01.06.10 13:09 Uhr
 13.020
 

Stefanie Heinzmann findet Eurovision Song Contest "extrem unsympathisch"

Genau wie die diesjährige ESC-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut wurde die Schweizerin Stefanie Heinzmann von Stefan Raab entdeckt und unter seinem Einfluss später bekannt. Doch die Waliserin kann mit dem Eurovision Song Contest nur wenig anfangen.

"Ehrlich gesagt, finde ich diesen Wettbewerb extrem unsympathisch", sagte Heinzmann in einem Interview mit der "Berliner Zeitung". Man habe als Mitteleuropäerin dort normalerweise "keine Chance". Trotzdem sah sie sich den Wettbewerb am vergangenen Samstag erstmals an.

Deshalb glaubte sie im Vorfeld auch nicht, dass die deutsche Lena den Grand Prix gewinnen werde. Der Grund sei, dass osteuropäische Länder in größerer Anzahl vertreten sind und diese Nationen eher auf eine "Glitter-Glamour-Juhu-Show" stehen würden.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Europa, Kritik, Lena Meyer-Landrut, Eurovision Song Contest, Stefanie Heinzmann
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Portugal gewinnt den Eurovision Song Contest 2017
Russisches Staatsfernsehen überträgt diesjährigen Eurovision Song Contest nicht
Aborigine vertritt Australien beim Eurovision Song Contest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2010 13:27 Uhr von Dracultepes
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Tut mir ja leid, aber in der Quelle steht :"eigentlich keine Chance" und hier steht:" sowieso keine Chance". Das Sowieso keine Chance beißt sich aber mit dem Sieg von Lena.
Kommentar ansehen
01.06.2010 13:36 Uhr von anderschd
 
+28 | -60
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.06.2010 13:36 Uhr von derSchmu2.0
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Jedem das seine ich find im Grunde, wenn man alle Lieder zusammen betrachtet ist da auch nie wirklich was dabei, was meinen Geschmack extremst nahe kommt...das is immer so n normales Wischiwaschi-Pop Gedudel...auch wenn ich Lena und ihre Stimme (ja auch den Akzent) mag...so ne derbe super Nummer is mir beim ESC noch nie begegnet...

Nun was die Frau Heinzmann zum Thema Ostblock sagt, macht diese eigentlicha uch sympathische Frau wieder ein wenig unsympathisch...zeugt diese Aussage doch ein wenig von der Ahnungslosigkeit, verstaerkt durch die Tatsache, dass sie sich am We zum ersten Mal den ESC angeschaut hat...
schliesslich fand der ESC in Oslo statt und wuerde man den Ostblock rauslassen...dann haette sich so gut wie garnichts an den Platzierungen der uebrigen Laender in den letzten Jahren geaendert...

Naja, vom musikalischen her find ich den ESC auch nich so berauschend...is aber immer wieder n schoener Grund, mit Freunden zusammen mitzufiebern...weil s halt n Wettbewerb is..so wie die WM auch...
Kommentar ansehen
01.06.2010 13:45 Uhr von iamrefused
 
+15 | -15
 
ANZEIGEN
oh man: seid ihr alle fertig...

recht hat sie, nix für heranwachsende oder jungebliebene :P
Kommentar ansehen
01.06.2010 14:03 Uhr von Rootmachine
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
gähn: extrem qualifiziert eine Meinung dazu abzugeben, wie alt ist die? Die plappert doch auch nur nach, was man auf der Strasse hört.....
Selbst Stefan Raab hat tiefgestapelt und gesagt "vergesst es einfach"...
Kommentar ansehen
01.06.2010 14:07 Uhr von Nothung
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
@Aguirre: die ist nicht unbekannt, sondern die Siegerin von SSDSDSSWEMUGABRTLAD im Jahre 2008.
Kommentar ansehen
01.06.2010 14:10 Uhr von Heuwerfer
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@Aguirre: Das ist ein Mädel mit einer kleinen Altmetallsammlung im Gesicht, das allerdings gar nicht mal so schlechte Musik macht.
Kommentar ansehen
01.06.2010 14:12 Uhr von derSchmu2.0
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
FAIL@Aguirre bei deinen News solltest du am ehesten ueber diverse Leute, zu denen man hier und da auch Stefanie Heinzmann zaehlen kann, bescheid wissen....obwohl...stuemmt doch nich so ganz, die gehoert zu der Kategorie "Boulevardjournalismus kann mich mal"...

So oder so, du hast dich mit deinem Kommentar selber disqualifiziert...denn genau so einer passt eigentlich nur zu deinen News...

