26.05.10 17:41 Uhr
 181
 

Velbert: Rentner prallt in Tempo-30-Zone mit Opel gegen eine Mauer

Weil er in einer Tempo-30-Zone die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, geriet ein 81-Jähriger am Dienstagmorgen erst in den Gegenverkehr und prallte anschließend gegen eine Mauer.

Dabei verletzte sich der Mann leicht, am Opel Astra entstand Schaden in Höhe von 6.000 Euro. Das Auto kippte auf die Fahrerseite und wurde von Zeugen wieder auf die Räder gestellt. Diese löschten auch einen Schwelbrand im Motorraum mit einem Feuerlöscher.

Nach eigenen Angaben verlor der Fahrer die Kontrolle, weil ihm ein Tier ins Auge geflogen sei. Zeugen berichteten jedoch, dass der Mann deutlich zu schnell unterwegs war.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Opel, Rentner, Tier, Tempo, 30-Zone
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Koh Samui: Tschechischer Tourist stürzt Wasserfall hinunter und stirbt
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Ingolstadt: Raser tötet zwei Buben - Sechs Monate Haft auf Bewährung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2010 18:25 Uhr von Extron
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ach nur ein 81-Jähriger dann ist sicher das kleine Tier dran schuld.
Das er das überhaupt gesehen hat.

Meinem Opa haben sie über Nacht das Auto verkauft damit er nicht mehr fährt, und er war erst 73 Jahre alt.

Und jetzt sag mir bitte einer, das ein 81-Jähriger noch alle Sinne hat die zum Autofahren benötigt werden.
Kommentar ansehen
26.05.2010 21:31 Uhr von killozap
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Vater: ist auch 81 und fährt noch regelmäßig mit dem Auto, aber auch mit der 600er BMW...
Kommentar ansehen
26.05.2010 21:40 Uhr von Noquest
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ausnahmen bestätigen die Regel Sollte er zu schnell gefahren sein, ist er auch nicht viel besser als die vielen "jüngeren" Autofahrer, von denen man täglich lesen kann. Die sich dann gerne in Ausreden flüchten wollen oder gar vom Unfallort abhauen. Wo ist also das Problem mit den alten Menschen?
Meine Mutter z.B. fährt mit 75 Jahren noch Straßenralleys und wurde im letzten Jahr als sichere Autofahrerin (50 Jahre unfallfrei) vom Bürgermeister unserer Stadt geehrt.

Verallgemeinerungen sind einfach nur dumm!

[ nachträglich editiert von Noquest ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Koh Samui: Tschechischer Tourist stürzt Wasserfall hinunter und stirbt
Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?