31.05.10 06:08 Uhr
 2.462
 

Akupunktur: Erklärung für Wirkmechanismus gefunden

Ein Forschungsteam um Maiken Nedergaard von der University of Rochester konnte anhand von Versuchen mit Mäusen nun wissenschaftliche Belege für den Wirkmechanismus einer Akupunkturbehandlung sammeln. Deren schmerzlindernde Wirkung war zwar bekannt, jedoch blieb die Ursache dafür bislang unklar.

Das Team stellte fest, dass die Einstiche der Nadeln zu einer Ausschüttung von Adenosin führen, was dort für die Blockierung bestimmter Schmerzrezeptoren verantwortlich ist. Dadurch wird der Schmerzreiz wesentlich langsamer weitergeleitet, was kurz darauf die spürbare Linderung nach sich zieht.

Die Linderung stellt sich jedoch nur ein, wenn die Nadel beim Einstich mehrfach gedreht wird - so wie bei der traditionellen Akupunkturmethode. Mit Hilfe der Erkenntnisse streben die Forscher alternative Behandlungsmethoden an, die ebenfalls auf die Blockierung dieser Schmerzrezeptoren abzielen.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schmerz, Behandlung, Erklärung, Akupunktur, Ausschüttung
Quelle: www.wissenschaft-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Sollte die CDU noch weitere vier Jahre regieren ?
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2010 06:08 Uhr von alphanova
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Akupunktur ist seit mehreren Tausend Jahren eine sehr effektive Behandlungsmethode, um Schmerzen zu lindern. Trotzdem haben Wissenschaftler eine lange Zeit gebraucht, um dem dahinter stehenden Wirkmechanismus auf die Schliche zu kommen.
Kommentar ansehen
31.05.2010 07:29 Uhr von redi7
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
xxx: für mich zeigt sich bei sowas immer mehr wie vieles doch "kopfsache" ist! es ist schon verwunderlich, wie viele dinge der körper berwirken kann, ohne dass ihm neue stoffe (z.b. medikamente) zugeführt werden! im prinzip müsste es für den körper auch möglich sein viele dieser dinge durch "den geist" zu heilen!

P.S. ich hab biotechnologie studier und gehe in richtung pharmazie. Ich denke aber trotzdem, dass unterschätzt wird, über wie viel heilungskräfte der körper selbst verfügt!
Kommentar ansehen
31.05.2010 09:07 Uhr von neisi
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Aber doch nicht mit Tierversuchen ! Ein Mensch kann antworten, eine Maus muss man dazu - ach es ist zu ekelhaft. Können die "Gebildeten" denn nicht mehr richtig forschen oder darüber Nachdenken was sie _schon_ wissen? Das Experiment war überflüssig, wie die meisten Tierversuche...
Kommentar ansehen
31.05.2010 09:18 Uhr von pentam
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ neisi: Menschen erwarten aber eine bestimmte Reaktion und können dadurch das Ergebnis verfälschen. Daher ist der Mensch für solche Tests ungeeignet...
Kommentar ansehen
31.05.2010 09:36 Uhr von maria19
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm bei mir haben sie mir akupunktur nach der geburt die nachwehen ausgelöst, damit sich die nachgeburt löst.... und da war nix mit placeboeffekt... die zweite nadel steckte noch nicht mal richtig und schon gings los. war ne super erfahrung, da ich vorher immer ein wenig an akupunktur gezweifelt habe....
Kommentar ansehen
31.05.2010 10:23 Uhr von DeusExChao
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
alternative heilmethoden: zielen immer direkt auf den "energiefluss" des körpers ab und brauchen daher keine placeboeigenschaften.
@redi7:was mich schon immer interessiert hat is ob man den placeboeffekt umdrehen kann. sprich ob man die wirkung von medikamenten dadurch abschwächen kann in dem man der festen überzeugung is das mist eh nich wirkt?
danke schon mal für die antwort.
Kommentar ansehen
31.05.2010 10:59 Uhr von Dreamwalker
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Unzureichende ´News´: Schmerzlindernd ? Es werden die Energie-Blockaden gelöst, welche die Ursache für die meisten
(Traumata ausgeschlossen) Krankheitsbilder sind.
Ich habe bis zu 40 Bronchial-Allergien (Kreuzallergien). Man hat mich mein Leben lang mit lindernden Medikamenten / Giften zugeschüttet. Das brachte mir nix ausser Kopfschmerzen, Übelkeit und Müdigkeit.
Seit meinen Akupunktursitzungen habe ich nichts mehr,gar nix.

Zum Placeboeffekt ist zu sagen, dass dieser nicht wirklich erklärt wurde bis dato. Die einzige und beste Erklärung ist die, dass der Selbstheilungsmechanismus angeregt wird, welcher wiederrum eine Frage des Energieflusses im Körper ist.

