27.05.10 13:49 Uhr
 9.712
 

"LOST"-Finale enttäuscht Fans: Bericht führt jetzt alle ungelösten Rätsel auf

Letzten Sonntag lief in den USA das Finale zur sehr erfolgreichen Fernsehserie "LOST", die im Laufe ihrer sechs Staffeln zahlreiche Fragen aufwarf, auf deren Lösung die Fans bis zuletzt hofften.

Statt Antworten zu bekommen, wurden die Fans der Serie auch nach Ausstrahlung der letzten Folge mit lauter ungelösten Rätseln zurück gelassen, was zu Enttäuschung unter den Zuschauern führte.

Wie viele offene Fragen "LOST" unbeantwortet ließ, führt nun ein Bericht auf. Darunter sind solche Rätsel wie die um den Charakter Walt, die vier-zehige Statue und das Rauchmonster.


WebReporter: GodChi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fan, Finale, Bericht, Rätsel, Geheimnis, Lost
Quelle: www.widescreen-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2010 13:49 Uhr von GodChi
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Die zig offenen Fragen sind in der Quelle nachzulesen. Da wird zwar vor Spoilern gewarnt, aber bis auf die Tatsache, dass die aufgeführten Rätsel einfach nicht gelöst wurden, wird dort eigentlich gar nichts über das Finale verraten. Also wer mag, kann sich das ruhig auch ansehen, wenn er die letzte Staffel noch nicht zu Ende gesehen hat - das ist jedenfalls meine Meinung. Entscheidet selbst. Ich hab das Finale gesehen und bin nicht enttäuscht, auch wenn so vieles unbeantwortet blieb.
Kommentar ansehen
27.05.2010 13:58 Uhr von Jana_M
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ich fand´s gut: Ich weiß gar nicht, was die alle haben. Mir hat das Finale genauso gut gefallen wie schon die ganze Serie. Ich meine, war doch klar, dass die niemals alle Rätsel lösen können würden. Außerdem macht es Spaß, selbst über mögliche Lösungen in den diversen Fan-Foren zu diskutieren - und genau das wollten die Macher auch vermute ich.
Kommentar ansehen
27.05.2010 14:39 Uhr von derSchmu2.0
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Anfangs hab ich die Serie mit Spannung verfolgt irgendwann wurds mir aber ein wenig zu albern und da keine Loesungen folgten sondern immer wieder dieselben Spannungsboegen, an deren Ende man immer wieder enttaeuscht wurde, habe ich aufgehoert diese Serie weiter zu verfolgen....hinzu kam, dass in Deutschland die Seasons so zerissen wurde, dass einem entweder die Lust verging, weil da schon wieder die x. Wiederholung einer Folge lief, oder man wieder andere verpasst hat...

Ich fand die Mischung von Realitaet und Fiktion eigentlich ganz interessant, aber da immer mehr Fragen aufgeworfen wurden und kaum welche geloest wurden, wurde aus meinen Augen die Serie unuebersichtlich.

Mag sein, dass manche Leute das spannend finden, wenn man ueber offene Fragen diskutieren kann...aber so wie einiges wohl am Ende noch offen geblieben ist, welche aber elementare Dinge fuer die Vorfaelle in der Serie darstellen, kaeme ich mir schon ein wenig verarscht vor und das zeugt nur davon, dass den Produzenten bzw. den Drehbuchautoren die Serie ueber den Kopf gestiegen ist...es wurde gesteigert und gesteigert, ohne irgendwelche Ruecklagen...erinnert ein wenig an die Krise in den Staaten, wo viele Leute ohne gewisse eine Kreditwuerdigkeit auf Pump gelebt haben..
Nicht jeder, der sich eine Serie oder einen Film oder ein Buch liest, will sich danach grossartig mit dem Inhalt beschaeftigen...so, wie ich bei dem einen oder anderen Medium mich nachtraeglich noch im Web umgeschaut habe, um ein paar offene Fragen zu loesen, gibt es fuer mich Dinge, die ich nur zum einfachen Berauschen meiner Sinneswahrnehmung benutzen moechte. Dazu gehoerte fuer mich die Serie Lost....daher ist fuer mich diese Entwicklung eine Enttaeuschung gewesen und ich habe rechtzeitig aufgehoert, diese Serie zu gucken, ansonsten wuerd ich jetzt wie n Ochs vorm Berg stehen...
Kommentar ansehen
27.05.2010 14:40 Uhr von fallobst
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
hab lost mal ne chance gegeben, aber nachdem: immer nur mehr fragen und total abgedrehtes zeug dazu kamen, hab ichs sein gelassen.
Kommentar ansehen
27.05.2010 14:43 Uhr von Suppenhund
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da muß man nicht viel nachdenken, denn die Verantwortlichen heißen nicht Stanislaw Lem, oder Asimov, sondern J J Abrams & Damon Lindelof.
Kommentar ansehen
27.05.2010 14:56 Uhr von fallobst
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ganz genau schmu: selbst bei meinen totalen lieblingsserien hab ich keine lust mich mit irgendwelchen fan-fiction-schiss auseinanderzusetzen.

wozu auch?
Kommentar ansehen
27.05.2010 15:02 Uhr von wrigley
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bin die ganzen Fragen mal durchgegangen und die Hälfte davon hatte ich eh schon wieder vergessen :D

War auch bisschen enttäuscht mit der Entwicklung der Serie, bis Staffel 3 war sie noch nachvollziehbar und so, aber seit die ganzen Flashes angefangen haben, ging es nur noch bergab.

