27.05.10 16:09 Uhr
 5.434
 

Frankreich: Sechs Menschen wurden radioaktiv verseucht

Wie das Institut für Strahlenschutz und nukleare Sicherheit (ISRN) am Donnerstag mitteilte, sind in einer französischen Fertigungsanlage sechs Arbeiter radioaktiv verstrahlt worden. Der Vorfall wird auf der bis sieben reichenden Störfall-Skala mit zwei eingestuft.

Die sechs Personen versuchten mit Hilfe eines Roboters Metall, welches mit dem radioaktiven Stoff Kobalt 60 angereichert war, aus einer Maschine zu holen.

Dabei wurden sie verstrahlt. Wie groß der Schädigungsgrad ist, muss noch untersucht werden. Die sechs Männer befinden sich zurzeit in einem Krankenhaus in Ostfrankreich.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Frankreich, Radioaktivität
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2010 16:34 Uhr von sv3nni
 
+23 | -11
 
ANZEIGEN
wers nich weiss: millionen raucher verstrahlen sich taeglich mit polonium - und da kommt ordentlich was zusammen. lungenkrebs wird naemlich meist durch die strahlenschaeden ausgeloest.
Kommentar ansehen
27.05.2010 16:41 Uhr von Spafi
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
verstrahlt, verseucht bleib doch einfach sachlich und nenn es kontaminiert. Alles andere wäre eine Mutmaßung
Kommentar ansehen
27.05.2010 18:23 Uhr von httpkiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Radioaktives Metall aus z.B. Indien und China ist ja nichts neues. Das Zeug kommt tonnenweise über die grenzen. Die schmelzen da alles ein ohne irgend welche Sicherheitskontrollen. Wobei die Arbeiter ja gewusst haben müssen das sie hier sehr vorsichtig vorgehen müssen. es war ja bekannt, dass das Metall radioaktiv war. Wobei für ernsthafte Schäden muss das Zeug schon extrem stark strahlen.
Kommentar ansehen
28.05.2010 07:21 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@sv3nni: LOL. glaubst du den quatsch selbst? in zigaretten sind "ganz normale" toxische substanzen, die sich in der lunge ablagern. eigentlich wäre es sogar fast völlig egal, ob das zeug giftig ist. ob rauch oder staub - der risikofaktor ist wohl eher, dass die lunge nicht zur aufnahme von feststoffen gedacht ist.
Kommentar ansehen
28.05.2010 12:24 Uhr von Dr.Eck
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das in Zigaretten enthaltene Polonium Ursache für Krebs ist ist nicht oder nur unzureichend erforscht. Das es enthalten ist ist schon fast normal. Die Pflanzen (sollen) es durch die Wurzeln aufnehmen und wenn Tabakplanzen das können dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch das auch Kopfsalat das könnte.

Allerdings lagert sich der nicht ab :) ... ist also alles Mutmaßung ... natürlich sieht das in der "Blogger-Welt" alles schon wieder gaaaaaaaaaaaanz anders aus :D ...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?