30.05.10 19:10 Uhr
 2.584
 

Türkei: Goldene Zeiten für die Wirtschaft

Die türkische Wirtschaft blüht wieder. Länder wie Italien, Griechenland, Großbritannien und Spanien müssen dagegen sparen. Um die wirtschaftlichen Beziehungen zu vertiefen ist Rainer Brüderle (FDP), der Bundeswirtschaftsminister, in die Türkei gereist. Die türkische Lira ist gegenüber dem Euro relativ stark.

"Die Türkei hat sich zu einem Wachstumsmotor entwickelt, von dem auch die Exportnation Deutschland profitieren kann", so Brüderle. Anders als viele europäische Länder hat die Türkei die Wirtschaftskrise ohne großen Schaden überstanden. Dafür brach 2001 der türkische Bankensektor ein.

Die Türkei gehört mittlerweile weltweit zu den stärksten Volkswirtschaften. Für Unternehmen wie Microsoft oder der internationalen Automobilindustrie, ist die Türkei zu einem wichtigem Standort geworden. Laut Ankara ist die Türkei mittlerweile der zweitgrößte Automobil-Exporteur für Europa.


WebReporter: NokiaN
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wirtschaft, Türkei, Krise, Wachstum, Export, Rainer Brüderle
Quelle: www.tagesspiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2010 19:20 Uhr von Extron
 
+33 | -33
 
ANZEIGEN
Bla bla bla. 3 mal in der Woche eine News, das es in der Türkei aufwärts geht.

Mich Interessiert es auch mal wie die Wirtschaft in Bangladesh ist ???
Kommentar ansehen
30.05.2010 19:26 Uhr von Cosmopolitana
 
+33 | -20
 
ANZEIGEN
@Extron: 1. Dann schreib doch über Bangladesh.
2. Beschwer dich doch beim Tagesspiegel was das soll. :-)
Kommentar ansehen
30.05.2010 19:28 Uhr von Extron
 
+13 | -14
 
ANZEIGEN
@ NokiaN: In Bangladesh hält der Wirtschaftskrise auch stand.

Quelle:

http://www.auswaertiges-amt.de/...
Kommentar ansehen
30.05.2010 19:31 Uhr von BLACKHAN
 
+24 | -25
 
ANZEIGEN
Das ist doch normal, dass sich die Türkei in diese Richtung entwickeln muss.

Die Türkei hat sich innerhalb der letzten 8 Jahre zu einer Super Wirtschaftsmacht entwickelt.

Sie haben auch sehr an Selbstbewusstsein gewonnen, das sieht man bei Ihren Auftritten auf der Weltbühne.
Kommentar ansehen
30.05.2010 20:43 Uhr von Hanno63
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
nur weil die Türkei , als Billigland, vorgezogen wird , vor Asien usw.....
und weil man der Türkei helfen will aus der Misere .1960 am Boden, durch Deutschland "nach unserem Aufschwung 1950" , 1960 = 2. stärkste Wirtschaftsmacht der Welt, usw ...
...durch Arbeitsmöglichkeit für die Türken , also Hilfe durch Selbsthilfe, um der Türkei wieder auf die Beine zu helfen...
und nun durch die ersten Jahre mit etwas Tourismus, schon etwas "Eigenes" , ansonsten z.B. :
Montage für Mercedes LKW´s (Baugruppen-Zusammensetzen) gibt es jetzt ja langsam immer mehr Abeit und damit langsam auch Gewinn , d.h.
Gewinn für BRD durch den Verkauf + Löhne in der Türkei.
So geht es mit "einigen anderen" Artikeln auch und es steigert sich ja auch langsam , wenn das Vertrauen in die Politik besser wird, ...
also in 5 - 10 Jahren "echtem" Gewinn und Zuverlässigkeit wird wohl dann auch die Wirtschaft wachsen und sich hoffentlich auch stabilisieren,...
denn im Moment bettelt der Erdogan ja noch um Geschäftspartner .
Der Erdogan fährt von Land zu Land und lässt tolle Pressefoto´s machen und behauptet dann: ..
"alles meine Freunde und Partner" wo selbst die Länder oft nichtmal wissen , dass da überhaupt etwas war aus der Türkei , also :
..."alles getürkt" und da wundert man sich wenn dann mit Prozenten nur so rumgeprahlt wird , was aber Jeder der etwas nur rechnen kann erkennt , denn wenn ich zu 100 €, noch 90 € dazu gewinne, dann habe ich 90 % Gewinn, ..

