28.05.10 10:56 Uhr
 1.620
 

"Tungstène": Neue Software entlarvt retuschierte Bilder

Arbeiten mit Bildbearbeitungsprogrammen ist heutzutage einfach und jederzeit machbar. Nun entwickelte ein Franzose eine Software, die solche Bearbeitungen an digitalen Fotos erkennbar machen kann.

Getestet wird die Software unter anderem durch das französische Verteidigungsministerium. Das Programm mit dem Namen "Tungstène" kann die Stellen genau erkennen, an denen ein Bild bearbeitet wurde und wie stark es bearbeitet wurde.

Im vergangenen Jahr legte ein französischer Abgeordneter sogar einen Gesetzesentwurf vor, laut dem retuschierte Werbebilder als retuschiert kenntlich gemacht werden sollen. Es kam in letzter Zeit häufig vor, dass es zu Aufregung um retuschierte Bilder in der französischen Presse kam.


WebReporter: Thommyfreak
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Foto, Software, Bildbearbeitung, Retusche
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2010 10:56 Uhr von Thommyfreak
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Na da werden aber ein paar Stars am zittern sein, dass jetzt erkennbar wird, wo sie grafisch geliftet haben :)
Kommentar ansehen
28.05.2010 11:10 Uhr von eXeCo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der Quelle ist auch leider nicht zu sehen was das Verteidigungsministerium damit jetzt genau zu tun hat.

[ nachträglich editiert von eXeCo ]
Kommentar ansehen
28.05.2010 11:37 Uhr von Sarein
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
interressant aber es gibt jetzt schon ein par programme die ähnliches können vielleicht nicht ganz sogut wie das vom ministerium aebr keine news wert
Kommentar ansehen
28.05.2010 12:06 Uhr von dreamlive
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder Bearbeitungsschritt ist im Bildhintergrund eingeschrieben. Mit der Fehlfarbtechnik von der Nasa entwickelt, lässt sich auch jeder Bearbeitungspunkt analysieren. Die Ränder des Objekts stimmen nämlich nicht mit dem Umfeld überein. Und diese Technik ist so alt wie die Digitalfotografie selbst. Also nichts neues. Gähn ...
Kommentar ansehen
28.05.2010 12:38 Uhr von realCaleb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sarein und co: Kennt jemand ein solches Programm?
Also Namen und Hersteller....
Würds mir gern mal anschauen.
Kommentar ansehen
28.05.2010 13:34 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann jemand mal die apollo fotos checken? nur so zu sicherheit, aber glaube nicht das da was retuschiert wurde!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?