01.06.10 21:21 Uhr
 1.422
 

Aufregung und Empörung in Israel wegen Hilfskonvoi-Angriff

Am vergangenen Wochenende konnte man in den Medien Israels noch nahezu begeisterte Meldungen über den kommenden Konflikt mit dem Hilfskonvoi lesen. Man war gespannt wie die eigene Armee mit den, als Kollaborateuren der Hamas angesehenen, Aktivisten umgehen würde.

Nun ist in Israel die Euphorie dem Entsetzen gewichen. Man habe das Blutbad nicht gewollt und gibt der eigenen Regierung und Armeeführung die Schuld. Nun wird öffentlich eine Untersuchungskommission gefordert und selbst Minister kritisieren die Art, wie die Entscheidung zu dem Einsatz getroffen wurde.

Allerdings wird neben der eigenen Regierung auch die restliche Welt kritisiert. Dass der Weltsicherheitsrat Israels Vorgehen verurteilt, wird in Israel empört aufgenommen. "Wie kann China uns kritisieren, aber über den Angriff Nordkoreas auf ein südkoreanisches Schiff schweigen?", so die "Jerusalem Post".


WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Angriff, Empörung, Aufregung, Hilfskonvoi
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2010 21:48 Uhr von Laz61
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
Ja voll am Entsetzen die Israelis: vor dem türkischen Konsulat.

http://www.youtube.com/...

http://www.spiegel.de/...

[ nachträglich editiert von Laz61 ]
Kommentar ansehen
01.06.2010 21:57 Uhr von Mankind3
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: Das kam von irgentwelche Ultraorthodoxen Juden.
Kommentar ansehen
01.06.2010 22:05 Uhr von mysteryM
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
und nächte woche hält der ZDJ wieder mal die hand auf.
Unter dem motto Naziterror im 2. Weltkrieg.


und diese Woche
Gaza-Vorfall: Zentralrat der Juden ruft zur Besonnenheit auf.

«Ich bin dafür, dass wir kühlen Kopf bewahren, statt heiße Luft zu verbreiten», sagte der Vizepräsident des Zentralrats der Juden, Dieter Graumann, in einem Interview mit der Nachrichtenagentur ddp.guter Witz.
Kommentar ansehen
01.06.2010 22:07 Uhr von untertage
 
+34 | -6
 
ANZEIGEN
Ich weiß gar nicht warum sich alle Welt so aufregt: schließlich hatte die Schiffe doch die Giftgasanlagen aus dem Irak an Bord. Deshalb sind die Amis damals doch auch im Irak einmarschiert. Gerüchten zu Folge soll sich auch Bin Laden unter den Matrosen befunden haben... ;-)
Kommentar ansehen
01.06.2010 22:08 Uhr von Vogelperspektive
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
tut mir leid: aber wenn ich sowas lese bekomme ich wirklich das kotzen!
Kommentar ansehen
01.06.2010 22:13 Uhr von TrancemasterB
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Soso: "Wie kann China uns kritisieren, aber über den Angriff Nordkoreas auf ein südkoreanisches Schiff schweigen?", so die "Jerusalem Post".


Weil die dürfen, dürfen wir auch?
Was das den für ne Scheisse. Wenn ich jedesmal so handeln würde gäbs schon ein paar blutige Nasen mehr.
Kommentar ansehen
01.06.2010 22:16 Uhr von tenge
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
alles was aus israel kommt: ist provokation gegenüber seinen arabischen nachbarstaaten
und nicht zu vergessen: empörung empörung empörung..
Kommentar ansehen
01.06.2010 22:19 Uhr von certicek
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Türkei: Turkish Foreign Minister Ahmet Davutoglu draws a parallel between an Israeli attack against a Gaza-bound aid convoy and the September 11 terrorist attacks on the US. "Psychologically this attack is like 9/11 for Turkey,"
Kommentar ansehen
01.06.2010 22:33 Uhr von KoRnX
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
wo ist der ZDJ: WO ist er?
warum wurde der angriff von denen nicht verurteilt

HEUCHLER BANDE!!!!!!
Kommentar ansehen
01.06.2010 22:35 Uhr von Laz61
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Zum ZDJ: fällt mir ein, als Liebermann Aussenminister wurde und BRD besuchte, hat der ZDJ-Sprecher gesagt, dass man ihm eine Chance geben sollte.
Ich würde gern mal wissen ob die auch einem NPD Politiker auch so eine Chance geben würden?


