27.05.10 23:48 Uhr
 2.650
 

Zahlungssystem wird nun auch bei der REWE-Group geändert

Nun hat auch die Rewe-Group den Kritiken der Datenschützern nachgegeben und stellt ihr Bezahlsystem auf EC-Kartenzahlung mit PIN-Nummer um.

Laut Aussagen aus dem Konzern reagiert man auf Kundenreaktionen, was die Datensicherheit beim Bezahlen mit dem Lastschriftverfahren betrifft.

Reporter vom NDR haben aufgedeckt, dass die REWE-Group Daten von Kunden weitergab, ohne dass sie wussten, dass sie eine Einverständniserklärung dafür gaben.


WebReporter: Extron
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Datenschutz, EC-Karte, Rewe, Zahlungssystem
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2010 23:48 Uhr von Extron
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Die Medien haben Gewonnen.
Damit wäre das auch wieder Erledigt, mal abwarten bis wieder ein Markt in den meiden auftaucht.
Kommentar ansehen
28.05.2010 01:23 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Gut so ! Hoffentlich werden jetzt nicht die Pin - Nr. mit Hilfe der Überwachungscams aus versehen.. äh...registriert .
Kommentar ansehen
28.05.2010 01:27 Uhr von Phistomefel
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Na und? als ob das was ändern würde?gut jetzt kann man unsere daten nich mehr bei rewe sammeln, aber den fallen schon neue möglichkeiten ein. siehe google, da hat man, natürlich nur ganz ausversehen, persönlichste daten mit abgespeichert...großkonzerne haben die macht(informationen) und das ändert sich auch nich mehr
Kommentar ansehen
28.05.2010 07:23 Uhr von SN_Spitfire
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Phistomefel: Auf welche News stützt Du deine Behauptungen gegenüber Google?
Wenn Du damit das WLAN-Problem bei StreetView meinst, muss ich dich enttäuschen. Da werden nicht weniger Pakete aufgezeichnet, als wenn ich mit meinem Laptop vor deinem Haus stehe und schau, wie dein WLAN heisst. Hinzu kommt noch die MAC-Adresse des AccessPoints.
Wenn Du das als "persönlichste daten" deklarierst, dann schalt dein verdammtes WLAN ab, anstatt hier rumzunörgeln.

Die Sache mit REWE ist ein handfester Datenschutzskandal gewesen, welcher zum Glück aufgedeckt wurde.
Wer steht auch schon an der Kasse und liest sich erstmal den ganzen Wisch durch, den er da unterschreibt. Theoretisch kann man da sein Todesurteil unterschreiben und würde es nichtmal merken.
Gut, dass REWE so schnell reagiert und umgestellt hat. Wer will schon in Skandale verwickelt werden wie einstmals ALDI...
Kommentar ansehen
28.05.2010 08:08 Uhr von U.R.Wankers
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
bar zahlen: und sich den ganzen Käse sparen,
so einfach ist das....
Kommentar ansehen
28.05.2010 08:50 Uhr von artefaktum
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@SN_Spitfire: "Wenn Du damit das WLAN-Problem bei StreetView meinst, muss ich dich enttäuschen. Da werden nicht weniger Pakete aufgezeichnet, als wenn ich mit meinem Laptop vor deinem Haus stehe und schau, wie dein WLAN heisst."

Google hat das allerdings nicht bei einem einzigen Haus versucht, sondern systematisch bundesweit.

Ich denke beim Thema Datenschutz sollte gelten "Wehret den Anfängen". Und wenn ich höre, dass Google sich rausgeredet hat, das sei gar keine Anweisung von Google selbst sondern eine "Verfehlung" einzelner Mitarbeiter gewesen die das ohne Anweisung von Google gemacht hätten, dann klingeln bei mir alle Alarmglocken.

Mir finde hier etwas mehr Vorsicht vernünftiger.

