26.05.10 20:21 Uhr
 356
 

Automatenspiele enden oft in der Suchtklinik - Legale Gewinnspiele gibt es viele

Spiele machen süchtig und oft ähnelt das Suchtverhalten einer Alkoholsucht. Meist verliert man den Arbeitsplatz durch die Sucht, hat Probleme mit seinem gesellschaftlichen Umfeld und hat Suizidgedanken.

Extrem Spielsüchtige können schon mal 72 Stunden am Stück spielen und die Realität wie Essen und zur Toilette gehen verdrängen. Eine Suchtklinik kann bei Spielsüchtigen der letzte Ausweg sein. Angebote an Gewinnspielen gibt es viele und der Umsatz beträgt bis zu 30 Milliarden Euro jährlich.

Glücksspiele unterliegen in Deutschland den Ländern. Staatliches Marketing und Werbung für Glücksspiele ist aber verboten. Dennoch gibt es viele illegale Gewinnspiele im Internet. Nicht verboten sind auch Spielautomaten, die aber durch die schnelle Reaktion von Spiel und Gewinn sehr gefährlich sind.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Therapie, Sucht, Glücksspiel, Spielsucht
Quelle: www.br-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2010 21:32 Uhr von eXeCo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ehm man nehme Lotto?
Kommentar ansehen
27.05.2010 23:01 Uhr von killozap
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll das heissen? Zitat: "Glücksspiele unterliegen in Deutschland den Ländern."

Besser: Sind Ländersache oder so was...

Aber diese Geldspeilautomatenscheisse, die gehört echt abgeschafft. Früher gab es in der Spielhalle ein paar solche Automaten, dazu noch Video und Flipper. Heute sind es durchorganisierte Drogen-Höllen, in den die Süchtigen sich ruinieren. Flipper und Video sieht man kaum noch ...

Ich will mal wieder richtig Flippern ... :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?