31.05.10 10:55 Uhr
 587
 

Auf dem angegriffenen Schiff mit Hilfsgütern waren auch deutsche Politiker (Update)

Der Linke Fraktionschef Gregor Gysi hat am heutigen Montagmorgen mitgeteilt, dass sich auf dem Schiff, das vom israelischen Militär angegriffen worden ist, auch Deutsche befunden haben.

An Bord waren die Abgeordneten Annette Groth, Inge Höger und auch Norman Paech, der früher Parlamentarier war.

Was aus den drei Deutschen geworden ist, ist noch unklar, sicher ist aber, dass sie sich in der Nacht noch auf dem Schiff befunden haben.


WebReporter: Extron
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politiker, Angriff, Schiff, Hilfsgüter
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2010 11:07 Uhr von br666
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Hmm, wundert mich, das es da noch keinen intrenationalen Aufschrei gegeben hat. Zmindest hat man noch nichts in der deutschen (generell pro-Israel gerichteteten) Presse gelesen.
Ich habe das Gefühl, die Israelis dürfen morden wie sie wollen, da sagt nie einer was dagegen. Wahrscheinlich ginge es auch in Ordnung, wenn die ihre Atombombe auf ne Millionenmetropole z.B. im Iran werfen würden. Deren menschenverachtende Politik ist unter aller...na, ihr wisst schon
Ich will hier auch nicht die Hamas verteidigen, aber wie die Palästinesner allgemein eingesperrt und gequält werden von Israel (auch das Wort "Juden" will ich hier nciht verwenden als Deutscher wird man ja dann gleich als Nazi hingestellt, Ironie off) ist schon eine Schweinerei.
Kommentar ansehen
31.05.2010 11:34 Uhr von Major_Sepp
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
Dazu: fällt mir nur eines ein:

"Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um."

Es klingt hart, aber diese Friedensaktivisten haben sich in parteiergreifender Weise in einen Krieg eingemischt, indem sie bewusst versuchten eine militärische Blockade zu durchbrechen.

Das alleine grenzt schon an Selbstmord. Leistet man dann noch aktiven, gewaltsamen Wiederstand....

Ist schon klar, dass ich jetzt mit Minussen überhäuft werde aber das ist mir herzlich egal. ^^
Kommentar ansehen
31.05.2010 11:36 Uhr von usambara
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Politik des Schweigens Außenminister Westerwelle drückt zu Israels Kriegsakt sein Bedauern aus und Merkel schweigt weiter zur möglichen Verschleppung oder Tötung deutscher Politiker.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
31.05.2010 12:42 Uhr von DieWahrheit23
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Gottes auserwähltes Volk: Gottes auserwähltes Volk

tritt Menschenrechte einmal mehr mit Füßen. Was kann sich Israel eigentlich alles erlauben, ehe dieser faschistische Staat endlich in die Schranken gewiesen wird? Wo ist der Aufschrei der deutschen Regierung? Wenn man weiß, dass die deutschen Politiker Israelhörig sind, wundert einem das Schweigen nicht. >Töten von Zivilisten , die Hilfsgüter liefern wollen in von Israel besetzte Gebiete, die sie am liebsten dem Erdboden gleichmachen möchten, ist doch das Allerletzte. Und dieser Staat besitzt auch noch Atombomben, die sie ja gar nicht haben dürften..... Liebe amerikanische Weltpolizei, bombardieren sie endlich Israel, damit der wahre Kriegstreiber im nahen Osten endlich zur Rechenschaft gezogen wird.... Oh Entschuldigung, die Amerikaner stehen ja auch unter israelischer Knechtschaft.....
Kommentar ansehen
31.05.2010 16:17 Uhr von kurti11
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Möchte mal wissen: warum hier alle auf die Israelis eindreschen. Jeder glaubt den Medien, dass das "böse" Israel Friedensaktivisten getötet und Hilfsgüterlieferungen verhindert hat.
Auch die andere Seite muss gehört werden. Und die sagt was ganz anderes (Waffenlieferungen, die sogenannten Aktivisten haben geschossen usw.). Wird in den Medien, die natürlich auch immer auf Israel eindreschen, natürlich nicht genannt. Die Wahrheit wird schon noch ans Licht kommen.
Da steckt ein bisschen mehr dahinter.
Kommentar ansehen
31.05.2010 16:22 Uhr von supermeier
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre die UNO: nicht so ein Schlafmützenverein wäre die einzig richtige Lösung Kriegsschiffe ins Mittelmeer und mit Waffengewalt gegen die kriminellen Piratenaktionen vorgegangen.

Zur Not muss man eben auch mal einmarschieren um Frieden zu bringen.
Kommentar ansehen
31.05.2010 18:44 Uhr von Muay_Boran
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin gegen Krieg, aber spätestens wenn sich die Amis kontrollieren lassen, die Europäer Angst haben irgendetwas gegen Israel zusagen, MUSS es der Iran oder die Türkei machen, langsam wird es Zeit für einen Krieg, vonwegen der Moderne Mensch könne ohne Krieg auskommen, NIE IM LEBEN Krieg ist mittlerweile Standart für jeden Menschen.

Und die Türkei ist weiß gott kein Irak, kein Libanon kein Ägypten, hoffentlich werden nicht soviele unschuldige umgebracht aber glaubt mir in den nächsten Jahren wird es in Israel beben, da braucht man kein Kriegsexperte zusein, mann muss nur klar denken können, spätestens wenn die Türken jetzt nichts machen, wird es früher oder später der Iran übernehmen.
Kommentar ansehen
31.05.2010 19:29 Uhr von Querdenker01
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Merkel & Co: Ich hätte lieber Merkel & Co auf dem Schiff gesehen, damit wenigstens auch bei denen ein Hauch von Krieg herüber weht. So etwas wirkt ernüchternd.

Auch hier helfen keine negativen Bewertungen!

[ nachträglich editiert von Querdenker01 ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?