mache ich das Gleiche bei 100 000 € ( + 90 € dazu ) ,...dann habe ich 0,09% Gewinn und "so" muss man das sehen mit dem Gewinn im allgemeinen Vergleich, nur die typische arabisch/islamische Art der Euphorie und die chronische Art zu übertreiben und fast nur betrügerisch Geschäfte zu machen , ...immer die böse Sucht zu handeln + der Lügen dabei,...das Alles ist wenig Vertrauen erweckend und deswegen wird es wohl noch lange (5-10 Jahre) voller "Glauben" benötigen , bis die "echten" Gewinne sich langsam zeigen , was allerdings dann auch den Türken zu wünschen ist , denn bemühen im eigenen Land, tun sie sich ja,
Es wird ja nun auch langsam Zeit das eigene Land in Ordnung zu bringen.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
30.05.2010 21:18 Uhr von OttomanEmpStrikesBck
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
die türkei macht es china nach, und china ist exportweltmeister. wenn investoren in die türkei gelockt werden weil es heisst die türkei sei ein billiglohnland hab ich doch kein problem damit. hauptsache es entstehen arbeitsplätze.
nur neider versuchen verzweifelt alles madig zu machen.
deswegen finde ich die anti-türkei keule die hier geschwungen wird lustig.

LOL
Kommentar ansehen
30.05.2010 22:16 Uhr von Hanno63
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
hier wird schon wieder gekeult, denn daß es Arbeit gibt ist ja gut nur die Euphorie und gnadenlose Übertreibung die stinkt und macht alles hier viel schlimmer ,..
Warum kann "man" nichtmal im "Normal-Bereich" mit den ganzen Phantasien bleiben , denn wahr ist , dass auch viele Hotels z.B. ihre Gewinne nach "einigen Prozessen" auch an ihre deutschen Kumpels,..
nämlich :deutsche Türken , die oft mit monatlichen Geldern (von oft 100 - 200 € ), gegen Gewinn-Versprechen von Zuhältern ( z.B. Hamburg) ausgenutzt und betrogen wurden,
also dass diese Zahlungen jetzt fällig sind.
Auch da gehen einige Millionen des "Gewinnes" zurück an "Deutsche mit Migration"

Man sollte das Ganze etwas realer und mit ehrlichen Tatsachen berichten und diese ganzen euphorischen Lügen und die offensichtlichen Falschdarstellungen lassen ,weil einiges hier "so", in der Form ,unmöglich ist,.. denn es gibt :
noch "Einige" die eine "richtige" Schulbildung haben und richtig lesen und vor Allem "rechnen" können , was da zwischen den Zeilen gemacht und erreicht werden soll , vor lauter Dummheit. Sowas nennt man auch täuschen.
Kommentar ansehen
30.05.2010 22:16 Uhr von kidneybohne
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Oho: Die waren ja gar nicht in der EU und müssen jetzt auch nichts abgeben. Die waren schlau! ;)
Kommentar ansehen
30.05.2010 22:45 Uhr von Hanno63
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@ kidneybohne , dein Name scheint auch das Intelligenz-Mass deiner Aussage zu sein.
Erst denken , dann "etwas" behaupten.