[ nachträglich editiert von derSchmu2.0 ]
Kommentar ansehen
01.06.2010 14:15 Uhr von bcpk
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
die ergebnisse bei eurvision: waren mehr politisch als das die musik einfluss darauf gehabt haette, alle nationen haben ihre nachbarn oder politsch verbuendete gewaehlt.

nachdem die ersten 4 laender ihre punkte verteilt haben, konnte ich es bei den restlichen schon vorraussagen, welche laender ihre top 3 (teilweise top7) wertungen bekommen wuerden.

mit abstand der beste saenger 2010 war der norwegische vertreter, Didrik Solli-Tangen.
auch wenn der song nicht nach persoehnlichem geschmack war, sein gesang war 1a. so eine stimme hat es seit sehr sehr langer zeit nicht mehr gegeben und obwohl ich froh bin, ihn ueberhaupt kenne gelernt zu haben, fand ich seinen auftritt verschwendetes talent in diesem ar***lecker polit zirkus.

manche waren 30 jahre zu spaet, manche waren 0815 wegwerfpop, manche waren einfach nur mittelmass und mussten starken gebrauch ihrer choere machen, um ihrer stimme volumen und klang abzuringen.

wenn ich nicht wuesste, das lena fuer deutschland antrat, haette ich sie fuer UKs beitrag gehalten, haette sie aber trotzdem auf einen der unteren plaetzte gesetzt - wo BritPop im allgemeinen hingehoert.

lena platzt 1? dazu reicht es nicht.
Kommentar ansehen
01.06.2010 14:28 Uhr von tukiii
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
mal schnell bisschen klugscheißen Schweizerin: ja, sie kommt aus der Schweiz
Waliserin: nein, sie kommt nicht aus Wales
Sie ist aus dem Kanton "Wallis" und somit "Walliserin" :)
So, jetzt gehts mir besser ;)
Kommentar ansehen
01.06.2010 14:43 Uhr von LastButNotLeast
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Bringt: mir KKS auf den ESC und ich werd´s mir angucken ;D
Kommentar ansehen
01.06.2010 14:44 Uhr von souldrummer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wieso: steht sowas in der rubrik beliebteste news .... das is doch nur hirnkompott mit gedankenerbrochenem ... also echt mal
Kommentar ansehen
01.06.2010 14:45 Uhr von fana_jills
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
oh mann nur weil sie neidisch ist dass die nicht dahin geschickt wurde.

lena singt einfach nicht sowas typisches wie stefanie heinzmann.

find ich dumm von der.
Kommentar ansehen
01.06.2010 14:54 Uhr von Trisa
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
"lena singt einfach nicht sowas typisches wie stefanie heinzmann"

Wo singt die Gute denn etwas typisches?
Sie st wenigstens wirklich ein Original und keine Kate Nash Kopie. :)

Aber man kann soviel reden, wie man will.
Es ist vorbei und Lena hat nunmal gewonnen.
Also schluß jetzt.
Kommentar ansehen
01.06.2010 14:59 Uhr von killerpussy
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
tjoah, ich sag mal: lena = hats drauf (whatever, aber sie hats!)
stefanie = neidisch

ICH find lena gut.....
Kommentar ansehen
01.06.2010 15:02 Uhr von iamrefused
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
achaj an die neider: hier, euch will man bestimmt nicht mal im keller aufstellen :P
Kommentar ansehen
01.06.2010 15:05 Uhr von SchnaggelZ
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@killer: /signed

Stefanie ist nur neidisch und hat ehrlich gesagt schon dadurch, dass sie den ESC zum ersten mal gesehen hat, garkein Recht darüber zu urteilen, besonders nicht, bevor sie ihn zum ersten mal gesehen hat.

Ob man Lena mag oder nicht, ist geschmackssache, ich find sie gut und anscheinend ne ganze Menge anderer auch. Stefanie finde ich übrigens auch gut.

Naja, und dass teilweise politisch gewählt wird, ist ja nicht gerade unbekannt. Mich hätte es wirklich sehr gewundert, wenn uns Griechenland mehr Punkte gegeben hätte oder Israel überhaupt einen.
Kommentar ansehen
01.06.2010 15:12 Uhr von uhlenkoeper
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wirklich süss, wie die Presse versucht, hier Rivalitäten zu schaffen, um Auflagen zu pushen.

Wer den Artikel genau liest, der kann problemlos erkennen, dass Heinzmann nirgends Lenas Qualitäten moniert hätte (was auf Neid hindeuten würde), sondern das Procedere kritisiert, das bis vor kurzem durchaus dazu führte, dass eher politisches Geschachere und mehr oder weniger "regional" verbreitete Musik-Geschmäcker für den Ausgang der Punktesammelei entscheidend waren.