Liebermann, der Türsteher eines Nachtlokals
http://www.tagesspiegel.de/...

[ nachträglich editiert von Laz61 ]
Kommentar ansehen
01.06.2010 22:48 Uhr von pantherchen1
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ja genau: schnelle Aufklärung ist wichtig. Natürlich ist hierbei zu beachten, das sämtliches Material, welches zur Aufklärung herangezogen werden könnte, sich z.Zt in den Händen Israels befindet. Und was von diesem Beispielsweise Filmmaterial der Weltöffentlichkeit zugänglich gemacht wird bzw. auf unerklärlicher Weise vernichtet wurde, entscheiden immer noch die.

Also, schnell mal in den eigenen Reihen Empörung heucheln und dann wieder zur Tagesordnung übergehen.
Kommentar ansehen
01.06.2010 22:48 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.06.2010 22:55 Uhr von flokiel1991
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Die Jerusalem Post sieht Israel und Nordkorea auf einer Stufe :D
Kommentar ansehen
01.06.2010 22:56 Uhr von Laz61
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Lieber Lone: die meißten hier wollen kein Blut sehen, sondern eine Aufklärung des Vorfalls.
Gewalt ist keine Lösung, wie man gesehen hat.
Das sollten alle hier kapieren.
Kommentar ansehen
01.06.2010 23:11 Uhr von Ottoman
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
einfach hässlich: die Aktion von *Israel, sie ist nur billig und nutzlos dazu.
Das ist ein Drama! *dieser vorfall.

Was haben die da gegen, wenn die Menschen dort unten Medi und was zu essen bekommen! *die Israels/Juden?was!?

*Die sind nicht dankbar die ISRAELs/Juden!
Seit ende der Nazi Zeit leben sie ohne verfolgte zu werden und nun vertreiben sie Menschen und töten sogar und blockieren Hilfe leistung für Menschen. Die sollen sich alle schämen.
.
*aber es gibt auch Isarels/Juden die nicht so assi drauf sind!
nicht alle unter einen hut stecken, aufpassen mit gedanken machen!

[ nachträglich editiert von Ottoman ]
Kommentar ansehen
01.06.2010 23:12 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@ KoRnX: Tja, Du bist zumindest ehrlich und sagst JUDEN und nicht Israelis.
Kommentar ansehen
01.06.2010 23:28 Uhr von Wutanfall
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
kornx: Du glaubst doch wohl kaum das der ZDJ, der schon bei unzähligen Gelegenheiten Israels Interessen verteidigte und stets Lobbyarbeit verrichtet, ernsthaft Israel kritisiert?
Kommentar ansehen
02.06.2010 02:15 Uhr von U.R.Wankers
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Beim nächsten Hilfskonvoi, der sich auf dem Weg nach Gaza befindet, werde man aber anders vorgehen."
ist das eine Drohung?
Kommentar ansehen
02.06.2010 02:47 Uhr von spacerader73
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Nunja Da es auch viel Entsetzen und Empörung in Israel selbst über dieses Vorgehen gibt, zeigt uns doch, das nicht alle blind den Faschisten im Regierungslager hinterher laufen!
Kommentar ansehen
02.06.2010 06:14 Uhr von :raven:
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@mysteryM: "hält der ZDJ wieder mal die hand auf."

Das ist nur im übertragenen Sinne richtig.
Die brauchen die Hand nicht aufhalten und fordern, eher einfach abbuchen, da der ZDJ eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ist und somit an der Quelle für deutsche Steuergelder sitzt.

http://www.zentralratdjuden.de/...
Kommentar ansehen
02.06.2010 07:00 Uhr von xlibellexx
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Interessant wie jetzt eine Antwort gesucht wird ! ....in ein volles Fettnäpfchen getreten , und dies auch noch mit den Türken ... !!