[ nachträglich editiert von wrigley ]
Kommentar ansehen
27.05.2010 15:29 Uhr von KZE
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Überrascht mich nicht: Die ersten zwei Staffeln hab ich die Serie noch gespannt verfolgt, aber mir kam es damals schon ziemlich auffällig vor, dass viele Dinge nicht aufgeklärt wurden, bevor die Handlung schon wieder eine ganz andere Richtung eingeschlagen hat.
Irgendwann hab ich aufgehört zu schauen, weil ich mir irgendwie nur noch verarscht und hingehalten vorkam.
Kommentar ansehen
27.05.2010 21:00 Uhr von Chaosbreaker
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Schlichtweg genial: Mir hat das Ende absolut gefallen, natürlich hätte man das eine oder andere noch aufklären können, aber wozu? Im Endeffekt ging es in der Serie um die Charaktere und diese waren mehr als brilliant. Einziger Nachteil ist vielleicht gewesen das es für "Quereinsteiger" fast unmöglich gewesen ist, da noch irgendwie reinzukommen, wenn sie sich nicht auch die vorherigen Staffeln reingezogen haben. Für mich jedenfalls DIE Serie es 21. Jahrhunderts (also..bis jetzt :) ), und es wird mit Sicherheit eine Weile dauern bis da ebenbürdiger Nachschub kommt. Ich hab mich jedenfalls 100% unterhalten gefühlt, und genau das ist auch der Sinn der Geschichte, würd ich mal sagen :)
Kommentar ansehen
28.05.2010 00:43 Uhr von Odontodactylus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Muss man denn alles haarklein erklärt bekommen?
Warum ist der Rauch schwarz?
Warum waren die nie auf dem Klo?
Warum hat die Statue 4 Zehen?
Dafür hab ich sogar eine Antwort. Weil 5 Zehen nicht auf den Sockel gepasst hätten!
Das Problem war das ein eine megagrosse Community um Lost gab und noch gibt. Dort wurde jede Folge regelrecht auseinander genommen. Für jedes Detail suchte man eine Verbindung oder Erklärung. Die wildesten Theorien wurden aufgestellt.
Das Lost von Anfang an eine Charakterserie war vergessen jetzt die meisten. Nicht umsonst wird eigentlich jeder Charakter mit Vorgeschichte und Nachgeschichte vorgestellt.
Das Finale rundet diesen Aspekt perfekt ab.
Natürlich hätte ich mir auch ein paar Antworten auf die wichtigsten Fragen gewünscht, aber Priorität hatte das nicht für mich.
Ich fand das Finale so wie es war sehr gut und hatte dabei sehr oft Tränen in den Augen.
Kommentar ansehen
31.05.2010 09:54 Uhr von the_other_others
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
So geht man nicht mit Kunden um: Viele Fans gehen jetzt einfach der Propaganda von ABC auf dem Leim: "war doch klar, dass nicht alles gelöst werden konnte", "es ging doch um die Charaktere". Ihr überseht hier aber zwei Dinge:
1. Es geht nicht um die Frage, warum 4 und nicht 5 Zehen, es wurden vielmehr ganz grundsätzliche Dinge nicht aufgeklärt, die auch für die Charaktere wichtig sind: was war die "Bestimmung"? Was bedeutet die Insel? Ist sie eher Himmel oder eher Hölle? Ist das Licht gut oder nicht gut? Was bewirkt es, was nicht? Wo sind die Parallelen zu unserer Welt, unseren Weltbildern? Ich kann nach dem Finale keinerlei Message mit nach Hause nehmen.
2. hatten die Prouduzenten mit Promo-Clips den Rätsel-Hype massiv angeheizt und immer neue Rätsel draufgepackt. Die ganze Spannung lebt von den Rätseln und den vorgezogenen Tatsachen in Form von Flash-Backs und Flash-Forwards. Nur durch die Rätsel hat die Serie überlebt! Also jetzt bitte nicht das ärmliche und dümmliche Ende schönreden.

Mir drängt sich das Gefühl auf, dass die ganze Serie in einer Bruchlandung abgewürgt wurde. Irgendwann muss ja mal die Wahrheit ans Licht kommen, dass der Rätsel-Hype ein einziger Betrug war.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?