[ nachträglich editiert von artefaktum ]
Kommentar ansehen
28.05.2010 08:52 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das soll natürlich heissen: Ich finde hier etwas mehr Vorsicht vernünftiger.

sorry.
Kommentar ansehen
28.05.2010 09:11 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
also ich hatte die andere news auch gelesen, wo was von unterschriften bekommen stand usw... und habs da nich so ganz verstanden und hier jetz noch mehr.

normalerweise, unterschrift = einzugsermächtigung = unsicherer für das geschäft, weil erst 1-2 tage später stattfindet könnte ja das konto leer sein und nicht abbuchbar sein.

pinnummer = direkte anweisung über internet zur bezahlung, kostet geld deshalb wurde das früher immer erst ab bestimmten beträgen gemacht. vorteil man sieht direkt, wenn ein kunde zahlungsunfähig is, er kann einfach nicht bezahlen.


ich war schon oft im rewe und musste noch NIE irgendwann eine unterschrift leisten. ich hab immer nur mit pin bezahlt. und ein wenig doof waren die spiegel an der decke angebracht (eigentlich damit die bequem in den einkaufswagen gucken können gedacht) so konnte man theoretisch auf das pinpad gucken. ich hab denen das gesagt und die wurden tatsächlich ein wenig gedreht, dass man nichts mehr sehen kann.

aber was zum teufel is an dieser unterschrift so schlimm?
Kommentar ansehen
28.05.2010 09:48 Uhr von superhy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sind wir bei google oder bei Rewe ? sind wir hier bei dem google-daten-sammel-thema oder bei dem Rewe thema ?

Und @ teKILLA :

Mit der unterschrift gibst du deine einwilligung, deine Daten ( Name, Kto.+Bank, Datum , etc )
über den Zahlungszeitpunkt hinaus zu speichern !
UND : an Wirtschaftsauskunftsdienste ( Creditreform, Schufa ! )
weiterzugeben ! Nicht nur bei NICHT erfolgter zahlung !

Zum Spiegel wegdrehen : Find ich Cool !

Sollte auch mal die spasskasse machen, mit Ihren kameras in ziemlich direkter nähe an der decke der Geldautomatenvorräume ! ;)
Kommentar ansehen
28.05.2010 10:14 Uhr von Schafschen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Ich kaufe häufig bei Rewe ein und musste normal nur mit Karte und Unterschrift (ohne PIN) bezahlen. Allerdings habe ich einmal bei zwei verschiedenen Rewe-Filialen eingekauft, dann musste ich bei der zweiten Zahlung meine Pin eingeben. Weil ich mich gewundert hab fragte ich die Verkäuferin, und die sagte man kann nur eine Zahlung am Tag ohne PIN machen dann muss man die PIN bei der nächsten Zahlung eingeben...

Es war also schon immer eine Art Sicherheitsmechanismus vorhanden. Das mit dem Spiegel über der Kasse stimmt aber... Aber die Pin-Felder hier haben einen Sichtschutz drüber...
Kommentar ansehen
28.05.2010 10:19 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@superhy: ok verstanden, aber hatten die das denn schon so gemacht? weil ich wie gesagt noch nie da eine unterschrift machen musste. ich hab immer nur mit pin bezahlt.
Kommentar ansehen
28.05.2010 12:13 Uhr von Sarein
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ganz ehrlich mal wer bezahlt bei nem discounter mit ner karte egal ob ece oder kredit sowas von sinnlos wozu ist denn bargeld typisch
Kommentar ansehen
30.05.2010 22:50 Uhr von Ultrasick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@superhy: Die Sparkasse weis sowieso dein Pin und die Mitarbeiter können ihn im Computer nachschauen. Bei der Kasse vom Rewe wissen die Verkäufer deinen Pin nicht und sie können ihn (wenn mit der Elektronik alles in Ordnung ist) auch nicht nachschauen.
Kommentar ansehen
31.05.2010 18:43 Uhr von olivenbaumpflanzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bei aral jetzt auch! Ich war grad bei aral tanken, die haben genau die gleichen belege wie die bei heise.de !

Ich habe mich mit dem Pächter unterhalten, er sagt er kann ja nix dafür, das würd ihm ja aufgedrückt.

Achtet mal drauf!

REWE knickt ein und bei ARAL wirds (weiter? wie lang schon?) gemacht.

[ nachträglich editiert von olivenbaumpflanzer ]
Kommentar ansehen
13.01.2012 17:05 Uhr von tim_vollmer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sarein: REWE ist kein Discounter, sondern ein Vollsortimenter...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?