29.05.10 11:59 Uhr
 657
 

Kamp-Lintfort: Jugendliche gestehen brutalen Mord an wehrlosem Sehbehinderten

In Kamp-Lintfort wurde ein sehbehinderter Obdachloser ermordet. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde er nachts in seinem geparkten Opel Corsa von vier Jugendlichen angepöbelt. Dann wurde sein Auto demoliert.

Nachdem zwei der Jugendlichen gegangen waren, machten die anderen beiden, der 16-jährige jugoslawische mutmaßliche Haupttäter und ein 16-jähriger Deutscher, nach bisherigen Erkenntnissen weiter. Der Haupttäter soll die Scheibe eingetreten haben.

Das Opfer verließ allem Anschein nach den Wagen und filmte die Jugendlichen mit seinem Handy. Daraufhin wurde er von dem Haupttäter zu Tode getreten. Die Jugendlichen gestanden die Tat, nachdem sie durch Indizien überführt worden waren. Als Motiv gaben sie Langeweile an.


WebReporter: infected
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Jugendliche, Obdachlose, Kamp-Lintfort, Sehbehinderte
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2010 12:46 Uhr von dat_uschi
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
ach beim "Spassbad" auch noch... da haben die sich aus lauter Langeweile mal eben den Spass gemacht, jemanden umzubringen.
Mama u. Papa haben sicher Playstation- u. Internetverbot ausgesprochen.. dann kriegt man logischerweise Langweile weil die Jungend ja sonst nix mehr mit sich anzufangen weiß und zack - bringt man aus Langeweile jemanden um!

Die Kids haben doch echt nicht mehr alle Latten am Zaun! Schlimm genug, das die überhaupt einfach wahllos Leute anpöbeln und fremdes Eigentum zerstören - und dann noch ein Mord aus Langeweile.. das ist echt der Gipfel. Echt schade das die nur nach Jugendstrafrecht verurteilt werden können!
Kommentar ansehen
29.05.2010 13:05 Uhr von sylversurfer
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Und am: Ende sind es wieder die Armen Kinder aus der Nachbarschafft,die ein sooooo schwere Kindheit hatten und bekommen von einem (freundlich gesinten)Richter 2Jahre auf Bewährrung.
Asoz..s Pack man sollte die an gleicher stelle an nen Pranger stellen mit Termin für alle aus der Umgebung.
Bahhhhh bekommt man da nen Hals..
Kommentar ansehen
29.05.2010 13:14 Uhr von Klassenfeind
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann diese: unglaubliche Brutalität, wegen nicht´s,gar nicht mehr nachvollziehen.Leider gibt es keine adäquaten Strafen !
Kommentar ansehen
29.05.2010 13:22 Uhr von sld08
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
lächerlich Infected Hast du dich nicht vorgestern darüber aufgeregt, das jemand die Nationalität des Täters erwähnt hat?
http://www.shortnews.de/...

Du kleiner Heuchler.

[ nachträglich editiert von sld08 ]
Kommentar ansehen
29.05.2010 15:41 Uhr von Ken Iso
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Der hatte sogar schon mal Anzeige erstattet: Der hatte schon mal Anzeigen wegen Jugendlicher Pöbler erstattet. Wurden aber eingestellt. Jetzt ist das geplärre wieder groß...
Kommentar ansehen
29.05.2010 18:20 Uhr von atomrolf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zuviel: Clockwork Orange geguckt?

"Das hier bin ich: Alex und meine drei Droogs: Pete, Georgie und Dim. Wir hockten in der Korova Milchbar und wir überlegten uns, was wir mit diesem Tag anfangen sollten. In der Korova Milchbar konnte man Milch Plus kriegen. Milch mit Velocet. Das heizt einen an und ist genau das richtige, wenn man Bock auf ein paar Ultrabrutale hat."
Kommentar ansehen
30.05.2010 01:39 Uhr von handyandy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bolzenschussgerät peng! Und weg damit!!!! Mistgesindel. Im Knast wird jetzt noch schön für die gesorgt. Bekommen ne Ausbildungstelle, können den Schulabschluss machen, werden also quasi noch belohnt, im Zuge der Resozialisierung, versteht sich. Da kommt mir die Galle hoch.
Kommentar ansehen
30.05.2010 15:57 Uhr von U.R.Wankers
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
wie fertig muss man sein: um einen völlig wehrlosen Behinderten totzuschlagen?
Quelle:
"Wie viele Leute in der Kleinstadt wussten sie, dass der sehbehinderte Frührentner in einem alten Opel Corsa auf dem Parkplatz "wohnte". Zunächst verwickelten sie B. in ein Gespräch, dann rüttelten sie am Auto und rissen die Kennzeichen ab. Der mutmaßliche Haupttäter sprang auf das Auto und demolierte es, so der Mordkommissions-Chef.

Die beiden 17-Jährigen entfernten sich vom Tatort. Der mutmaßliche Haupttäter trat eine Scheibe des Autos ein. Klaus B. stieg aus dem Auto und filmte den Jugendlichen mit dem Handy. Es kam zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung. Der sehbehinderte Obdachlose war wehrlos.

Der Haupttäter setzte sich anschließend ans Steuer des Autos. Mit dem anderen 16-Jährigen fuhr er den Corsa in einen nahe gelegenen Wendehammer. Als sie zu Fuß Richtung Innenstadt gingen, kamen sie noch einmal an dem Opfer vorbei, halfen aber nicht. Klaus B. erstickte an seinem Blut.

Nicht die Stimmen auf dem Handy des Opfers, die die Polizei am Donnerstag veröffentlicht hatte, sondern Hinweise aus der Bevölkerung führten letztlich zur Festnahme.
"Die Jugendlichen prahlten vor anderen mit ihrer Tat""

den letzten Satz finde ich am krassesten. 8-O
Kommentar ansehen
25.06.2010 14:29 Uhr von TickTickBoom
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mann sind die krank! Kommt einigen Kommentaren hier aber gleich!

Bootcamp - Oh Mann!
Zuviel Unterschichten TV geglotzt, was???

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?