Bezahlt wird von "allen" Beteiligten, denn wenn unsere "Mercedes-Baugruppen" aus der Türkei weniger Überschuss in der BRD bringen , so hat auch die Türkei weniger Geld zur Verfügung und genauso mit all den anderen "Dienstleistungen" und dadurch neuen Investitionen aller Geschäftspartner in die Türkei,
wobei es ja schon gut ist auf einige Jahre , dass es überhaupt Arbeit und Zukunft..?? gibt, denn Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit zwischen Geschäftspartnern sind Voraussetzung für Zusammenarbeit und genauso wohl bald auch für einen erwähnenswerten Gewinn, was aber wohl noch "einige" Jahre braucht bis es erwähnenswert ist.
Kommentar ansehen
30.05.2010 23:18 Uhr von OttomanEmpStrikesBck
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
die türkei macht es china nach, und china ist exportweltmeister. wenn investoren in die türkei gelockt werden weil es heisst die türkei sei ein billiglohnland hab ich doch kein problem damit. hauptsache es entstehen arbeitsplätze.
nur neider versuchen verzweifelt alles madig zu machen.
deswegen finde ich die anti-türkei keule die hier geschwungen wird lustig.

LOL
Kommentar ansehen
30.05.2010 23:52 Uhr von selphiron
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: Ich denke es ist zu früh um von der goldenen Zeit für dich Wirtschaft der Türkei zu sprechen.Das würde für mich nämlich bedeuten, dass es nicht wirklich besser gehen kann.Es gibt aber noch viel zu tun dort und es ist dort noch sehr viel Potential.Die Rohstoffe des Landes sind noch nicht richtig genutzt worden..
Kommentar ansehen
31.05.2010 02:47 Uhr von edi.edirne
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@hanno: Die Türkei hat vor ihrem Aufschwung 2002 fast keinerlei Außenbeziehungen gehabt. Und das seit der Gründung. Also es geht auch ganz ohne die Hilfe des achso tollen und mächtigen Herrenrassenvolk der Bundesrepublik Deutschland, um mal ein bisschen auf deinem Niveau zu reiten.

Desweiteren solltest du dir und uns mal einige Fragen zur Klärung beantworten:

1. Hat sich die wirtschaftliche Situation in der Türkei seit den letzten Jahren nicht dramatisch verbessert?
2. Ist es nicht so, dass unternehmen verstärkt interesse an der Türkei und somit am türkischen Wirtschaftsgeschehen haben?
3. Ist es ein Fehler Marktanalysen zu betrachten und sich darüber zu freuen und euphorisch zu sein, nach jahrzehtelanger Misswirtschaft?

Um noch ein letztes mal auf dein Niveau herunter zu kommen: Wenn ich mir anschau, wie sich Deutschland über einen unbedeutenden, total unrealistischen Preis im Songcontest freut, dann sind die freudensprünge der Türken über ihren Aufstig in der Wirtschaft ja ein Ameisengeflüsstere! Also komm mal runter von deinem Herrenrassenross und lass die Menschen ihren Spass an den positiven Ereignissen aus der Heimat!
Kommentar ansehen
31.05.2010 04:58 Uhr von Loichtfoier
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Logisch: Irgendwie muss man die Türkei ja in die EU hinein lügen. Ich kann gar nicht glauben, dass man uns für so bescheuert hält.
Kommentar ansehen
31.05.2010 07:15 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Solange: die Türkei ein Nicht-EULand bleibt, sehe ich da auch klein Problem dahinter.
Ist doch gut, dass Deutschland von den Türken profitiert.
Wäre die Türkei in der EU, sähe es anders aus, weil dann unmittelbar auch der Euro betroffen wäre.
Es hat also durchaus auch seine Vorteile nicht in der EU zu sein!
Dass es funktioniert und sogar blendend, zeigt uns die Schweiz schon seit Jahren!

Respekt Türkei. Nur weiter so. Ihr braucht nicht in die EU. Ihr kommt schon selbst auf die Beine!
Kommentar ansehen
31.05.2010 07:41 Uhr von xlibellexx
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wundert es mich ???????? nööö nicht so !
mich Nervt es nur das einige User , solche Beiträge für einige SN user nur hinwerfen , und es zu Futter machen ! seinen Frust loszuwerden !

was soll der ganze Mist ???

das auch die Türkei irgendwann mal aus dieser Dreckspolitik rausgekommen ist , und endlich sich anschliessen kann , demokratische Züge angenommen hat , anstatt dies zu bringenund sich zu freuen , wird hier solche New´s eingebracht, das dann einige , sofort dies ins lächerliche ziehen können !
Vergesst nicht das die Türken eines immer schon besitzt haben , und das war zusammenhalt und nächstenliebe ! mag sein das es aus ihrem Glauben kommt , aber ich denke eher das ist deren Charaktereigenschaften ! und daher möchte ich darum Bitten , das einige Shortnew´s User TR new´s unterlassen sollten ! besonders TR user die Ihr eigenes Land in ein gewisses Licht drücken wollen , wo es schon längst nicht mehr Nötig hat sich zu beweisen !!!

