28.05.10 12:17 Uhr
 898
 

Fußball: Kein Kredit für Zweitligisten Arminia Bielefeld - Insolvenz?

Der finanziell schwer angeschlagene Zweitliga-Verein Arminia Bielefeld steht endgültig vor dem Aus. Der Rat der Stadt Bielefeld hat am heutigen Freitag einen Kredit in Höhe von 4,85 Millionen Euro abgelehnt.

Die SPD-Fraktion hatte sich zwar für die Bewilligung ausgesprochen, CDU und Grüne lehnten aber ab. Damit rückt die Arminia immer weiter in die Nähe einer Insolvenz und eines Lizenzentzuges.

Das Geld für den Kredit sollte von der Beteiligungsgesellschaft BBVG an den Verein fließen. Um in der zweiten Liga zu bleiben braucht der Verein 10,2 Millionen Euro.


WebReporter: LadyTitnia
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fußball, Verein, Insolvenz, Kredit, Arminia Bielefeld
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2010 12:48 Uhr von hugrate
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
irgendwie traurig: dass sportlicher erfolg nicht mehr ausreicht um in einer bestimmten liga zu spielen... es ist ja nicht so dass da keine arbeitsplätze dran hängen... und niemand ist schuld O.o


und punkt 2... bitte, egal wie - rettet arminia! die kogge soll bleiben wo sie ist ;-)
Kommentar ansehen
28.05.2010 13:06 Uhr von tutnix
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@hugrate: sportlicher erfolg, der auf beschiss basiert, ist nicht viel wert. normalerweise hätte der dfb den zwangsabstieg sofort anordnen müssen, aber anscheinend gibt es eine starke bielefeld-lobby beim dfb.
Kommentar ansehen
28.05.2010 13:40 Uhr von mario_o
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: Gibt genug Vereine, die in ähnlichen Situationen stecken und ähnliche Unsummen an Schulden haben - bloß sitzt da das Geld lockerer.

Ich hoffe auch, dass der Verein (mein Verein) bestehen bleibt. Allerdings braucht man schon fast eine kleine Revolution dazu... neue sportliche Führung und neue Geschäftsführer.
Mit einem Neuling wie Christian Ziege als Trainer tut man sich da meines Erachtens nach auch keinen Gefallen.

Hilft wohl nur dass irgendwer reiches dort einsteigt.
Kommentar ansehen
28.05.2010 14:33 Uhr von HBeene
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die bleiben drin! NIEMALS wird es dazu kommen das durch den DFB ein Ostklub einen Vorteil erhält!

Passt auf, in allerletzter Sekunden wird im Stadion von Bielefeld ne Ölquelle entdeckt...

Wenn Schalke und Dortmund die Lizenz erhalten haben, wird das bei Bielefeld nicht anders sein!

Zum Thema: Wurde nicht vor längerer Zeit gesagt das die Stadt nicht bürgen darf!?

Und bis wann wird sich das alles auflösen? Ab 1.7. sind alle Spieler von Hansa Rostock weg, da es keine 3. Liga Verträge gab...

[ nachträglich editiert von HBeene ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?