26.05.10 13:45 Uhr
 329
 

Warnung vor Linksextremismus - stetig steigende Gewaltbereitschaft

Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Heinz Fromm, warnt am heutigen Mittwoch vor einer zunehmenden Gewaltorientierung in der linksextremen Szene.

Es in den Vergangenen Monaten kam es erneut zu Angriffen, so wurde unter Anderem eine Polizeiwache in Hamburg Ziel eines Anschlages.

Die Diskussion in der Szene, ob Angriffe gegen Repräsentanten des Staates oder der Wirtschaft gerechtfertigt sei, würde durch den Verfassungsschutz aufmerksam verfolgt, so Fromm weiter. Würde es soweit kommen, wäre die Grenze zum Terrorismus überschritten.


WebReporter: Hexenmeisterchen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gewalt, Warnung, Linksextremismus
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2010 13:49 Uhr von eXeCo
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
mmh: ob Links oder rechts die Gewaltbereitschaft steigt immer mehr..
und was am meisten angst bereitet..niemand weiß wie man das zurückhalten soll..

außer alle wegzusperren...aber das, wie wir alle wissen, ist auch nur eine kurze ""Entspannungsphase""
Kommentar ansehen
26.05.2010 13:54 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Sicher, generell gilt -so denke ich-: das Extremisten, ganz gleich aus welchem Lager, eher zur Gewalt neigen. Dennoch wurde, und das ist mein Gefühl(!), gerade der Extremismuss aus der Linken Ecke lange totgeschwiegen.
Kommentar ansehen
26.05.2010 14:15 Uhr von usambara
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
vielleicht sollte er mal an die Hamburger Hafenstraße erinnert werden, diese Zeiten waren weit aus heftiger.
Kommentar ansehen
26.05.2010 14:31 Uhr von Pro-Contra
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
Wenn Probleme vergessen werden oder gar nicht erst zur Sprache kommen, kein Wunder das WIR MENSCHEN sauer werden.
Ohne die linken, wo wären wir da???
Genau, noch viel tiefer in der scheiße!!!

Fuck Nazis!
Kommentar ansehen
26.05.2010 14:35 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Mann muss doch seine Meinung auch: ohne Gewalt äußern können, oder?!
Kommentar ansehen
26.05.2010 16:04 Uhr von EduFreak
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Hexenmeisterchen: man sollte seine meinung gewaltfrei ausüben können, aber oft kann man es nicht. wenn man bei einer angemeldeten friedlichen demo plötzlich eingekesselt und festgehalten wird, kann man entweder auf seine rechte verzichten oder sich versuchen zu wehren.

das soll jetzt keine entschuldigung dafür sein, dass bei vielen demos irgendwelche chaoten (meist ohne jegliche politische zugehörigkeit) sinnlos randalieren.
Kommentar ansehen
26.05.2010 19:08 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Würde man: jeden Krawallmacher mal für mehrere Monate nach Sibirien in ein Arbeitslager schicken, wäre man das Problem vermutlich ganz schnell los. Aber das darf ja ein Rechtsstaat nicht...

Man muss sich echt mal Gedanken um ein paar vernünftige Disziplinierungsmaßnahmen machen. Die Extremisten nutzen die Schwäche des Rechtsstaats schamlos aus.
Kommentar ansehen
26.05.2010 20:31 Uhr von Metalian
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Warnung vor Linksextremismus: Dass ich das noch erleben darf !!! ;)
Kommentar ansehen
26.05.2010 21:59 Uhr von maki
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Tja - Was lange gärt wird Wut. Und mit friedlichaufderStrasserumstehn ist dieses extrem gewaltbereite Blutsaugersystem nicht zu bekämpfen.
Kommentar ansehen
26.05.2010 23:03 Uhr von selphiron
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
grmpf: Wenn es denn wenigstens was bringen würde...da machen die Linken ein Polizeiwagen kaputt..hurra nu haben sies dem Staat aber gezeigt.Was sie nicht bedenken ist,dass der mit dem Geld ersetzt wird, das unter anderem ihre Eltern zahlen.So schiessen sie sich selber ins Knie.
Kommentar ansehen
27.05.2010 09:01 Uhr von politikerhasser
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
... wie in Deutschland Politik gemacht wird muss man sich nicht wundern, wenn sich das Volk wehrt - zunehmend mit illegalen Mitteln, da sonst nichts hilft.

Das ist nicht richtig - aber folgerichtig.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?