27.05.10 11:36 Uhr
 157
 

NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen warnt: Verteidigungsbudgets nicht kürzen

Laut NATO Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen ist wirtschaftliches Wachstum auf Dauer nur zu erreichen, wenn die Verteidigungsbudgets der Staaten hoch genug sind, um "ein sicheres internationales Umfeld" zu schaffen.

Rasmussen reagiert damit auf die europäischen Sparprogramme zur Konsolidierung der Wirtschaft.

Auch in Deutschland sollen laut Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg entsprechende Einsparungen vorgenommen werden.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, NATO, Einsparung
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2010 11:39 Uhr von eXeCo
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
endlich mal einer der Klartext spricht
Vielleicht mal ein bisschen mehr in unsere allgemeine Sicherheit stecken und dafür weniger Straftaten bekommen
Kommentar ansehen
27.05.2010 11:42 Uhr von usambara
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Imperialismus statt Terrorismusbekämpfung?

O-Ton Horst Köhler:

"Meine Einschätzung ist aber, dass insgesamt wir auf dem Wege sind, doch auch in der Breite der Gesellschaft zu verstehen, dass ein Land unserer Größe mit dieser Außenhandelsorientierung und damit auch Außenhandelsabhängigkeit auch wissen muss, dass im Zweifel, im Notfall auch militärischer Einsatz notwendig ist, um unsere Interessen zu wahren, zum Beispiel freie Handelswege, zum Beispiel ganze regionale Instabilitäten zu verhindern, die mit Sicherheit dann auch auf unsere Chancen zurückschlagen negativ durch Handel, Arbeitsplätze und Einkommen. Alles das soll diskutiert werden und ich glaube, wir sind auf einem nicht so schlechten Weg."

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?