28.05.10 16:00 Uhr
 271
 

Dresden: 37-Jähriger greift mit einem Stock zwei Polizisten an

In der sächsischen Stadt Dresden kam es in der vergangenen Nacht zu einem Zwischenfall zwischen einem Mann (37) und zwei Polizisten, die sich auf Streife befanden.

Gegen 3:30 Uhr befuhren die zwei Beamten eine Straße, nahe der Feldschlösschenbrücke, als plötzlich ein Auto vor ihnen anhielt, der genannte 37-Jährige ausstieg und mit einem Stock aus Holz auf den Streifenwagen einschlug.

Dabei wurde eine Fensterscheibe des Polizeiwagens zerstört. Des Weiteren verbog er die Antenne des Autos und riss ein Funkgerät aus dem Wagen. Einer der Beamten wurde verletzt. Der 37-Jährige muss sich nun für diese Straftat verantworten.


WebReporter: olaf38
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Angriff, Dresden, Stock, Streifenwagen
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2010 19:20 Uhr von Achtungsgebietender
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Typisch Ostdeutschland! Diese News hätte es: nicht gegeben, wenn die Mauer noch wäre. HORROR!!!
Kommentar ansehen
03.06.2010 12:08 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo hatte der Typ denn seine Wut her? Ein Funkgerät aus dem Wagen reissen?
Obwohl die beiden Beamten zu dem Zeitpunkt ja bereits gewarnt waren (Die Türen des Autos müssen ja geöffnet gewesen sein)?

Mann, der muss ja einen Brast gehabt haben.
Und die Polizisten wollten ihn nicht unverhältnismäßig hart anfassen, das sehe ich ja ein.
Nun ja, da muss er für den Sachschaden halt aufkommen. Den Spaß hatte er ja jetzt.
Kommentar ansehen
31.08.2010 20:45 Uhr von weg_isser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Achtungsgebietender: Stimmt und die Ostdeutschen hätte dann keine Nachrichten empfangen, die U-Bahnschläger in München und Ähnliches zeigen.

Kriech wieder unter deinen Stein, du Hinterwäldler!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?