29.05.10 14:35 Uhr
 1.560
 

Debatte um Menschenvorfahrin "Ardi"

Zur Menschenvorfahrin "Ardi", einem Weibchen der Art Ardipithecus ramidus, welches vor 4,4 Millionen gelebt hat, wurden letztes Jahr elf Studien von der University of California veröffentlicht. Darin vertrat man das Bild einer zweibeinigen Art, die ohne Knöchelgang in bewaldeten Regionen lebten.

Das spricht gegen die Savannenhypothese, die besagt, dass sich der Mensch in afrikanischen Graslandschaften aufgerichtet hat. Kritiker der University of Utah gehen allerdings davon aus, dass der Lebensraum von "Ardi" durchaus einer Savanne gleicht. Man beruft sich dabei auf Isotopenuntersuchungen.

Ein anderer Kritiker, der Primatologe Esteban Sarmiento, argumentiert, dass man "Ardi" nicht sicher den menschlichen Vorfahren zuordnen könne. Die Forscher der University of California weisen die Kritik in beiden Punkten allerdings zurück.


WebReporter: Getschi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Mensch, Debatte, Ardi
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2010 12:10 Uhr von Phoenix88
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
lol: nur idioten glauben an die evolutionstheorie -
sie ist nur eine theorie und wiederlegbar.
so etwas wie die evolution hat es nie gegeben.
sie wird nur dazu gebracht dem menschen das bild
zu vermitteln : "alles hat sich aus zufall entwickelt"
Kommentar ansehen
30.05.2010 12:15 Uhr von ozheen
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ phoenix88: und wie war es deiner meinung nach ?? war es gott der sein zauberstab hochgehalten hat , simsalabim gesagt hat und alles war da ??
Kommentar ansehen
30.05.2010 12:20 Uhr von Phoenix88
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
zum beispiel...
aber einen zauberstab braucht er nicht dazu..
wir können ja schließlich nicht behaupten das es jemanden nicht gibt nur weil wir zu blöd sind seine existenz zu erkennen
Kommentar ansehen
30.05.2010 12:23 Uhr von ozheen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
aha: alles klar dankeschön du hast mir die augen geöffnet ... :D
Kommentar ansehen
30.05.2010 12:37 Uhr von Phoenix88
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ich glaube nicht - die meisten sind doch eh zu blind um überhaupt noch was zu sehen....
Kommentar ansehen
30.05.2010 13:14 Uhr von Phoenix88
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
klar hab ich den durchblick....
ich fress wenigstens nicht die scheiße die mir vorgesetzt wird....
da es viel zu komplex ist alles hier reinzuschreiben hab ich dir mal zwei links hier reingemacht!

http://www.evolutionsschwindel.com/...

http://www.harunyahya.de/...

Es wär zwar angenehmer für manch einen zu glauben wir stammen vom affen ab aber ganz erlich diese leute sind die wahren affen...
Kommentar ansehen
31.05.2010 16:41 Uhr von Leeson
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Phoenix88: "wir können ja schließlich nicht behaupten das es jemanden nicht gibt nur weil wir zu blöd sind seine existenz zu erkennen "

Aber du behauptest, dass es die Evo.theorie nicht gibt nur weil du "zu blöd" bist sie zu erkennen ;)

Jetzt hab ich mal deinen Satz umgedreht und auf dich angepasst.
Geht mal zur Schule und bilde dich zu diesem Thema etawas und du wirst erkennen!

Bist du auch einer der Menschen die an ein Märchenbuch glauben?
Ein Buch das vor 2000 Jahren erschaffen wurde und keiner kontrollieren konnte wer oder wie es umgeschrieben wurde?

Das ist einfach nur lachhaft!!!
Kommentar ansehen
19.07.2010 09:52 Uhr von HolyCookie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe mal ein wenig: in der Superquelle evolutionsschwindel gelesen...
zu geil die meinen die Zellstrukturen würden zusammenbrechen wenn sich alles langsam verändert.
Soweit ich weiß haben sich die tiere an ihren Lebensraum angepasst wodurch bestimmte muskeln/zellen besonders gebraucht wurden und sich somit über die Zeit besser entwickelt haben um sich an den Lebensraum Ideal anzupassen.
Oder Irre ich mich da?
Kommentar ansehen
06.08.2010 07:25 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@phoenix88 ich habe in http://www.evolutionsschwindel.com/
gelesen. Diesen Stuss wollte ich aber nicht zu Ende lesen.
Bin ans Ende des Berichts gegangen und weiss nun wie du gewickelt bist. Konnte ja nach deinen Kommentaren auch gar nicht anders sein. Nachfolgend der Schlussabsatz des Berichtes
*************
Evolutionisten haben sich alle Mühe gegeben, Beweise für ihre Theorie zu finden, haben aber tatsächlich selbst bewiesen, dass kein evolutionärer Prozess möglich gewesen sein kann. Abschließend ist zu sagen, dass die moderne Wissenschaft zweifelsfrei bewiesen hat: Leben entstand nicht zufällig, sondern durch die Schöpfung Allahs.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?