27.05.10 20:17 Uhr
 2.855
 

Problem behoben: "Voyager 2" sendet wieder verständliche Daten (Update)

Vor einigen Tagen wurde bei ShortNews darüber berichtet, dass die Raumsonde "Voyager 2" Daten in einem unbekannten Format übertragen hatte. Die Techniker vermuteten einen Fehler in ihrem Flugdatensystem und versetzten die Sonde Ende April in einen Modus, der nur Statusinformationen zur Erde schickt.

Am 12. Mai wurde ein vollständiges Speicherabbild des Systems zur Erde übertragen und intensiv untersucht. Die Annahme der Techniker war korrekt: Ein einziges falsch gesetztes Bit war der Grund für das unverständliche Format der Daten. Ein Reset des Systems am 19. Mai sollte den Fehler beseitigen.

Ein paar Tage später übermittelte die 13,8 Milliarden Kilometer entfernte Sonde ihre Daten wieder in dem erwarteten Format zur Erde. Trotz des erfolgreichen Neustarts wird diesem System in den nächsten Wochen erhöhte Aufmerksamkeit zuteil, um eventuellen Problemen schnell entgegenwirken zu können.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Daten, Problem, Raumsonde, Voyager
Quelle: www.raumfahrer.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2010 20:17 Uhr von alphanova
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Problem erkannt, Problem gebannt. Die Sonde könnte noch weitere zehn Jahre Daten senden bis ihre Energievorräte aufgebraucht sind.
Kommentar ansehen
27.05.2010 20:23 Uhr von Jlaebbischer
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Ein Reset hat gereicht? Welches Betriebssystem war das noch mal, bei dem ein Neustart in der Regel hilft, Probleme zu beseitigen?
Kommentar ansehen
27.05.2010 20:51 Uhr von rabbi5000
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Microsoft Satelite 98 bestimmt :D

wo wir grad beim Thema sind. bin gespannt, ob Lena am Samstag den Grand Prix rockt.
Kommentar ansehen
27.05.2010 20:53 Uhr von c3rlsts
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer: Jedes? ;)
Solange es ein temporärer Fehler ist wirkt ein Neustart natürlich bei jedem Betriebssystem. Sei´s Windows, Linux, OSX, bis hin zu deiner Waschmaschine.

Edit: Typo

[ nachträglich editiert von c3rlsts ]
Kommentar ansehen
27.05.2010 21:20 Uhr von CHR.BEST
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Alt aber gut: Wenn man bedenkt, daß diese Sonde nunmehr seit über 30 Jahren ununterbrochen Daten zur Erde funkt, grenzt es schon fast an ein Wunder, daß das Teil noch immer funktioniert.

Voyager 2 zählt außerdem zu den am weitesten von der Erde entfernten Objekten, die je von Menschenhand geschaffen wurden.

Übrigens wird es noch ca. 40.000 Jahre dauern, bis Voyager 1 den nächsten Stern erreicht, obwohl diese Sonde etwa 17x so schnell wie eine Gewehrkugel fliegt (17 km/sec).
Kommentar ansehen
27.05.2010 22:05 Uhr von Azeruel
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Und Minuspunkte gibt man an c3rlsts aus welchem Grund?...
Das Niveu steigt leute, es steigt!....

Jedenfalls eine hammer Sonde, die uns hoffentlich noch ein paar Jahre erhalten bleibt.
Kommentar ansehen
27.05.2010 22:51 Uhr von MBGucky
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Azruel, rabbi5000: ist wahrscheinlich wieder ein Minustroll unterwegs.
Niveau? Ist ne Gesichtscreme, oder?

@rabbi5000:
ein Satellit ist ein Körper, der einen anderen Körper in einer festen Bahn umkreist. Der Mond ist zum Beispiel ebenfallds ein Satellit. Voyager 2 hingegen nicht.
Kommentar ansehen
28.05.2010 01:52 Uhr von Klassenfeind
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt sind: unsere Alien - Theorie - Vertreter erst mal frustriert..

*g*
Kommentar ansehen
28.05.2010 08:10 Uhr von antzen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
interessant bleibt aber noch die frage wer das bit falsch gesetzt hat...

;o)
Kommentar ansehen
28.05.2010 08:39 Uhr von EdwardTeach
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Klassenfeind: der Neustart hat die Aliens vertrieben, so siehts aus. =)

Na aber schön News und super Sache das sie wieder sendet.
Naja sie wollte ein Signal vom Schöpfer und hat es bekommen. Voyeger2 weiss nun das der Schöpfer noch lebt. :)
Kommentar ansehen
28.05.2010 12:56 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
die werden wohl zu gut bezahlt? die analysieren ein speicherabbild, um das problem dann mit einem simplen reset zu lösen? eindeutig überbezahlt. ein normalsterblicher würde erst resetten und dann schauen, was das problem ist, wenn es immernoch da ist.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter
US-Schüler für neues Waffenrecht
BGH-Urteil: Ex-Polizist zerstückelt Mann - Lebenslange Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?