01.06.10 11:37 Uhr
 199
 

CSU-Familienministerin spricht sich für mehr Jugendschutz im Internet aus

CSU-Familienministerin Christine Haderthauser äußert sich zum Jugendschutz im Internet. Sie fordert mehr Verantwortung seitens der Betreiber von speziellen Internet-Angeboten.

So gebe Social Networks und Videoportale, die selbst-destruktives Verhalten wie Magersucht und Suizid propagieren und dies als modernen Lifestyle rühmen.

Dieser Entwicklung soll Einhalt geboten werden. In der Pflicht stünden nicht nur die jeweiligen Betreiber. So wie Eltern früher auf ihre Kinder aufpassten, müssten heute sichergestellt werden, dass der Nachwuchs im Internet nicht in schlechte Gesellschaft gerät.


WebReporter: Agent_Mutombo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, CSU, Jugendschutz
Quelle: www.pcgames.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2010 11:40 Uhr von souldrummer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
und ? will die jetzt blau weiße stopp schilder im netz aufstellen ?

csu ...tz
Kommentar ansehen
01.06.2010 11:51 Uhr von Haruhi-Chan
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Grundsätzlich hat sie Recht.
Was im Internet alles kreucht und fleucht ist teilweise sehr extrem, das wissen wir alle^^
Selbst wenn man nicht nach solchem Inhalt sucht stößt man früher oder später als ihn.

Nur die Art, wie das die Politiker immer umsetzen wollen ist so schmal und oberflächlich, dass es am ende einfach nur lächerlich und nutzlos ist und nur unnütz viel Geld gekostet hat.

Was geschehen muss ist, dass die Eltern besser auf ihre Kinder achten. Man sollte villeicht mal Eltern schulen, die keine Ahnung von Computern haben, das sind leider noch viel zu viele.
Kommentar ansehen
01.06.2010 12:48 Uhr von aktiencrack2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo !!!! Hier stehen die Eltern in der Verantwortung ,sollen die endlich mal nach ihren Bälgern sehen und sie nicht sich selbst überlassen.
Kommentar ansehen
02.06.2010 14:07 Uhr von Natoalarm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Blöde Kuh! Zensieren wollen sie ,sonst nix!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?