27.05.10 15:51 Uhr
 509
 

Magersucht lässt Gehirn schrumpfen

Am Columbia University Center for Eating Disorders wurden die Gehirne von jungen gesunden Frauen und magersüchtigen Frauen gescannt.

Beim Vergleich der Scanns fanden Experten heraus, dass die magersüchtigen Frauen über weniger Gehirnmasse verfügen.

Durch eine angemessene und gesunde Ernährung kann man das Gehirn allerdings wieder zum Wachstum anregen.


WebReporter: penelope3582
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankheit, Gehirn, Magersucht
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2010 15:52 Uhr von borgworld2
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Schrumpft es: vor der Magersucht oder erst danach?
Kommentar ansehen
27.05.2010 15:54 Uhr von penelope3582
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nach der Magersucht natürlich, die Magersucht lässt das Gehirn schrumpfen ;-)
Kommentar ansehen
27.05.2010 16:15 Uhr von kingoftf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sieht: man ganz eindeutig bei Ficktoria Beckham, so dünn und so blöd wie Bohnenstroh
Kommentar ansehen
27.05.2010 16:31 Uhr von Babykeks
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das Gehirn wieder zum Wachstum anregen?! Das Gehirn wieder zum Wachstum anregen?!

Ich dachte das Gehirn wäre beim Menschen recht bald "ausgewachsen" und bildet keine erwähnenswerte neue Masse/Verbindungen mehr?!

In der News klingt das so, als verliere man durch Magersucht so viele Neuronen wie durch ständiges Komasaufen - könnte diese aber im Gegensatz zu letzterem Szenario wieder "nachwachsen" lassen...

Oder soll man das eher als kläglichen Versuch verstehen, den Verlust von Wasser o.ä. im Hirngewebe, den man später wieder beheben kann, als tatsächliches Gehirnwachstum zu präsentieren?

Denn dann kann ich sensationell Tumore schrumpfen lassen...ich brauch dazu nur etwas Alkohol und ne Spritze... ;D
Kommentar ansehen
27.05.2010 16:36 Uhr von penelope3582
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hahaha: die ist dumm und hat einfach nur Glück gehabt,weil sie einen Fußballer geheiretet hat und dadurch unteradnerem in die richtigen kreise gekommen ist! Alleine kriegt die doch gar nichts hin...........
Kommentar ansehen
27.05.2010 22:30 Uhr von CHR.BEST
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das menschliche Gehirn braucht ständig etwa 20 Watt an Energie, die der Körper aus der in der zugeführten Nahrung gewinnt.

Insgesamt verbraucht damit alleine unser Gehirn 1/5 - 1/4 aller benötigten Kalorien. Es ist klar, daß krankhaftes Hungern hier zwangsläufig zu dauerhaftem Schwund führen muß.

Im Endeffekt ist das eine Überlebensstrategie der Evolution.
Denn in einer Situation, in der es wenig zu beißen gibt, können kleine Menschen mehr Nachkommen gebären und versorgen, als große Menschen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?