27.05.10 17:59 Uhr
 255
 

Entführungsfall Natascha Kampusch kommt ins Kino

Filmproduzent Bernd Eichinger, unter anderem bekannt durch "Der Untergang", bringt den Entführungsfall der Natascha Kampusch (ShortNews berichtete) ins Kino.

Eichinger hat die Rechte für den Kinofilm gekauft und arbeitet auch am Drehbuch mit.

Natascha Kampusch hätten Briefe, die sie erhalten habe, dazu bewogen, ihr Leben verfilmen zu lassen.


WebReporter: neotom
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kino, Entführung, Natascha Kampusch, Bernd Eichinger
Quelle: www.cynamite.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Natascha Kampusch äußert sich zu Fall in USA: 13 Kinder von Eltern eingesperrt
Schmuckkollektion von Entführungsopfer Natascha Kampusch
Natascha Kampusch arbeitet: "Ich will dem Staat nicht zur Last fallen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2010 18:06 Uhr von slayniac
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Na also: Ich wusste doch, dass sich damit irgendwie Geld machen lässt.
Hoffentlich kommt auch irgendwann das Videogame.
Kommentar ansehen
27.05.2010 18:07 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das auch noch ! :-(: Waren es nur die Briefe,die sie bewogen hat ,einen Film drehen zu lassen..oder war da vielleicht auch ein bisserl "Bares" mit im Spiel ??
Kommentar ansehen
27.05.2010 18:34 Uhr von gruen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
K.K.Lacke: das war ein witz von ihm, und jetzt weiß ich auch warum man immer so ein bescheuertes /Ironie off schreiben muss, wenn man einen witz macht.

Zur News: Wer will denn das bitte sehen? Die Tausenden von Nachrichten und Meldungen und Schilderungen damals haben sowas von vollkommen ausgereicht.
Kommentar ansehen
27.05.2010 18:38 Uhr von Plazebo2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@K.K.Lacke: lol Du steht wohl etwas auf dem Schlauch. Das war nur einer ironische Anmerkung über diese völlig überflüssige und Geld geile Kommerzialisierung.

Da sieht man doch das sich mit "etwas" Geld ein jeder Mensch sein ganzes Leben noch mehr in die Öffentlichkeit rücken lässt.
Kommentar ansehen
27.05.2010 18:44 Uhr von chip303
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
warscheinlich kriegt die Kampusch für 42 Millionen pro Drehtag die Hauptrolle...

die hat ihre "Entführung" ganz ganz clever vermarktet...
Kommentar ansehen
27.05.2010 18:51 Uhr von neotom
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
die spannende frage ist doch: wird es eine sexszene zu sehen geben oder nicht?
Kommentar ansehen
27.05.2010 19:26 Uhr von gruen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
neotom: das ist eher pervers als spannend. wi-der-lich!
Kommentar ansehen
27.05.2010 21:18 Uhr von kurti11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Um Gottes Willen: Wieviel Geld will sie denn noch rausholen. Wer will sowas sehen? Die Kampusch hat sie nicht alle.
Kommentar ansehen
28.05.2010 09:18 Uhr von Der_Norweger123
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@slyniac: Etwas änliches wie Sims?

Sims 4 Kampusch Edition?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Natascha Kampusch äußert sich zu Fall in USA: 13 Kinder von Eltern eingesperrt
Schmuckkollektion von Entführungsopfer Natascha Kampusch
Natascha Kampusch arbeitet: "Ich will dem Staat nicht zur Last fallen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?