01.06.10 12:37 Uhr
 1.948
 

Wegweisende Künstlerin dank gigantischer Spinnen: Louise Bourgeois ist tot

Die wohl einflussreichste Künstlerin der Jetztzeit ist tot: Louise Bourgeois starb im Alter von 98 Jahren, nachdem sie einen Herzinfarkt erlitten hatte. Die geborene Französin wurde weltweit durch ihre haushohen Spinnenskulpturen bekannt, die die Zuschauer wie die wahren Insekten erscheinen lassen.

In allen wichtigen Museen der Welt sind ihre Werke ausgestellt, so kann man Bourgeois´ Kunst unter anderem im New Yorker Museum of Modern Art, im Centre Pompidou in Paris und in der Londoner Tate Gallery bewundern.

"Ich habe Angst vor allem, einfach vor allem", so Bourgeois, die ihre Angst in ihren Werken verarbeitete. Berühmt wurde in diesem Zusammenhang auch die Installation "Cells", wo sie in Käfigen Teile ihrer Kindheit symbolisch zerstückelte. Die Bronzespinne ist hier v.a. als Muttermetapher zu verstehen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Tod, Museum, Kunst, Spinne, Louise Bourgeois
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2010 12:37 Uhr von mozzer
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder eine ganz Große, die weg ist... Die Spinnen waren wirklich sehr beeindruckend (siehe Video), aber diese Zellen auch.
Kommentar ansehen
01.06.2010 13:50 Uhr von W4rh3ad
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Herzinfarkt?
Kein Wunder wenn man Angst vor allem hat.
Spaß beiseite, Ruhe in Frieden.
Kommentar ansehen
01.06.2010 13:59 Uhr von EdwardTeach
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Der: Tod macht keinen Spaß also bitte Witze unterlassen bei Todesmeldungen.

Die Spinnen sehen wirklich echt aus, toll gemacht. Sehr beeindruckend.

[ nachträglich editiert von EdwardTeach ]
Kommentar ansehen
01.06.2010 14:16 Uhr von Mathew595
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das dürfte wohl den wert ihrer Kunst steigern. Trotz allem, dieses Alter zu erreichen ist nicht schlecht.
Kommentar ansehen
01.06.2010 15:04 Uhr von LLCoolJay
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@edwardteach: der Tod ist nicht immer etwas Negatives. Nimms locker.


@News: Mir sagt die Künstlerin nichts aber ich bewundere Menschen die ihren Ängsten so direkt ins Gesicht sehen können und sich nicht von ihnen unterkriegen lassen.
Kommentar ansehen
01.06.2010 16:25 Uhr von XKeksX
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@EdwardTeach: Schonmal den Tod getestet?

Sorry, aber ich glaube nicht, dass du dir anmaßen solltest, zu entscheiden wie ANDERE Menschen mit dem Tod umzugehen haben.
Kommentar ansehen
01.06.2010 16:42 Uhr von spliff.Richards
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@xkeksx: schön gesagt .... ;)
Kommentar ansehen
01.06.2010 20:15 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Was für eine Dummdeutsch-Überschrift! Man merkt, dass hier nur Amateure unterwegs sind, die noch nicht mal die deutsche Grammatik beherrschen. Man möchte nur noch kotzen. Dann doch lieber die Bildzeitung!
Kommentar ansehen
02.06.2010 11:35 Uhr von Jorka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schade: so kurz vor der 100...
Aber dennoch beeindruckendes Alter.
Kommentar ansehen
10.06.2010 12:42 Uhr von minismartie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kannte sie nicht. ruhe in frieden.

und leute: bleibt mal locker. sie war 98 jahre alt, keine 17. sie hat ihr leben gelebt und jeder muss eben mal abtreten. das hat nichts mit witzen zutun oder sonstigem. die menschen reagieren eben verschieden auf den tod, erstrecht, wenn es "fremde leute" sind, die sterben. solange die personen, die hier ein bisschen witzeln nicht auf der beerdigung ihrer eltern oder geschwister oder kinder da stehen und ein witz nach dem nächsten reißen, sollte sich keiner anmaßen ihnen vorzuwerfen, nicht ordnungsgemäß mit dem tod umzugehen denn da ist ordnungsgemäßes umgehen quasi nicht möglich, jedem passt irgendwas nicht...

nichts für ungut. :/

[ nachträglich editiert von minismartie ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?