28.05.10 08:58 Uhr
 241
 

Ältere F-16 Fighting Falcon der Luftstreitkräfte Pakistans werden aufgerüstet

Vor knapp vier Jahren haben die USA 5,1 Milliarden Dollar für ein Unterstützungsprogramm, das der Modernisierung und Auffrischung der F-16 Flotte von der Luftwaffe Pakistans dienen sollte, beschlossen.

Jetzt erhielt der US-Flugzeugbauer Lockheed Martin einen Auftrag von rund 325 Millionen Dollar um die nach dem Vertrag von 2006 etwas in die Jahre gekommenen F-16A/B und F-16C/D zu modernisieren bzw. aufzurüsten.

Der US-Flugzeughersteller kann insgesamt 53 Nachrüstsätze für die F-16 Mehrkampfjets liefern. Im Gesamtwert von 5,1 Milliarden Dollar des damaligen Programms waren auch 18 neue Jets des Typs F-16C/D vorgesehen und beinhaltete zusätzlich 18 Vorkaufsrechte aus dem Block 50/52.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kampfjet, Luftwaffe, F-16
Quelle: www.fliegerweb.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2010 08:58 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So wie ich das lese, wurden die Optionen und die neuen Jets des Typs C/D noch nicht bestellt bzw. getätigt. Für meine Begriffe wird im Mittleren und Fernen Osten, sei es Indien, Pakistan, Vietnam oder Südkorea seit geraumer Zeit zu sehr hochgerüstet... (Bild eines F-16A)
Kommentar ansehen
28.05.2010 11:14 Uhr von usambara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ein Dankeschön für die Offensive der pakistanischen Armee gegen Taliban von den USA
Kommentar ansehen
28.05.2010 14:39 Uhr von ZzaiH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haben die keine: anderen sorgen als die aufrüstung von jets?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?