Es ist das Junge Volk das sich in der Türkei durchgesetzt hat , und das steht denen auch zu ! und deren jetzige Politik fördert es ....was hier zu Lande nur schleppend geht , da wir damit beschäftigt sind , für einige Nationen immer noch die Breite schulter hinhalten müssen ! aber erst vor der eigenen Tür aufräumen und dann dem Nachbarn anbieten , du darf ich helfen , hat Deutschland nie gemacht und wird es auch nie machen , immer durch´s Schlüsseloch scheinheilig weiter beobachten , und dann wenn es dann darum geht , Weltweit zu zeigen welches Land als erstes hilft , ist Germany der erste wo den Finger hebt und schreit ich ich ich ich ....
Kommentar ansehen
31.05.2010 15:05 Uhr von edi.edirne
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Chorkin: Vielleicht liegt es ganz einfach daran, dass der Deutsche (wie du so schön verallgemeinernd schreibst) sich schon immer über dem Türken gesehen hat und ihn nur als Mesnch 2. Klasse betrachtet. Man ihn ständig auf der Arbeit fertig gemacht hat? man ihn ständig wegen einer Andersheit erniedrigt hat?
Aber du und deines gleichen habt so etwas natürlich noch nie gemacht, genauso wenig wie ich und meines gleichen auch noch nie deutsche zusammengeschlagen haben.

Ich hoffe deine minderbemittelte Intelligenz lässt dich auf die Schlussvolgerung kommen...
Kommentar ansehen
31.05.2010 17:24 Uhr von Murrichichi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Türkei Wachstum: Ich finde deutsche und türkische Bürger sollten endlich mal aufhören sich gegeneinander zu stellen.
Wir sind nun einmal hier und Ihr könnt uns nicht einfach rauswerfen, wie hoffentlich auch die letzten braunen von euch begriffen haben. Wir sollten eher Kooperieren und mehr und mehr für einander anstatt gegeneinader zu Arbeiten.

Unsere Wirtschaft wächst und eure stagniert.
Kommentar ansehen
31.05.2010 17:27 Uhr von Hanno63
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ edi.edirne ...nur wieder Häme satt, warum..??? Wenn Leute alles tun und fiedlich sind, Familie haben und ganz unauffällig hier bei uns "glücklich und zufrieden" sind,.
dann wird darüber keine New´s gemacht, weil nicht so doll, aber es ist so.
Nur was kritisch oder für uns bedrohlich ist , dass wird hier versucht abzuarbeiten und vlt. zu bereinigen, da allerdings kommen Leute wie du ud mahen die Keule klar und jammern wie hier jetzt gerade , von niedermachen und anderen "Gemeinheiten" , nur das was uns vorgeworfen wird von dir , das wird auch deutschen Leuten vorgeworfen ,wenn sie betrügen , lügen oder rumspinnen, denn Wahrheit bleibt immer wahr ,....nur die türkischen Leute haben einewn besonderen Nerv, den Mitleidsnerv,egal ob beim Handel mit doppelten Preisen, runtergehandelt auf Standardpreis ist schon mindestens die albe Familie von unsereinem getötet und der Rest dem Hungerprewisegeben, usw..
..genauso dreist wwerden hier Hymnen abgelassen , welche man nichtmal zum 1/10 Anteil überhaupt nur glauben darf , aber himmelhohe Orgien feiern ohne Sinn , ausser zu beleidigen oder die Keule zu schwingen.

