28.05.10 12:13 Uhr
 147
 

BGH: Steuersünder müssen für Straffreiheit alle Auslands-Konten offenbaren

Steuersünder müssen jetzt alle Konten im Ausland offenbaren, wenn sie straffrei davon kommen wollen. Das hat jetzt der Bundesgerichtshof (BGH) in einem Urteil festgelegt und die Bestimmungen damit verschärft.

Dementsprechend reicht es jetzt nicht mehr, nur die Konten anzugeben, bei denen der Inhaber mit einer Entdeckung durch das Finanzamt rechnen muss.

Auch wenn die Steuerhinterziehung schon von den Behörden festgestellt wurde, gibt es keine Straffreiheit. Das ist laut dem Gericht schon der Fall, wenn die "Steuerquelle nicht oder unvollständig angegeben wurde".


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: BGH, Konto, Steuerhinterziehung, Steuersünder, Straffreiheit
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2010 15:42 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so !! Schließlich muß ein H4rer ja auch alle seine Hosen runter lassen !

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?