28.05.10 14:28 Uhr
 15.489
 

RTL muss 15.000 Euro Schmerzensgeld an vermeintlichen Drogendealer zahlen

Am 8. Dezember des vergangenen Jahres wurde ein 63-jähriger Handwerker aus Kraneneburg am Niederrhein im Grenzgebiet zu den Niederlanden von der Polizei angehalten. Ein RTL-Kamerateam begleitete die Polizisten. Der Mann war dabei in einem auf seinen Sohn zugelassenen Firmenwagen unterwegs.

Bei der Kontrolle fanden die Polizisten ein Tütchen Marihuana, wobei der Fahrer aber abstritt von dem Tütchen gewusst zu haben. Mittlerweile wurde seine Unschuld auch gerichtlich festgestellt. RTL aber zeigte in der Sendung "Extra" die aufgenommen Szene und beschuldigte den Mann der Kriminalität.

In der Ausstrahlung wurde zwar das Kennzeichen unkenntlich gemacht, allerdings waren der Fahrer und die Firmenaufschrift des Wagens klar zu erkennen. Das Berufungsgericht sah ein klares Vergehen durch RTL und verurteilte den Sender zur Zahlung eines Schmerzensgeldes in Höhe von 15.000 Euro.


WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: RTL, Schmerzensgeld, Drogendealer
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2010 14:53 Uhr von EvilMoe523
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
@ wuidk: Für wie schlau hältst du dich eigentlich, öffentlich einen Trojaner-Link zu posten? Meinst du hinterlässt ihr keine Spuren? :)
Kommentar ansehen
28.05.2010 14:55 Uhr von Alice_undergrounD
 
+35 | -2
 
ANZEIGEN
rtl is schon toll: hihi wegen nem tütchen marihuana andrere der kriminalität beschuldigen, aber selber illegale werbeabsprachen treffen :D:D
Kommentar ansehen
28.05.2010 15:08 Uhr von Schwertträger
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
@mr.easht: Redakteur finden, Spaß haben und dann selber in den Knast.
Jedenfalls bei der Art Spaß, den ich hinter Deinen Zeilen vermute.
Kommentar ansehen
28.05.2010 15:46 Uhr von DrOtt
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
hmm Auf RTL läuft doch eh nur Mist und gestellte kakapipipupssachen... :)
heute morgen: Edbeerpüree mit viel Zucker auf die Zähne schmieren soll gut sein... Testperson war eine junge Dame mit perfekten Zähnen.... Testurteil: Bestanden! O_o

...boah... ich wusste in dem Moment nicht, ob ich weinen oder lachen soll... xD
Kommentar ansehen
28.05.2010 16:04 Uhr von elknipso
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
lächerliche Strafe: RTL lacht sich über so eine Strafe doch kaputt. Hier müssten Strafen ausgesprochen werden die dem Sender wirklich weh tun.

Erst dann hört so was auf. Das gleiche bei den Schmierblättern wie Bild und Co.
Kommentar ansehen
28.05.2010 16:58 Uhr von Yoshi_87
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Viel zu wenig: So hätte die Zahl aussehen müssen: 15.000.000€.
Dann lernen sie es vielleicht mal. 15000€ ist für die nichts.
Kommentar ansehen
28.05.2010 17:22 Uhr von DrOtt
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm.... 2.0: 15.000 Euro kostet bei denen eine einzige Filmkamera, mit der solch eine Schande aufgenommen wird.... O_o
Kommentar ansehen
28.05.2010 17:36 Uhr von killozap
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Die RTL-Reporter: sind ein absoluter Misthaufen. Halten sich nicht an Absprachen, filmen ohne Genehmigung, brechen den Hausfrieden.
Schlimm ist noch, dass sich die Polizei als Handlanger dieses Schmierensenders verarschen lässt. Solches Material gehört zuerst in Polizistengewahrsam, die können dann Material freigeben, aber so nicht ...
Kommentar ansehen
28.05.2010 18:12 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.05.2010 18:26 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Qualitätsjournalismus

Es scheint als arbeiten wie bei der Bild nur der Kaffeesatz der Journalisten oder welche mit aufgegebenen Träumen.

Eine Freundin hat bei der Bild Praktikum gemacht. Naja sie sagt man hat ihr erstmal beigebracht wie man für Dumme schreibt. Sie möchte jetzt doch was anderes machen ^^
Kommentar ansehen
28.05.2010 20:00 Uhr von Copykill*
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Viel zu wenig die Strafe muss so hoch sein, das die es sich maximal 5 erlauben könnten, so einen Mist zu senden.
Und dann aufgrund der hohen Strafen Pleite gehen.

Dann überlegen die es sich 200x ob die so etwas senden.
Kommentar ansehen
28.05.2010 23:57 Uhr von Plata
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für die 15000 Euro: kann er sich aber mehr als ein Tütchen Gras kaufen ;0)
Kommentar ansehen
29.05.2010 06:28 Uhr von mcSteph
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nunja: da fällt RTL seine eigene Art mal richtig auf die Füße.... Klasse!
Kommentar ansehen
30.05.2010 01:48 Uhr von handyandy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wer: diesen Sender schaut, hat es net anders verdient. Is doch eh alles nur Lug und Betrug dort. RTL und co gehören meineserachtens die Sendelizenzen entzogen. Die verbreiten doch inzwischen übermäßig Ärger und Stress. Warum nur verblöden die deutschen denn so schnell?!?! Die Antwort findet man Tag für Tag bei dieser Sendergruppe.
Kommentar ansehen
27.06.2010 22:50 Uhr von Don_Vito
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: wohne selber am Niederrhein an dieser besagten Grenze. Einem Freund von mir ist genau das gleiche passiert. Als er das Kamerateam aufgefordert hatte nicht mehr zu filmen weil ers sonst Anzeige erstatten würde, sagten sie nur er solle sich an deren Rechtsabteilung wenden. Finde auch das die Strafe viel höher ausfallen sollte. In dem oben genannten Fall wurde auf die Firma des Sohnes, also auf seine Existenz, gar keine Rücksicht genommen. Hauptsache alles im Kasten.
Kommentar ansehen
30.07.2010 18:04 Uhr von Natoalarm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Polizei Zollämter Politessen und anderen: Stellen sollte verboten werden mit Kamerateams von Privatsendern auf Streife gehen zu können!
Sie werden nur von der Arbeit abgelenkt.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?