"Alles Humbug!" sagt der wiederkäuende Skeptiker..
´´Kinesiologische Abteilungen in den grössten Krankenhäusern Deutschlands´´, sagt der Sehende ;)
Kommentar ansehen
31.05.2010 11:59 Uhr von DeusExChao
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: im Grunde ja aber der der die technik versteht und dadurch verfeinern bzw verbessern kann hat auch was drauf oder?
mfg
Kommentar ansehen
31.05.2010 14:07 Uhr von zeitgeist
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Erkenntnis nicht neu: Diese Erkenntnis ist seit vielen Jahren bekannt
Die Ursache war also vor dieser Studie keineswegs unklar. Tatsächlich ist sie nur eine in einer Reihe von vielen unterschiedlichen Studien
(als Beispiel eine neuere Veröffentlichung von 2007: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/...)

Zusammenfassend:
- Akupunktur wirkt aufgrund lokaler, schmerzhemmender Hormonausschüttung (wie in dieser Studie erneut festgestellt)
- dabei ist unwichtig, ob nach Energiemeridianen (dessen Lehren uneinheitlich sind) vorgegangen wird, die Nadeln irgendwo angesetzt werden oder der Einstich mit einem Zahnstocher nur simuliert wird
- das Auftreten des selben Akupunkteurs hat Auswirkungen auf die Wirksamkeit -> klares Indiz für zusätzlichen Plazeboeffekt

@maria19: positive Erfahrung, aber Einzelfälle sind keine Medizinische Wissenschaft. dafür müsste eine genügend große Patientenmenge untersucht werden mit Kontrollgruppe. Du weißt nicht, wann die Nachgeburt ohne Nadeln gekommen wäre

@DeusExChao: ja, das nennt sich Nocebo-Effekt und ist eines der Risiken bei alternativen Heilmethoden (nachweislich wirksame Medikamente wirken nicht mehr)
http://de.wikipedia.org/...

@Dreamwalker: interessant, dass Mäuse die gleichen Energie(Chi)-Meridiane haben sollen wie Menschen [/sarkasm]. Tatsächlich ist die Wirkung unabhängig von den Energiebahnen (s. oben)

http://www.charite.de/...
http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/...

[ nachträglich editiert von zeitgeist ]
Kommentar ansehen
31.05.2010 15:19 Uhr von AdmiralCool
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Anm. vorneweg: interessanterweise ist diese Studie weder bei PubMed noch auf der Publikationsseite von Frau Nedergaard selbst (http://www.urmc.rochester.edu/... ) gelistet. Kommt vielleicht noch. Oder auch nicht. Gabs ja schon öfter :-)

Zitat von alphanova: "Akupunktur ist seit mehreren Tausend Jahren eine sehr effektive Behandlungsmethode, um Schmerzen zu lindern."

Akupunktur ist nicht "sehr effektiv". Wie Zeitgeist schon gepostet hat, machen Einzelfälle keine Medizin. Und Studien (15000+ bei PubMed) sowie die dazugehörigen Metaanalysen haben ergeben, dass Akupunktur bei manchen Schmerzen kaum beziehungsweise in den meisten Fällen überhaupt nicht besser als ein Placebo wirkt. Das ist ja wohl kaum "sehr effektiv".
Wem Akupunktur hilft, der soll es gerne nutzen, ich freu mich für ihn. Allerdings sollte man die Akupunktur nicht auf ein zu hohes Podest stellen.

[ nachträglich editiert von AdmiralCool ]
Kommentar ansehen
31.05.2010 15:59 Uhr von DeusExChao
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zeitgeist: krass firma dankt. zwar gefällt mir der link zu wikipediadreck nich aber naja trotzdem danke.
mfg
Kommentar ansehen
31.05.2010 16:13 Uhr von BrotBaum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: frage mich, welcher Idiot solche News negativ bewertet. Hier wird wieder nur gedacht "AKUPUNKTUR = UNWIRKSAM", und gar nicht auf den Informationsgehalt geguckt.
Kommentar ansehen
31.05.2010 21:54 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bisher stand ich auch: den Heilpraktikern skeptisch gegenüber.
Nach einer OP habe ich das Rauchen (nicht deswegen) aufgegeben und möchte mich jetzt bei einem HP akupunktieren lassen gegen den so genannten "Heißhunger"
Aber da gibt es nicht viele...?
Gute News, die wann ja gewohnt ist vom Autor.

[ nachträglich editiert von jsbach ]
Kommentar ansehen
16.06.2010 20:07 Uhr von unomagan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Placebo Effekt: Es gab da mal einen Bericht darüber "recht" neutral. Da wurde eine Studie über Tabletten gemacht die Krebs (eine bestimmte Art) lindern oder heilen sollte. Dort bekam jemand Zucker -tabletten und er war komplett vom Krebs geheilt. Warum das so ist, weiß noch keiner... man vermutet das der Körper beim bestimmten "Gehirn" Aktivitäten mit Hormonen reagiert, die wiederum bestimmte Zellen aktiviert, die gegen die/se Erkrankung hilft. Ist also daher ein unbewusster Effekt der nicht selbst "kontrollierbar" ist, aber wer weiß, vielleicht finden wir den genauen Effekt irgendwann...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?