01.06.10 09:13 Uhr
 1.301
 

Tel Aviv: Israelische Demonstranten verteidigen Militäreinsatz

In Tel-Aviv sammelten sich am Montagabend hunderte Demonstranten, um gegen eine angebliche Involvierung Ankaras in den Hilfskonvoi zu protestieren. Ein Mitglied des Knessets, Danny Danon, bekräftigte: "Wir bedauern die Toten, aber wir sind Stolz auf unsere Sicherheitskräfte."

Bei den Protesten vor der türkischen Botschaft wurden israelische Flaggen geschwungen, die Nationalhymne gesungen und die Türkei aufgefordert, sich nicht in israelische Angelegenheiten zu mischen. Außerdem wurde Erdogan als "Faschist" bezeichnet, da er die Hilfsgüterflotte unterstützt hatte.

"Ich bin gekommen um Israel zu unterstützen. Ich bin krank und erschöpft, dass wir uns ständig rechtfertigen müssen", sagte ein italienischer Demonstrant, jüdischen Ursprungs.


WebReporter: |sAs|
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Angriff, Schiff, Militäreinsatz, Tel Aviv
Quelle: www.ynetnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nahost-Konflikt: Guatemala will Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen
Bloody Hour in Tel Aviv: 25 Prozent Rabatt für menstruierende Frauen
Arara/Israel: Attentäter von Tel Aviv gestellt und erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

95 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2010 09:13 Uhr von |sAs|
 
+53 | -21
 
ANZEIGEN
Erdogan ist also ein Faschist? Ahmadinejad ist ein Faschist?
Die Welt hat gestern ein weiteres Mal gemerkt, wer hier der wahre Faschist ist! Es waren internationale Gewässer, daher ist es unmöglich den Vorfall zu rechtfertigen!

Guckt euch mal hier an, was für angebliche "Waffen" die Demonstranten hatten, außerdem, guckt mal was da tolles einem israelischen Soldaten aus der Tasche gehopst ist:

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
01.06.2010 09:24 Uhr von usambara
 
+40 | -18
 
ANZEIGEN
mit welchem Recht betreiben Israelis das Ghetto von Gaza und sperren 1,5 Millionen Menschen ein?
Die Achse Bibi-Barack-Mubarak zerfällt bald
Kommentar ansehen
01.06.2010 09:30 Uhr von Python44
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
"italienischer Demonstrant, jüdischen Ursprungs": Das Judentum ist eine Religion, stellt aber entgegen der nationalsozialistischen Rassenideologie keine eigene Ethnie dar. Also wäre "jüdischer Demonstrant italienischer Herkunft" deutlich korrekter ;o)
Kommentar ansehen
01.06.2010 09:30 Uhr von BK
 
+16 | -14
 
ANZEIGEN
Kopfschütteln: Es handelt sich hier jetzt nur noch um einen Medienkrieg...

Und ihr Spielt brav mit ....

[ nachträglich editiert von BK ]
Kommentar ansehen
01.06.2010 09:36 Uhr von |sAs|
 
+17 | -12
 
ANZEIGEN
Wir erhalten Informationen und geben diese weiter, das ist alles was wir tun. Wir sind alle an einer vollständigen Aufklärung interessiert!

Du schreib mal lieber deine Sensationsnews nach Bild-Zeitung-Standard weiter :D
Kommentar ansehen
01.06.2010 09:37 Uhr von Arschgeweih0815
 
+11 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.06.2010 09:39 Uhr von Arschgeweih0815
 
+10 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.06.2010 09:40 Uhr von ROBKAYE
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Was zurzeit im nahen Osten geschieht mag für uns übertrieben vorkommen, wenn man sich die gewalttätige Art der Politik ansieht, die Israel zurzeit durchzieht, aber das hat alles seinen Sinn... Es gibt eine gewisse jüdische Sekte, welche tief in der Politik verwurzelt ist (unter anderem ist Paul Wolfowitz und viele andere Staatsbedienstete bekennende Anhänger der Lubawitscher Sekte [Chabad; Chassidismus]). Zudem ist Benjamin Netanjahu´s Wahlkampferfolg maßgeblich der großzügigen finanziellen Unterstützung seitens eines bekennenden Chabad-Anhängers namens Yosef Gutnick zu verdanken.

Man stelle sich die Frage, warum ist diese Tatsache von Belang? Wenn man die Hintergründe kennt, dann beantwortet sich die harte Haltung Israels im nahen Osten sehr leicht:

Diese Sekte fühlt sich beauftragt, die Endzeit-Prophetien der Bibel in die Tat umzusetzen... in diesem tief verwurzelten, fast schon okkultem Glauben, fühlen sich die Anhänger dieser Sekte dazu berufen, das Erscheinen des Erlösers (Messias) durch die Lenkung politischer Entscheidungen in der Welt herbeizurufen... in diesem Glauben der Chabad (Chassidismus) kommt der Messias aber erst dann, wenn Israel völlig zerstört (Armageddon) wurde.

