01.06.10 16:22 Uhr
 618
 

München: Tödlicher Arbeitsunfall eines Monteurs bei Explosion einer Heizung

Am Dienstagmittag ereignete sich im Münchner Stadtteil Neuperlach ein schwerer Unfall in einem Heizungskeller eines Wohnhauses. Dabei wurde ein 42-jähriger Heizungsmonteur getötet.

Ein Membranausdehnungsgefäß war in der Heizungsanlage geplatzt, teilte die Feuerwehr mit. Der tödlich verunglückte 42-Jährige wurde dabei durch den Druck durch den Raum geschleudert. An einem Waschbecken schlug er mit dem Kopf auf.

In einem Münchner Krankenhaus verstarb der Heizungsmonteur wenig später.


WebReporter: olaf38
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Explosion, Keller, Heizung, Unfalltod, Monteur
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2010 16:32 Uhr von RMK
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Habs erst nicht verstanden "Geschlossene hydraulische Kreise mit Ausdehnungsbehälter müssen mit einem Sicherheitsventil ausgerüstet werden, da bei einer Beschädigung der Membran und Gasverlust ein Überdruck im System auftreten kann." laut Wiki.
D.h. das Sicherheitsventil war defekt und der Ausgleichsbehälter ist geplatzt?!?!? Warum hat er keinen Druck abgelassen? Traue mich mal behaupten, er war zu 100% selbst schuld!
Kommentar ansehen
01.06.2010 16:48 Uhr von Raptor667
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und was wenn er nicht bemerkt hat das das Rotkäppchen/Blaukäppchen (Sicherheitsventil) kapput ist? Und dann beim Befüllen und aufheizen der Anlage ist das MAG halt geplatz.
Es gibt auch Vermieter die das Sicherheitsventil mit einem Stopfen verschliessen da es manchmal zum Tropfen neigt was ja nicht weiter schlimm ist. Kann sein das er nicht drauf geachtet hat und dann peng...
Kommentar ansehen
02.06.2010 19:09 Uhr von saphir1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es trifft immer die falschen: Wenn ihr ihn gekannt hättet, würdet ihr nicht so denken !
Er war ein sehr zuverlässiger und genau arbeitender Kollege
und Freund!!!
Man sollte keine dummen Kommentare abgeben wenn man
den Menschen und die Umstände nicht kennt.
Unser größtes Beileid an die Angehörigen.
P.A.
Kommentar ansehen
02.06.2010 21:37 Uhr von saphir1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: Wir vermissen dich

[ nachträglich editiert von saphir1 ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?