Sowas macht natürlich eine gesunde Runde immer kaputt, denn Jeder macht Fehler oder muss sich korrigieren , wer es z.B. nicht vertragen kann , dass wir jetzt schon Jahrzehnte die Türkei unterstützt haben, trotz der Betrügereien mit den Arbeitslosen damals und ihrem plötzlichen Migrationswillen welche ja oft heute noch vom Amt leben, zum Teil schon 3. Generation gelernte Arbeitslose, aber immer "den Lauten" machen.(Komplex..??)
Das sind Tatsachen und "es sind nicht Alle" wie es dann immer gerne "Einem " in den Mund gelegt wird. Also garkein Grund Deutschland oder "Gastland" andauernd zu beschimpfen oder zu beleidigen oder auch zu belügen,
@edi. edirne du als Infamie.Spezi solltest lernen, dass nicht alles was schlecht für Türken aussieht gelogen ist, sondern dass es einfach noch ein paar Jahre braucht bis "der Level untereinander stimmt" , was etwas mit Integrationswillen zu tun hat und dann steht ja auch dem internationalen Zusammenhalt nichts mehr im Wege.
Nur,... wer will schon mit Leuten zusammen sein, die permanent betrügen (Handel), lügen , prahlen und dauend irgendwo im Kosmos mit ihren Fantasien rumschweben, aber ihre zarte noch wachsende Blume der Menschlickeit (weg von der Sklaverei) , "fast" dauernd wieder zertreten,...
mit ihrer, wohl (weiss nicht von wem) eingetrichterten Übertreibung und Selbstüberschätzung.
Je ehrlicher man über Fehler und Probleme sprechen kann, umso eher sind Probleme beseitigt und ein gemeinsamer Weg ist dann auch kein Problem mehr.
Kommentar ansehen
31.05.2010 17:32 Uhr von Hanno63
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ Murrichichi ....leider , leider ...alles fing so gut an . Leider minus v. mir,...... egal
Nur der letzte Satz war typischer Müll, wie er so oft hier verzapft wird, denn die Prozente der Wirtschaft sind total anders als es hier immer gesehen wird.
1 % von 1 Million ist mehr als 60 % von 10 €

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
31.05.2010 17:52 Uhr von Hanno63
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
übrigens,.... der Titel,... richtig.!!! goldene Zeiten auch für "unsere" Wirtschaft , ...die Kneipe war lange Zeit nicht so doll besucht , ...geht jetzt aber langsam wieder. {[:-))
Kommentar ansehen
01.06.2010 23:34 Uhr von K-rad
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Türkennews sind köstlich: Mimimimi Türkei ist unterentwickelt mimimi kommen nicht in die EU mimimimi bring doch Bangladesh News mimimi..
Ihr scheint den Schuss noch nicht gehört zu haben. Wenn ihr wissen würdet wie gut es Deutschland noch vor knapp 20 Jahren gegangen ist und es mit heute vergleicht , dann seht ihr den VERFALL. Komischerweise kam der wirtschaftliche Verfall Deutshclands mit der Maueröffnung. Davor war Deutschland noch ein Paradies.
Kommentar ansehen
01.06.2010 23:39 Uhr von sld08
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ist doch gut so: Ich weiß gar nicht was einige so dagegen haben....je besser sich die Türkei entwickelt, desto weniger Wirtschaftsflüchtlinge werden hierher kommen.

Also von mir aus kann das gerne so weitergehen.
Kommentar ansehen
02.06.2010 17:09 Uhr von Hanno63
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bei "soooo"-viel Dummheit , besser keinem grossen Komment mehr ,,
unter aller Sau die Hetze hier , wenn die Türkei n ca. 10 Jahren spruchreif ist als "echte" Wirtschaft da kann man mal weiter "kommentieren.
Selber anlügen macht auch die Tükei nicht besser , denn Schulden dauern lange ...speziell die, der mit veruntreuten Geldern gebauten Hotels , da werden noch einige Millionem der betrügerisch erschlichenen Gelder von armen aber arbeitenden Türken + Migrantenan, durch z.B.in Hamburg durch Zuhälter und mit Gewinnversprechen (gelogen),....
die "Gewinn-Gelder" werden an die türkischen Deutschen zurück gefordert (Gerichtsurteile)

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?