Wen wundert nun noch der immense Drang Israels Staatslenker, im nahen Osten einen Flächenbrand auszulösen.

Gehen wir davon aus, dass der Iran durch Israel und die USA angegriffen würde, würde dieser sofort die meiste Feuerkraft auf Israel lenken und die selbsterfüllende Prophezeiung des Armageddon wäre Wirklichkeit geworden; Israel läge in Schutt und Asche. Die Anhänger des Chabad schrecken nicht davor zurück ihr eigenes Volk und Land zu zerstören.

Ihr seid der Meinung, das sei krank? Da könntet ihr vermutlich Recht haben... evtl. noch ein paar Quellen gefällig?

http://de.wikipedia.org/...

der http://nuoviso.tv/...
Kommentar ansehen
01.06.2010 09:41 Uhr von BK
 
+7 | -15
 
ANZEIGEN
@|sAs|: Solange du in Kommentare Blogs einbaust auf denen jeder seine Meinung schreiben kann und dabei keinerlei Vernünftige Quellen angibt, machst du meiner Meinung nach nichts anderes als Meinungsmache gegen eine bestimmte Partei bzw. Land.

Um mehr geht es dir auch nicht. Das ist Schade, denn gerade solche heikle Themen sollten nüchtern betrachtet werden um Sie wirklich und richtig aufzuklären. Dazu gehört aber kein Medengebashe wie es manche hier betreiben.

Aufklärung ist sehr wichtig aber nicht wie du es betreibst...

Hetze oder Aufklärung sind 2 Dinge...

[ nachträglich editiert von BK ]
Kommentar ansehen
01.06.2010 09:45 Uhr von |sAs|
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Jeder User hier bildet sich SEINE EIGENE MEINUNG!

Meine News haben bisher lediglich über ein Problem berichtet, über das bis heute viel zu wenig auf SN geschrieben wurde!

:)
Kommentar ansehen
01.06.2010 09:45 Uhr von Götterspötter
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Ich bedauere die Opfer des National-sozialismus bin aber Stolz auf die Autobahnen, die die Nazis gebaut haben, um die Infratruktur in Deutschland zu einen der besten der Welt zu machen.

Diese Aussage wäre demnach wohl auch politisch korrekt .....

Oder ?
Kommentar ansehen
01.06.2010 09:50 Uhr von Arschgeweih0815
 
+8 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.06.2010 09:54 Uhr von Arschgeweih0815
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.06.2010 09:57 Uhr von dreamlive
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Nach vorn schauen! Meine Geduld ist am Ende. Israel versprüht genauso den Hass gegen andere Völker den sie sich jahrzehntelang erwähren wollten. Wo ist da der Unterschied? Auch kann es nicht auf ewig gelingen das etnische Problem in die Welt hinauszutragen, weil es andere Völker lange nicht mehr tun.

Gibt es denn von Israels Seite her keine politische Aussage um sich der Welt mit Größe zu stellen?
Kommentar ansehen
01.06.2010 10:02 Uhr von dreamlive
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@Götterspötter: Die Autobahnen dienten ursächlich Transportwege für militärische Zwecke. Da kann normalerweise niemand stolz drauf sein. Gäbe es diese Autobahnen nicht, wären sie im Wirtschaftszeitalter sicherlich planvoller angelegt worden.
Kommentar ansehen
01.06.2010 10:04 Uhr von Domenicus
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Lern mal Englisch: Dann musst du auch keine sinnentstellenden Übersetzungen mehr abliefern.

I am sick and tired <=> Ich bin es leid, ich habe es satt, ich hab die Schnauze voll usw.

Was habt ihr denn immer mit den Autobahnen?

Die erste Autobahn, die heutige A555 wurde 1932 von KONRAD ADENAUER eröffnet.

Und wenn sie zum Transport von Kriegsgütern an Ost- und Westfront benutzt werden sollten, warum verliefen dann die ersten Autobahnen in Nord-Süd-Richtung?

[ nachträglich editiert von Domenicus ]
Kommentar ansehen
01.06.2010 10:05 Uhr von Götterspötter
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Dreamlive aaaaah .... Herr Schlau-Schlau ist auch hier ?

Du hast meinen Kommentar wohl nicht wirklich verstanden?
Kommentar ansehen
01.06.2010 10:06 Uhr von PeterLustig2009
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
@Arschgeweih: Bei aller liebe, aber Israel hatte nicht das Recht dieses Schiff zu überfallen!!

Wir haben wie schon so oft unterschiedliche Meinungen, aber dass du jetzt anfängst ebenso wie |SaS|, loneZealot und andere die tatsachen zu verdrehen irritiert mich.

