30.05.10 15:20 Uhr
 542
 

Hamburg/Niendorf: Mann an U-Bahn-Haltestelle attackiert

An der U-Bahn-Haltestelle Niendorf-Markt kam es am gestrigen Samstagabend zu einem brutalen Überfall auf einen 40-jährigen Mann.

Zwei unbekannte Männer sprachen zuerst das Opfer an und gingen dann auf ihn los. Sie schlugen brutal auf ihn ein. Der 40-Jährige erlitt durch die Schläge mehrere Schädelbrüche. Nach dem Angriff flüchteten die Täter.

Videobeweise gab es auch. Eine Fahndung wurde nun eingeleitet.


WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Hamburg, Überfall, U-Bahn
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2010 16:56 Uhr von supermeier
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Und warum: sind die Bilder der Videoaufnahmen noch nicht veröffentlicht?
Soll doch jeder sehen was für armeslige Zellhaufen da zugange waren.
Kommentar ansehen
30.05.2010 17:49 Uhr von supermeier
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
können oder wollen? "dass die Täter wegen der Fotos in Zukunft keinen Job mehr finden."!

Kann mir nicht vorstellen dass solche Deppen großartig Interresse an einem Job haben.
Kommentar ansehen
30.05.2010 18:56 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiss schon warum ich im Nahbereich alles per Rad mache und für weitere Strecken den Führerschein mache.

Wenn man tatsächlich mal mit em ÖPNV unterwegs ist, muss man sich ja ständig in alle Richtungen absichern, ob man nicht das Interesse von jemandem geweckt hat...

Und unsere Regierung fasst solche Idioten dann auch noch mit Samthandschuhen an...
Kommentar ansehen
30.05.2010 19:34 Uhr von kurti11
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Täter: Ein Täter Südländer, der andere möglicherweise Deutscher-kann aber auch andere Nationalität haben.
Davon abgesehen-Verbrecher gibt es hier wie da.
Wenn ich solche Meldungen lese, denke ich trotzdem zuerst immer an "südländische" Täter. Habe ich Vorurteile ?
Wahrscheinlich ja. Liegt wohl auch daran, dass sich diese Vorurteile fast immer bestätigen.
Gewalttäter gehören hart bestraft-egal welcher Herkunft. Aber dass Jugendliche mit ("südländischem") Migrationshintergrund ein wesentlich höheres Gewaltpotential haben, ist wohl unbestritten-auch wenn das manche relativieren wollen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?