29.05.10 15:05 Uhr
 611
 

Chandra liefert neue Erkenntnisse über das Polaris-Mehrfachsystem

US-Astronomen vom Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics in Cambridge haben neue, aufschlussreiche Daten über das Polaris-System gesammelt. Dafür beobachteten sie mit dem Chandra-Weltraumteleskop die Röntgenstrahlung, welche von den Mitgliedern dieses Mehrfachsternensystems emittiert wird.

Der Hauptstern des Systems, Polaris Aa, ist besser bekannt als Polarstern und gehört zur Klasse der Cepheiden. Dabei handelt es sich um Sterne, deren Helligkeitsveränderungen zur Entfernungsmessung von Galaxien herangezogen werden können. Er liegt ungefähr 425 Lichtjahre von der Erde entfernt.

Seine Begleiter Polaris Ab und Polaris B sind circa 15 beziehungsweise 1.500 Astronomische Einheiten von ihm entfernt. Durch die Auswertung der Daten stellte sich heraus, dass zwei weitere, vermutete Begleiter - Polaris C und D - wahrscheinlich doch keine Mitglieder des Mehrfachsystems sind.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Chandra, Sternensystem, Polarstern
Quelle: www.physorg.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2010 15:05 Uhr von alphanova
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Mehrfachsysteme wie das Polaris-System sind sehr interessant für Astronomen, weil man mit ihnen die direkten Wechselwirkungen zwischen Sternen verschiedener Größe, Masse und Typen studieren kann.
Die Astronomische Einheit ist übrigens ein Längenmaß, das in der Astronomie oft benutzt wird. Sie stellt die Entfernung zwischen Sonne und Erde dar, also ungefähr 150 Millionen Kilometer.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus entdeckt
Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil
Hamburg: Mutmaßlicher Vergewaltiger wurde festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?