Auch in diesem Jahr haben viele Südosteuropäische Länder "fest zusammengehalten" und die Punkte untereinander verteilt.
Worin Raab dieses Mal extrem schlau war: er hat Lena in den skandinavischen Ländern, in den westeuropäischen Ländern und im Baltikum schon vor dem Oslo-Event auf der Boulevardebene bekannt gemacht und mit ihrem dort verbreiteten Kleinmädchen-Charme die Leute auf seine Seite gezogen. Die Menschen in diesen Staaten "kannten" Lena schon aus vielen TV- und sonstigen Medienauftritten.

Sehr geschickt und wie sich zeigt auch eine erfolgreiche Strategie.


Was Lenas Sieg angeht:
so ist der vollkommen verdient, auch wenn ich persönlich nach wie vor kein Fan von Fräulein Meyer-Landrut bin.
Aber ihr Auftritt hat sich als einer der wenigen sehr wohltuend von dem ewig-gleichen Konzept der anderen Teilnehmer (viel Stimmgewalt, viel Farbe, viel Licht- und Showeffekte, viel "Haut", viel Windmaschineneinsatz) unterschieden.
Und war so mit einem Aha-Effekt versehen, der nachhaltig im Kopf bleibt.

Insofern: verdienter Sieg.
Kommentar ansehen
01.06.2010 15:18 Uhr von Trisa
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@uhlenkoeper: volle Zustimmung. :)

Man hätte in der News vielleicht erwähnen sollen,
dass die Aussage "extrem unsympathisch" in einem anderen Interview VOR dem ESC gegeben wurde.

[ nachträglich editiert von Trisa ]
Kommentar ansehen
01.06.2010 15:20 Uhr von Cyphox2
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Mond gesicht...
Kommentar ansehen
01.06.2010 15:35 Uhr von Hase25
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ Aguirre, Zorn Gottes: so unbekannt is Stefanie Heinzmann net, die hat scho einige große Nummern raus gebracht oder auch ne Cover-Version von Metallica und die war nicht grad ohne. Für die Cover-Version gab´s sogar von Metallica ein Lob. Die Aussage von ihr, das man als Mitteleuropäer keine Chance haben soll, find ich nicht i.O., denn 1982 hatte immerhiin auch Deutschland gesiegt, ist zwar lange her, aber der beweis war da, das wir auch Gewinnnen können. Ich selbst hab den ESC nur nebenbei mitbekommen und dann die Auswertung. Fakt is, das das Siegerlied von Lena im Vorfeld bereits hoch und runter gedudelt wurde und von den anderen hatte ich kein einziges gekannt und sowas macht glaub ich auch viel aus. Würde mich net wundern, wenn das Lied bereits in anderen Ländern vertreten war.
Kommentar ansehen
01.06.2010 16:10 Uhr von Susi222
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Falsche: Nudel,.... jetzt lästert sie, aber auf der Siegfeier in Hamburg hat sie gesungen. Ich finde, wenn man etwas nicht gut findet, dann soll man auch konsequent sein.
Kommentar ansehen
01.06.2010 16:12 Uhr von DeeRow
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Lob von Metallica? Für dieses SCHEISSCOVER? lol

Stefanie Heinzmann hat vielleicht ne Stimme, aber trotzdem würde ich immer weiterzappen. Ihre Ausstrahlung wirkt auf mich einschläfernd, ihre Lieder sind nicht mein Fall, und "Metall in der Fresse" (Zitat!) gucke ich mir in der Notaufnahme an.

"Extrem erfolgreich" und "hat gute Lieder" sind Aussagen, die mir irgendwie noch nie im Zusammenhang mit der begegnet sind.

Aber Kaffee können wir gern trinken, Stef. Dann sage ich dir auch, warum man Metallica nicht so covern darf/soll/tut.

Mfg,
dr
Kommentar ansehen
01.06.2010 16:30 Uhr von XKeksX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mal wieder eine extrem wichtige News.

Ich frage mich, wieso der Entertainment Bereich überhaupt noch existert. Eine News sinnloser als die andere.
Kommentar ansehen
01.06.2010 16:56 Uhr von Schreiraupe
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
aja in dem Kommentar is ja gar kein Neid enthalten Neiiinn...
Nur weil die olle nich die chance hatte beim Grand Prix mitzumachen :D

Stattdessen verschandelt sie so schöne Lieder wie The Unforgiven von Metallica :(

Und ja es gewinn ja ständig Glitter und Glamour Shows....deswegen ham vor 2 Jahren Lordi un letztes Jahr nen Mann mit ner Geige gewonnen o.O

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Portugal gewinnt den Eurovision Song Contest 2017
Russisches Staatsfernsehen überträgt diesjährigen Eurovision Song Contest nicht
Aborigine vertritt Australien beim Eurovision Song Contest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?