifen und schlichten.

Bei den Ermittlungen stießen die Beamten auf einen Audi A6, an dem sich Nummernschilder eines anderen Fahrzeugs befanden. Außerdem stand dieser Audi auf der Fahndungsliste. Er war in Belgien gestohlen worden.

Des weiteren wurde bei dem Paar eine größere Summe Bargeld gefunden. Der beteiligte Mann wurde festgenommen. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.


WebReporter: olaf38
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Auto, Diebstahl, Fahndung, Prügelei
Quelle: www.abendzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter
BGH-Urteil: Ex-Polizist zerstückelt Mann - Lebenslange Haft
Nach Telefonat - Männer verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2010 09:45 Uhr von eXeCo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Der beteiligte Mann wurde festgenommen..."
Die Frau aber nicht? Hatte sie denn damit nichts zu tun?

Schon dumm wenn man etwas gestohlen hat und dann trotzdem so stark auf sich aufmerksam machen muss das die Polizei kommt und den gestohlenen Audi kontrolliert ^^

[ nachträglich editiert von eXeCo ]
Kommentar ansehen
02.06.2010 10:01 Uhr von NoGo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hats gestohlen? Die Polen! Oder besser gesagt ein Pole.
@ eXeCo:
Wegen einiger Handgreiflichkeiten allein kommt man nicht ins Gefängnis. Der Mann wurde verhaftet, weil er im Verdacht steht, das Auto gestohlen zu haben. Die Frau bekommt höchstens eine Anzeige wegen Körperverletzung, genau wie ihr Freund. Ich glaube kaum, dass da viel passiert. Vielleicht eine Geldstrafe für beide.
Kommentar ansehen
02.06.2010 10:06 Uhr von DeusExChao
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@nogo: wie jetz polen? war doch in bayern?
trotdem hätte die alte auch hochgenommen werden müssen. wer sagt denn das der kerl die karre geknackt hat und nich die alte?
ach ja... frauen können ja keine verbrechen begehn...wers glaubt...
Kommentar ansehen
02.06.2010 10:23 Uhr von NoGo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, dafür braucht man Beweise und wenn man die zufällig bei dem Herrn findet, dann...
Im Zweifelsfall ist halt nur der schuldig, auf den die Beweise hindeuten. Außerdem ist die Identität der Frau bekannt. Sollten Beweise für eine (Mit-)Täterschaft auftauchen, stehen ganz schnell die Männer mit den schönen Armbändern vor ihrer Tür.

Es war zwar in Bayern, aber laut Quelle ist der Mann Pole.
Natürlich können Frauen auch Verbrechen begehen.
Kommentar ansehen
02.06.2010 21:27 Uhr von ZX636A
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@NoGo: wegen Diebstahl eines KFZ kommst du bei festem Wohnsitz in D nicht in Haft. Hierzu müssen lt. StPO Haftgründe wie Fluchtgefahr, Verdunklungsgefahr..... vorliegen. U-Haft dient nicht dem Absitzen einer Haftstrafe im Vorfeld sondern nur der Sicherung der Hauptverhandlung. Weiter nichts!! Und wegen dem Audi - Beihilfe, Hehlerei oder sonstwas sein. Nur Vermutungen....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter
US-Schüler für neues Waffenrecht
BGH-Urteil: Ex-Polizist zerstückelt Mann - Lebenslange Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?