29.05.10 17:13 Uhr
 200
 

Guido Westerwelle hält Ampelkoalition in NRW durchaus für möglich

FDP-Parteichef Guido Westerwelle hält eine Ampelkoalition durch die Beteiligung der FDP in Nordrhein-Westfalen durchaus wieder für möglich. Unterdessen hatten sich die Politiker der SPD und CDU bereits zu Gesprächen für eine eventuelle große Koalition getroffen.

Allerdings war Guido Westerwelle genauso gegen eine Koalition mit den Grünen und der SPD wie FDP-Landesvorsitzende Andreas Pinkwart, als diese Parteien noch mit den Linken verhandelt hatten.

Doch da sich die Grünen und die SPD nun gegen eine Zusammenarbeit mit den Linken entschieden haben, steht einer Ampelkoalition nicht wirklich etwas im Wege. Gerade die SPD, die gerne mit der FDP zusammen regieren würde, freut sich über den Richtungswechsel.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Guido Westerwelle, Ampelkoalition
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leben von Guido Westerwelle wird verfilmt
Guido Westerwelle wurde beigesetzt: Angela Merkel wird ihn vermissen
Köln: Guido Westerwelle wird beigesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2010 17:22 Uhr von Sonny61
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Natürlich dieser "Machtgeile Dummschwätzer" wieder!
Kommentar ansehen
29.05.2010 17:23 Uhr von usambara
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
die SPD möchte diejenigen in die Regierung einbinden, die eigentlich
abgewählt wurden.
Ein Wechsel sieht anders aus.
Kommentar ansehen
29.05.2010 17:45 Uhr von hertle
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Usambara: Auch wenn ich die FDP ebenso wenig mag wie die Union und mich auch sehr über das schlechte Abschneiden von Schwarz-Gelb in NRW gefreut habe, so kann man bei der FDP leider nicht wirklich von abgewählt sprechen. Guidos Haufen hat nämlich leider 0,5 Prozentpunkte dazu gewonnen im Vergleich zur letzten Wahl. Schwarz-Gelb wurde insgesamt abgewählt, aber leider nur weil der Haufen von Herrn Rüttgers so extrem verloren hat, nicht aber weil die FDP verloren hätte.
Kommentar ansehen
29.05.2010 17:47 Uhr von NemesisPG
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Nur so kann die FDP sich erholen . Bedingt durch die schlechten Umfragewerte bleibt der FDP
nichts anderes übrig.Sollte in NRW eine gute Politik gemacht
werden , profitieren diese Trittbrettfahrer auch im Bund davon.
Die FDP bleibt eine Partei der Opportunisten .
Kommentar ansehen
29.05.2010 17:49 Uhr von Schnawltass
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
ich mag: den warmen bruder net.das dummgelabere von dem
geht mir tierisch auf die eier. der soll sich seine ampel in sein
allerwertesten stecken !!!!
Kommentar ansehen
29.05.2010 21:26 Uhr von Krawallbruder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fragt sich nur ob die Wähler in NRW ein Bündnis mit Guido und seinem Lobbyistenpack möchte?
Kommentar ansehen
29.05.2010 22:35 Uhr von Danymator
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hmmm er meint sicherlich eine Fußgängerampel.

MfG
Kommentar ansehen
30.05.2010 11:16 Uhr von xjv8
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
noch: vor 3 Monaten hätte er eine Ampel strikt abgelehnt. Machtgeiles AR*****CH.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leben von Guido Westerwelle wird verfilmt
Guido Westerwelle wurde beigesetzt: Angela Merkel wird ihn vermissen
Köln: Guido Westerwelle wird beigesetzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?