28.05.10 12:11 Uhr
 5.382
 

Italien: Mafia kassiert bei Lottogewinnern ab - Fünf Festnahmen

Fünf Mitglieder der Mafia-Gruppierung Camorra wurden in Neapel festgenommen. Die Ermittler hatten Gespräche abgehört, die die Abzocke von italienischen Lottogewinnern offenbarten. Eine Tippgemeinschaft von 30 Spielern aus einem kleinen italienischen Dorf hatte 33 Millionen Euro gewonnen.

Die Systemspieler machten ihren Gewinn nicht öffentlich, sie verhielten sich ruhig, trotzdem wurden sie von der Mafia aufgestöbert. Die Mafiosi erpressten die arglosen Handwerker, LKW-Fahrer und Arbeiter. Es sollen Summen von bis zu 40.000 Euro geflossen sein.

Die Mafia nutzt immer wieder Lottogewinne um zum Beispiel Geld zu waschen. So kaufen Sie Gewinnerlose auf und zahlen dafür mehr als der eigentliche Gewinn wert ist, nur um das illegale Geld zu waschen.


WebReporter: LadyTitnia
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Italien, Lotto, Mafia, Camorra
Quelle: www.lottoteam.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2010 13:35 Uhr von Beng.
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
Gute News,
Daumen nach oben dafür!

Ja das mit der Mafia ist immer ein Problem, das wird man in Italien leider nie unter Kontrolle kriegen, da ja auch der größte Mafioso das Land regiert :/!
Kommentar ansehen
28.05.2010 14:04 Uhr von wilbur245
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Mafia wird es so lange geben wie es Nutten gibt....
es ist immer anschichtssache......auf welcher seite man steht
;-)
Kommentar ansehen
28.05.2010 18:33 Uhr von sv3nni
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
das mafia geschaeft lauft nich schlecht: is immerhin italiens groesster "konzern" ;-)
da kann nichmal fiat mithalten
Kommentar ansehen
28.05.2010 18:41 Uhr von Anwar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Lotto = Wäscherei: "So kaufen Sie Gewinnerlose auf und zahlen dafür mehr als der eigentliche Gewinn wert ist, nur um das illegale Geld zu waschen."
Darauf wäre ich glaube ich nicht so schnell gekommen...
Ich behalt´s im Hinterkopf, wer weiß, vllt nützt es mir irgendwann was :D
Kommentar ansehen
28.05.2010 20:23 Uhr von Simon_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
30 Spieler/33 Mio: = 1,1mio Pro Kopf. Für 2mio würd ich das Los auch verkaufen.. aber im zweiten Absatz steht noch, dass die Mafia Geld von den Leuten erpresst hat, sich also an deren Gewinn bereichert hat..?
Kommentar ansehen
29.05.2010 12:12 Uhr von steview
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
lieber die Mafia: die Italiener haben die Mafia,wir Deutschen haben Merkel,Schäuble und Westerwelle
Kommentar ansehen
31.05.2010 10:41 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3. absatz ist hohl. passt nicht zum rest (ist in der quelle auch schon so) und ist sehr unlogisch. zwar hätten in so einem fall die mafiosi ihr geld gewaschen, aber doch nicht der verkäufer des gewinnloses. wie erklärt der die herkunft seines plötzlichen geldsegens?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?