Dein Video was du als Beweis für die "terroristische" Haltung der Aktivisten zeigst, ist doch erst die zweite Welle der Aktion.

Die erste Welle als die Israelis friedlich an Bord empfangenw urden zeigt vielmehr wie das Militär dort vorging. Einschüchtern, zusammenpferchen und sich dann wundern wenn es eskalliert. Dass dann auch ncoh falsche Videos gezeigt werden, bzw. erst dort eingeschaltet wird wo die Israelis Opfer sind ist bezeichnend.

Nenn mir mal einen Grund für die widerrechtlich und völkerrechtlich sehr bedenkliche Wasserblockade Israels!!
Kommentar ansehen
01.06.2010 10:07 Uhr von |sAs|
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Domenicus: Ich spreche fließend und akkzentfreies englisch, und wollte es auch erst anders übersetzen. Aber SN fordert nunmal WÖRTLICHE Übersetzungen.

Geh du mal und lern persisch spanisch und französisch :D

Nochmal zur News: http://www.spiegel.de/...

"Schade, dass wir nicht alle Schiffe versenkt haben"

KRANK!

[ nachträglich editiert von |sAs| ]
Kommentar ansehen
01.06.2010 10:10 Uhr von Domenicus
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
|sAs|: Dann wird shortnews als Informationsportal immer unattraktiver.
Kommentar ansehen
01.06.2010 10:11 Uhr von haguemu
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Diverses: @Arschgeweih0815
Du hast Recht, jeder der genügend Waffen hat darf im Internationalen Gewässer beliebige Schiffe entern, Verlierer sind selber schuld.

Klar das einige Israelis stolz auf den heldenhaften Militäreinsatz sind. Die Araber sind ja auch stolz auf ihre Helden, und die Kriegstreiber beider Seiten bekommen ein höheres Budget für Neuanschaffungen und Rekrutierungen.

Die Resistance-Kämpfer gegen die Besatzungstruppen sind ja auch Nationalhelden, zumindest irgendwie nachher....
Kommentar ansehen
01.06.2010 10:11 Uhr von BK
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@|sAs|: Zu deinem Link: Verirrte Seelen gibts in jedem Land... leider.. das trägt definitv nicht zu Aufklärung bei....
Kommentar ansehen
01.06.2010 10:14 Uhr von Snow-Rider
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
und was sagen die in Israel ? Sie feiern, Tatsache !!!

http://www.spiegel.de/...

Sie sagen:
"Schade, dass wir nicht alle Schiffe versenkt haben"


Die feiern ne Party dafür das Menschenrechtler umgebracht wurden.


@Arschgeweih

Auf dem Schiff waren Frauen und Kinder. Die Soldaten sind gelandet und wurden nicht angegriffen. Sie haben die Menschen in so ein Raum reingepfercht wo sie warten sollten. Die übrigen Frauen und Kinder, das Jüngste 1,5 Jahre alt wollten sie aus den Kabinen holen. Dabei haben sie Scheiben und diverse andere Sachen kauputt gemacht.
Als Vater hätte ich auch versucht, die Soldaten mit Machinenpistolen in einer Nachtaktion davon zu hindern meine Familie zu bedrohen.
Erst da ist alles ausgeartet. Die Menschen wurden rumgeschubst und gejagt. Als die sich gewehrt haben brach eine Schlägerei aus. Dann erst kam die Verstärkung von Luft. Die wurden dann mit Eisenstangen usw.. erwartet.


Jetzt meine Frage, wenn ich nachts in dein Haus einbreche und an deine Familie ran will, was machst du dann ?

Wenn du dann noch erschossen wirst, kann ich dann sagen ich habe mich selbst verteidigt ?
Genau das macht Israel jetzt. Angeblich hätten die mit Maschinenpistolen bewaffneten Elitesoldaten sich selbst verteidigt.
Dan frage ich mich, gab es keine Gummigeschosse ? Gab es keine Netze oder dergleichen die in solchen Fällen angewendet werden können ?
Kommentar ansehen
01.06.2010 10:23 Uhr von Arschgeweih0815
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.06.2010 10:26 Uhr von Arschgeweih0815
 
+7 | -15
 
ANZEIGEN
Snow-Rider: Klar, du willst mir erzählen, dass du als Vater bei einer Kontrolle auch versucht hättest, bewaffneten Sicherheitskräften die MP abzunehmen?
Ich finde das ziemlich unverantwortlich
Auf den anderen fünf Booten gab es keine Probleme.

Refresh |<-- <-   1-25/95   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nahost-Konflikt: Guatemala will Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen
Bloody Hour in Tel Aviv: 25 Prozent Rabatt für menstruierende Frauen
Arara/Israel: Attentäter von Tel Aviv gestellt und erschossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?