26.05.10 19:32 Uhr
 713
 

Verstimmungen zwischen Moskau und Teheran

Eigentlich verbindet die Regierungen in Moskau und Teheran seit Langem eine überaus stabile Freundschaft. Seitdem Russland sich jedoch langsam der westlichen Position in Bezug auf Sanktionen gegen den Iran annähert, wird der Ton zwischen den Ländern schärfer.

So äußerte Mahmud Ahmadinedschad kürzlich bedenken, "ob Moskau noch immer auf unserer Seite steht oder andere Ziele verfolgt". Dies wird als bisher beispielloser Affront gegen die russische Regierung gewertet.

Deutlicher wurden die aktuellen Verstimmungen zwischen den beiden Nachbarländern noch durch die Aussagen eines russischen Regierungssprechers: Dieser warf Ahmadinedschad "politische Hetze" vor und erklärte Russland verfolge seine eigenen und nicht etwa amerikanische Interessen.


WebReporter: Dr.G0nz0
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Moskau, Teheran
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2010 21:56 Uhr von all_in
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Bye, bye, S-300: .
Kommentar ansehen
27.05.2010 02:13 Uhr von all_in
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Was du alles nicht glaubst, 1984. Dann lies das:

"Der Vertrag zwischen Moskau und Teheran über die Lieferung der fünf Flugabwehrsysteme S-300 im Wert von einer Milliarde US-Dollar war zwar bereits 2007 geschlossen worden, die Lieferungen haben jedoch trotz der Kritik Irans nicht begonnen. Nach Angaben eines russischen Waffenmanagers waren die Luftabwehrsysteme im vergangenen Jahr von der russischen Armee gekauft worden."

http://de.rian.ru/...

Tja, du armer kleiner. Wenn die russische Armee diese S-300 Systeme, die zwar am Anfang für den Iran bestimmt waren, erworben hat, dann ist das mit der Lieferung endgültig vorbei. Na, kullern dir schon die Tränen? Lass dich doch von Ahmed trösten, vielleicht gibt er dir ja als Trostgeschenk einen Sprengstoffgürtel, mit dem du gegen das böse Zionistenregime in den Krieg ziehen kannst.
Kommentar ansehen
27.05.2010 22:32 Uhr von Laz61
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das kann sich schnell ändern: Moskau ist über die amerikanischen Abwehrraketen in Polen (direkt an der Grenze) genauso verstimmt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?