31.05.10 10:12 Uhr
 7.188
 

Raketenangriff auf türkischen Marinestützpunkt

Eine Marinebasis im Süden der Türkei wurde in der Nacht zum Montag von Unbekannten mit Raketen beschossen.

Ein Geschoss schlug auf dem Stützpunkt in einen Militärtransporter ein und tötete sechs türkische Soldaten. Weitere sieben Soldaten wurden verletzt.

Der Militärstützpunkt der türkischen Marine befindet sich in Iskenderun. Hintergründe und Täter des Anschlags sind bisher nicht geklärt.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Angriff, Rakete, Marine
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2010 10:37 Uhr von BK
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
@Kudellmuddel: Kudellmuddel Herzlich Willkommen bei ShortNews an deinem ersten Tag ;)

In welchen Nachrichten kam das denn ?
Kommentar ansehen
31.05.2010 10:40 Uhr von nonotz
 
+20 | -17
 
ANZEIGEN
vielleicht war es auch Israel !?
Kommentar ansehen
31.05.2010 10:59 Uhr von br666
 
+19 | -11
 
ANZEIGEN
@nonotz: genau davon gehe ich auch mal aus. Aber...upps... zu dem Thema darf man ja nichts sagen, bei Welt Online wird die Kommentarfunktion deaktiviert, bei Focus Online muss man schon riesiges Glück haben überhaupt durch die Zensur durchzukommen.
Wenigstens auf ShortNews kann man noch seine Meinung sagen.
Kommentar ansehen
31.05.2010 11:07 Uhr von BessaWissa
 
+12 | -12
 
ANZEIGEN
Quatsch PKK sind doch bestimtm die israelis gewesen oder nicht?
Kommentar ansehen
31.05.2010 11:22 Uhr von Canay77
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Ich glaub: nicht das es die PKK war.
1. War es im Süden der Türkei
2. Marinestützpunkt, untypisches Ziel für PKK
3. Ein Raketenbeschuss wo keiner weiss von wo. Die Militärs können mittlerweile ganz genau bestimmen von wo was kommt...
Kommentar ansehen
31.05.2010 11:28 Uhr von Canay77
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
@Infected: Man weiss nicht woher die raekte gekommen ist. Die Rakte muss also ca. 10m untrer dem Radarschirm abgefeuert sein und darf diese Linie auch nicht überschreiten. Von Land geht das nicht aber von Wasser. Ich glaub nicht dass die PKK technologisch sooo gut ausgestattet ist...
Kommentar ansehen
31.05.2010 12:22 Uhr von W4rh3ad
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
@rogman: Ach ja, stimmt, sind ja die armen Israeliten die noch nie jemandem etwas zu Leide getan haben.
Sie haben natürlich nie jemanden getötet, schon garkeinen Krieg begonnen und vergewaltigen auch keine kleinen Kinder..

Deine Naivität bringt mich zum kotzen.
Das Volk wird seit Tausenden von Jahren verfolgt, irgendeinen Grund dafür MUSS es doch geben.
Kommentar ansehen
31.05.2010 12:25 Uhr von Canay77
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Infected: Falls das passiert benötigst du nichtmal eine Reiserücktrittversicherung. Da bekommste dein Geld komplett zurück
Kommentar ansehen
31.05.2010 13:03 Uhr von snfreund
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@br666: ***Wenigstens auf ShortNews kann man noch seine Meinung sagen***
hahahahahaha, ...lange nicht mehr so gelacht, wurde schon etliche mal zensiert bei SN, zuletz von einem slipknot fan zensator ;p
Kommentar ansehen
31.05.2010 13:47 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
whh alles neider: die auf die türkei neidisch sind, weil sie "ein ach so tolles wirtschaftswachstum" hat oder "deutschland in vielen punkten ach so weit vorraus is" oder "mehr einwanderer als deutschland zu verzeichnen hat und das auf einen ach so tollen lebensstandard schliessen lässt"

ja ja lieber türkeipropaganda-schreiber hier, das habt ihr davon^^
Kommentar ansehen
31.05.2010 13:52 Uhr von projekt_montauk
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
TJA !!!!!! Israel stürmt Hilfsboot und tötet Passagiere


http://alles-schallundrauch.blogspot.com/


WAKE UP -!-
Kommentar ansehen
31.05.2010 14:03 Uhr von dr.b
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Tja und plötzlich stellt sich raus im eigenen Arsenal fehlt eine Rakete..... wäre nicht der erste Fall.
Kommentar ansehen
31.05.2010 14:33 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
israel: Immer sollen die Juden an allem Schuld sein. Die Nachricht von Alphan bestätigt das Gegenteil und entlarvt jene Verschwörer als Antisemiten.
Kommentar ansehen
31.05.2010 15:08 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
die infokrieger sind bei shortnews heute offenbar wieder zahlreich unterwegs!
Kommentar ansehen
31.05.2010 15:15 Uhr von Dusta
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Und wieder eine News, die zeigt auf welchem Niveau sich die "Israelkritiker" hier bewegen.
Kommentar ansehen
31.05.2010 15:16 Uhr von Houseuser
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Iskenderun?! Eventuell getarnter Nazistützpunkt?! Ich weiß wers war! INDY ^^
Kommentar ansehen
31.05.2010 16:44 Uhr von K-rad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mal wieder die PKK: Bisher folgenschwerste Anschlag in diesem Jahr - Mindestens sieben Verletzte
Istanbul - Kämpfer der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK haben im Süden der Türkei bei einem Angriff auf einen Stützpunkt der Marine sechs Soldaten getötet und mindestens sieben verletzt. Die Angreifer hätten am Montag Raketen auf die bei Iskenderun gelegene Basis gefeuert, berichtete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu. Es war der in diesem Jahr folgenschwerste Angriff der PKK.

http://derstandard.at/...
Kommentar ansehen
31.05.2010 19:28 Uhr von apachi2007
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Es war Israel: nur um die angriffe auf die Schiffe zu verschleiern
und die medien vom thema abzulenken

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?