27.05.10 15:54 Uhr
 640
 

USA: Großer Kinderporno-Ring aufgeflogen

Internet-Fahndern ist es in den USA gelungen einen internationalen Kinderporno-Ring auffliegen zu lassen. Dabei wurden während der Ermittlungen, die schon 2008 begannen, über 50 Personen in unterschiedlichen US-Staaten verhaftet.

Auf der passwortgeschützten Webseite sollen über 1.000 angemeldete Mitglieder Millionen von Bildern mit Kinderpornografie getauscht haben. Es soll eine Hierarchie bestanden haben, wo höher gestellte Mitglieder auch höhere Privilegien hatten.

Es wird versucht, eine Auslieferung von im Ausland lebenden Mitgliedern zu erreichen. Der Betreiber der Webseite soll zurzeit in England wegen Kindesmissbrauch für 14 Jahre im Gefängnis sitzen. Staatsanwalt Steven DeBrota sagte, dass das der bisher größte Fall sei.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Polizei, Kinderporno, Ring
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter
BGH-Urteil: Ex-Polizist zerstückelt Mann - Lebenslange Haft
Nach Telefonat - Männer verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2010 16:21 Uhr von DeusExChao
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
da is der überwachungsstaat usa doch zu was gut! solange dieses pädophile dreckspack lebt is doch kaum ein kind sicher.
solchen schweinen sollte man auf der stelle die hände bzw was andres abhacken. bzw wenigstens eine hand. und dann könn die sich zu tode arbeiten. is glaub ich das einzige was dagegen hilft.
Kommentar ansehen
27.05.2010 16:34 Uhr von Babykeks
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Gottseidank hat das Zugangserschwerungsgesetz Gottseidank hat das Zugangserschwerungsgesetz endlich mal Früchte getragen...

Wenn ich mich recht erinnere, war das doch die "große Lösung gegen KiPo"...


P.S.: Pro-Tip: http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von Babykeks ]
Kommentar ansehen
27.05.2010 16:39 Uhr von DeusExChao
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@babykeks: weißt doch wie das mit perfekten lösungen ist oder?

eine lösung ist nur solange perfekt bis sie umgangen werden kann. mfg
Kommentar ansehen
03.10.2010 13:24 Uhr von flireflox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Egal was man macht solche Straftäter wird es immer geben und das kann man mit keiner Überwachungsstaatsmaßnahme verhindern genauso wenig wie man verhindern kann, dass Drogen geschmuggelt werden oder Morde begangen werden.

Die Frage die man sich aber stellen sollte ist, ob wir bereit sind dafür, dass man ein paar solcher Spinner verfolgen kann uns immer mehr überwachen zu lassen, so dass am Ende eine unkontrollierbare Zahl von Beamten eure Emails lesen kann oder sehen kann welche Webseiten ihr besucht oder was ihr in privaten Chats schreibt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter
US-Schüler für neues Waffenrecht
BGH-Urteil: Ex-Polizist zerstückelt Mann - Lebenslange Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?