Zeugenaussagen ! zufolge hätten die Aktivisten die meisten Türken , sich mit Händen und Füssen gegen die Belagerung besetzung des Schiffes gewährt ! ........Krass eine handvoll Aktivisten, und die israelische Armee schiesst auch noch ?? dieses Fetttnäpfchen werden die Türken jetzt laaaangeee Zeit für sich Nutzen !

Weil schon bei der ersten lieferung von Hilfsgütern , ging es drunter und drüber ! aber hier wollte Israel --- Türkei einschüchtern ?? , musste aber des besseren belehrt werden !
Und als dann gestern in den Nachrichten ZDF/ARD ein Deutscher Aktivist dies auch Live im Fernsehen im Flughafen bestätigte , das die Aktivisten sich dagegen gewährt haben ! und wie sich herausgestellt hat , einige Soldaten prügel von den Aktivisten bekommen haben :) war ich richtig Stolz auf alle die auf diesem Schiff waren , egal welche Nationsmitglieder es waren ! Sie haben das uns gezeigt was es heisst , wer Recht hat braucht keine Waffen ,eine Ohrfeige tut es auch :)

einen schönen Tag noch euch allen :)
Kommentar ansehen
02.06.2010 16:38 Uhr von Mankind3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lone: <<Im Hafen landen unterdessen die von der israelischen Marine eskortierten Schiffe der Hilfsflotte an. "Verlierer!", ruft ein in die israelische Flagge gehüllter ultraorthodoxer Jude in Richtung Docks.>>

So ich lüge also...der Satz da stammt aus dem artikel des Spiegel der oben gelinkt wurde
Kommentar ansehen
02.06.2010 17:18 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Mankind3: ""Verlierer!", ruft ein in die israelische Flagge gehüllter ultraorthodoxer Jude in Richtung Docks"

Nett, aber ein sog. ultraorthodoxer Jude wird alles andere tun als sich eine israelische Fahne umhängen.

Selbst wenn, was sagt das aus?

Ich finde es sehr gut das Leute wie du ihren Hass nicht mehr verbergen, ich hoffe das öffnet Juden weltweit die Augen. So erkennt jeder was unter der Oberfläche noch für eine Wut und für ein Hass verborgen war.
Kommentar ansehen
02.06.2010 17:56 Uhr von Mankind3
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Lone: Welchen Hass? ich habe keinen Hass auf Juden, ich finde nur die Art und Weise wie die Regierung von Israel da unten auftritt unter aller Sau.

Aber leb du ruhig weiter deine Spinnerreien aus das wir alle Hass auf Juden haben.

Btw. wie soll ich Hass auf jemanden haben mit dem ich bisher meines Wissens nie zu tun hatte?

Du solltest endlich mal mehr Textverständniss entwickeln, das was ich oben zitiert habe sind nicht meine Worte, also kannst du auch nicht behaupten einen Hass rauslesen zu können bei mir.

[ nachträglich editiert von Mankind3 ]
Kommentar ansehen
02.06.2010 18:02 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Mankind3: "Btw. wie soll ich Hass auf jemanden haben mit dem ich bisher meines Wissens nie zu tun hatte?"

Das ist ganz einfach, in arabsiche Ländern oder in China leben auch keine Juden und trotzdem gibt es dort Judenhass.
Selbst in der NS-Zeit hatten die meisten Deutschen niemals Kontakt zu irgendeinem Juden und trotzdem gab es Judenhass, auch vor der NS-Zeit.

Antisemiten brauchen keine Juden und Juden zu hassen.

Ob du einer bist weiss ich nicht.

"aha du weisst also garnich genau was ich bin, aber unstellst mir konkret erstmal Hass gegen Juden...respekt, so ein Weltansicht hätt ich auch gerne."

Ich unterstelle Dir garnichts, vielleicht solltest Du an Deinem Textverständis arbeiten.



[ nachträglich editiert von LoneZealot ]

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Telefonat - Männer verurteilt
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?